logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Taschenbücher und die Phantastische Literatur im Buchformat » BĂŒcher » Unheimliche Geschichten » Unheimliche Geschichten Bd. 3: Mord in Riga von Carl von Holtei
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5535

13.09.2016 20:06
Unheimliche Geschichten Bd. 3: Mord in Riga von Carl von Holtei
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Ein Leckerbissen fĂŒr alle Krimifreunde: einer der ersten deutschen Kriminalromane, 1855 in einer "Bibliothek deutscher Originalromane der beliebtesten Schriftsteller" erstmals erschienen., fĂŒr den Nachdruck in dieser Serie auf den dramatischen Kern der Geschichte gekĂŒrzt. Der reiche TeehĂ€ndler Muschkin wird an einem trĂŒben Februarmorgen blutĂŒberströmt in seinem Haus in Riga aufgefunden. VerdĂ€chtig macht sich der Diener Ivan, ein hĂŒbscher fröhlicher Bursche, der auch nach einer entsprechenden Behandlung durch das GefĂ€ngnispersonal gestĂ€ndigt gemacht und dann zu einer drakonischen Strafe verurteilt wird. Wenige Stunden vor seiner Exekution gerĂ€t der Polizeichef auf eine neue Spur. Wird Ivan noch gerettet?


Mord in Riga

Einer der ersten deutschen Kriminalromane


von Carl von Holtei

Nachwort von Hildegard Gerlach

HerderbĂŒcher Bd. 729 = Unheimliche Geschichten Bd. 3

127 Seiten

Erschienen 1979

Herder Verlag

__________________
Wenn man in der Kindheit erzĂ€hlen hört, daß die Toten um Mitternacht... in den Kirchen den Gottesdienst der Lebendigen nachĂ€ffen: so schaudert man der Toten wegen vor dem Tode; und wendet in der nĂ€chtlichen Einsamkeit den Blick von den langen Fenstern der stillen Kirche weg und fĂŒrchtet sich, ihrem Schillern nachzuforschen, ob es wohl vom Monde niederfalle.

Jean Paul: SiebenkÀs

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
85757
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018