Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Professor Zamorra » PZ1001-heute » Band 1105: Das Voynich-Manuskript » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4372

Band 1105: Das Voynich-Manuskript Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



In Meersburg am Bodensee verschwinden junge Frauen. Aber was auf den ersten Blick eher wie ein Krimi aussieht, entpuppt sich für den Professor und seine gefährtin Nicole schon bald als Ausflug in ein selbst ihnen noch neues Reich. Was haben Elfen damit zu tun? Welche Rolle spielt das alte Grimoire, das an der Yale-Universität plötzlich verschwindet? Und wer steckt hinter dem Hexenzirkel, der am Bodensee sein Unwesen treibt …?

Geschrieben von Christian Schwarz
Erscheinungstag: 4.10.2016






Diesen Roman bewerten Die aktuelle Top50

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

09.10.2016 10:02 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8242

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Um mal eine englische Phrase einzudeutschen: Das Heft gab mir eine harte Zeit. Irgendwie wollte es an keiner Stelle so richtig zünden. Verschiedene Punkte haben mir nicht gefallen.


Nicole verhält sich immer wieder so, als hätte sie gerade ihre Erdbeerwochen. Normalerweise sind es andere, denen es auffällt, wenn Charaktere sich seltsam benehmen. Dieses mal finde ich, dass Nicole nicht so dargestellt wird, wie ich es gewohnt bin. Viel zickiger, eifersüchtiger und unselbstsicherer. Dabei ist sie doch die taffe Frau an Zamorras Seite, die zwar gern mal stichelnde Kommentare abgibt, aber sie nicht so meint.

Die Handlung ist mir mit zu viel Erotik angefüllt. Junge Frauen die durch magische Beeinflussung geil auf jemanden werden, breitbeinig dasitzende nackige Elfen, und so weiter. Mir war das einfach zu viel.

Apropos Elfen, die konnten mich überhaupt gar nicht überzeugen. Leider nehmen die Sagengestalten einen großen Teil der Handlung ein. Sie waren mir zu kitschig dargestellt, zu sehr wie die Elfen auf irgendwelchen Nippes-Vasen und Figürchen. Kein Vergleich zur Fabelwelt, die Anika vor einigen Monaten beschrieben hat.

Der obligatorische Vergangenheits-Plot, den ich üblicherweise am meisten an Manfreds Roman mag, ist dieses mal nur in Ordnung geschrieben. Das liegt vor allem daran, dass keine bekannte historische Persönlichkeit mitspielt. Ich habe extra nochmal gegoogelt, ob die Hexe oder der Hexenjäger auf historischen Personen aufbauen, konnte aber nichts finden. So ist das im Endeffekt nur eine beliebige Hexenhandlung im Mittelalter.

Einzig das zu Beginn wichtige Voynich-Manuskript hat mein Interesse geweckt. Dieses wurde bedauerlicher Weise nicht wirklich in die Mittelalterpassagen eingebunden und in der Gegenwart verliert es bald an Bedeutung. Es gibt zu viele Partein, die mitspielen. Hexen, Elfen, Asmodis, eine Wassernixe und in der Vergangenheit noch der Erzdämon Pluton.

Ich kann den ersten Teil nur als „das war nichts für mich“ bewerten. Jetzt wurde Zamorra in die Vergangenheit geschleudert. Hoffentlich gibt es in der Fortsetzung dann mehr historische Passagen, vielleicht mit dem Voynich-Manuskript. Ist zwar keine bekannte Persönlichkeit, aber ein bekanntes historisches Mysterium.


großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff Baff Baff Baff Baff (4 von 10 Amuletten)


PS. Danke für die Bewertungsoption bei Zamorra, an der gerade fleißig gearbeitet wird smile



edit: Im Basteifurm lese ich gerade, der Roman ist von Christian Schwarz und nicht von Adrian Doyle. Der steht nämlich als Autor im Heft. Das erklärt jetzt einiges, kein Wunder dass mich so viele Dinge gestört haben, die ich aus Manfreds Geschichten nicht gewohnt bin.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

13.10.2016 18:06 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Shadow Shadow ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 1988

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
edit: Im Basteifurm lese ich gerade, der Roman ist von Christian Schwarz und nicht von Adrian Doyle. Der steht nämlich als Autor im Heft. Das erklärt jetzt einiges, kein Wunder dass mich so viele Dinge gestört haben, die ich aus Manfreds Geschichten nicht gewohnt bin.

Ein Grund mehr für mich, dass ich für Bastei-Hefte einfach kein Geld mehr ausgeben will!

Was war das früher einmal für ein Verlag – und was ist inzwischen daraus geworden ...? Wall

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

13.10.2016 21:12 Shadow ist offline Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3174

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Shadow
Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
... der Roman ist von Christian Schwarz und nicht von Adrian Doyle. Der steht nämlich als Autor im Heft...

Ein Grund mehr für mich, dass ich für Bastei-Hefte einfach kein Geld mehr ausgeben will!
Was war das früher einmal für ein Verlag – und was ist inzwischen daraus geworden ...? Wall

Das kommt jetzt so rüber, als würde das nur bei Bastei passieren und nur im Heft, dem ist aber nicht so. Siehe z.B. beim Kelter-Verlag den Geister-Krimi "Das Blutgericht der Medusa" von Edgar Tarbot (besser bekannt als A.F. Morland) - im Gegensatz zum Heft ist beim e-book als Autor Francis Rock angegeben.

15.10.2016 01:32 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Archmage Archmage ist männlich
König


Dabei seit: 30.07.2013
Beiträge: 784

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Die Handlung ist mir mit zu viel Erotik angefüllt. Junge Frauen die durch magische Beeinflussung geil auf jemanden werden, breitbeinig dasitzende nackige Elfen, und so weiter. Mir war das einfach zu viel.


Ich fand das ehrlich gesagt nicht zu viel. Es ist zwar da und auch relativ direkt, aber einen Großteil der Handlung nimmt es nicht ein.


Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Einzig das zu Beginn wichtige Voynich-Manuskript hat mein Interesse geweckt. Dieses wurde bedauerlicher Weise nicht wirklich in die Mittelalterpassagen eingebunden und in der Gegenwart verliert es bald an Bedeutung. Es gibt zu viele Partein, die mitspielen. Hexen, Elfen, Asmodis, eine Wassernixe und in der Vergangenheit noch der Erzdämon Pluton.


Da stimme ich mit dir Überein. War das jetzt Asmodis, der das Manuskript gestohlen hat oder doch Legion, wie ich es zuerst vermutet habe? Es gibt dort ganz schön viele Parteien. Das Auftauchen von Asmodis war mir dann doch fast zu viel. Es ist so viel, was auf einen Nieder prasselt mit der Vergangenheitsebene. Deswegen fand ich das relativ kompliziert, fand aber das die Geschichte dahinter doch für Spannung sorgt. Ich bin gespannt, wie die weitere Entführung der jungen Mädchen verhindert wird und wann Zamorra auf den großen Gegner der Hexen trifft, der sie in der Vergangenheit verjagt hat.



Ich geben den Roman zwar auch eine leicht unterdurchschnittliche Note, bin aber der Meinung, dass der zweite Teil mit der Aufklärung sehr punkten kann. Ich vergebe ein 5/10.

__________________
JS: 1.022 Tage hinter der aktuellen Handlung
PZ: 0 Tage hinter der aktuellen Handlung

10.12.2016 12:59 Archmage ist offline Email an Archmage senden Beiträge von Archmage suchen Nehmen Sie Archmage in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3174

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Titelbild: Frank Fiedler / Rainer Kalwitz

30.07.2017 19:14 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum