logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1901-2000 » Band 1998: Am Tor zur Hölle
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1998: Am Tor zur Hölle
top 
1
7.14%
sehr gut 
7
50.00%
gut 
5
35.71%
mittel 
1
7.14%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 14 Stimmen 100%
 
Dämonengeist Dmonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2596

09.10.2016 16:46
Band 1998: Am Tor zur Hölle
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



„Du willst schon gehen, Jimmy?“
Jim Conway lächelte den bärtigen Mann hinter dem Tresen an. „Nicht ich, Clint. Wir.“ Er deutete auf die blonde Frau neben sich.
Lara, die Angesprochene, lächelte ebenfalls und winkte dem Barkeeper etwas verlegen zu.
„Ich verstehe“, erwiderte Clint und nickte.
Jim Conway griff nach seiner Brieftasche, doch der Barkeeper hob die Hand. „Vergiss es, das geht auf mich. Der alten Zeiten willen. Ich bin froh, dass du den Tod deines Vaters langsam überwunden hast. Vielleicht kannst du deinen Dreißigsten ja endlich nachfeiern. Mach dir noch eine schöne Nacht.“
„Danke“, sagte Jim nur und nickte Clint zu.
Der grauhaarige Barkeeper war der beste Freund seines Vaters gewesen, der nach einem schweren Autounfall vor zwei Wochen nur noch einmal kurz aufgewacht war, bevor er für immer die Augen geschlossen hatte. Das Gespräch, das Jim damals mit ihm geführt hatte, ging ihm bis heute nicht aus dem Kopf ...

Vorschau:

Jim Conway stockte. Etwa fünfzig Meter vor ihm schälte sich ein hochgewachsener Mann aus der Dunkelheit, der vor ihm und Lara stehen blieb und sie stumm anstarrte.
Und jetzt hörte er ein Geräusch, etwas bewegte sich über dem Mann durch die Luft. Zunächst dachte Jim an einen Vogel, doch die Kreatur, die sich mit zackigen Flügelschlägen näherte und sich schließlich auf die Schulter des Fremden setzte, war kein Tier.
Man konnte das Wesen schon eher als Ausgeburt der Hölle bezeichnen. Als ein Monstrum, das es gar nicht geben durfte ...

Autor: Rafael Marques

Erscheinungsdatum: 25.10.2016

Titelbild: ?

                                    Dmonengeist ist offline Homepage von Dmonengeist Beiträge von Dmonengeist suchen Nehmen Sie Dmonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
86425
dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8984

09.10.2016 17:12
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Einleitung, sowie Vorschau sind schon mal klasse Apetitanreger Love . Bin gespannt wer die mysteriöse Gestalt ist ?. Neugierig bin ich aber auch auf sein geflügeltes Anhängsel Buch . Das Cover steigert zudem meine Lust auf diesen Roman. Rafael lass es rockenBse Bse Bse .

__________________

Demnächst:
1. JS: 2095 Der Geist aus der Maschine
2. JS: 2096 Kolonien der Bestien
3. LB: 0033 Zur Herberge der tausend Schrecken

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 09.10.2016 17:13.

                                    dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
86427
Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3122

09.10.2016 17:37
RE: Band 1998: Am Tor zur Hölle
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist
... und sich schließlich des Fremden setzte, ...

Fehlt da nicht was?
Ngel

                                    Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
86430
Dämonengeist Dmonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2596

09.10.2016 18:19
RE: Band 1998: Am Tor zur Hölle
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Horror-Harry
Fehlt da nicht was?
Ngel

Ähm, ja ... Muss wohl etwas Abschreiben üben. Augenzwinkern

                                    Dmonengeist ist offline Homepage von Dmonengeist Beiträge von Dmonengeist suchen Nehmen Sie Dmonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
86432
Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3122

09.10.2016 19:59
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dann ist's ja gut, dass es nur das war. Dachte schon, das wäre die endgültige (schon gedruckte) Textfassung. Wäre nicht so gut gewesen...
Buch

                                    Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
86437
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 2443

10.10.2016 07:11
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Na, die Flugwesen mehren sich so langsam in der Gegnerschaft, bin ja mal gespannt, wo die Reise hier hingeht...

LG Lessy groes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
86447
Der Geist des Weines Der Geist des Weines ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 22.12.2015
Beiträge: 136

24.10.2016 19:43
RE: Band 1998: Am Tor zur Hölle
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Rafaels Schreibstil wird Stück für Stück immer etwas runder, finde ich. Auch wenn er zum Schluss etwas ins Triviale abgleitet - der Mafiaboss, dem ewige Zeiten nichts zu beweisen war, greift jetzt selbst ins Geschehen ein, und fährt dabei ein ganzes Waffenarsenal auf, das etwas übertrieben scheint - der Roman hat mich gut unterhalten. Über kleine Fehler sehe ich gern hinweg: z.B. hatten (gerade zwei Stunden vorher bei Terra X gesehen) die Kelten vor 2000 Jahren noch keinen Einfluss auf die Germanen... Das sind Kleinigkeiten, die nicht stören.
Dafür begeistert mich das Sinclair-Feeling und das gut beschriebene London!
Was mich an allen neuen Autoren stört ist die große Opferzahl. Hier und da noch ganz nebenbei ein Toter, das habe ich von früher anders in Erinnerung. In den letzten Wochen waren es oft Dutzende...
Nichtsdestotrotz eine glatte 2, und das bei einem Band, der für die Serie nicht relevant ist (oder doch, wenn ich an den "bösen Bullen"denke?)...!
Inhaltlich gehe ich nicht weiter auf den Band ein, um nicht zu viel zu verraten..... Das könnt Ihr etwas später machen.

                                    Der Geist des Weines ist offline Email an Der Geist des Weines senden Beiträge von Der Geist des Weines suchen Nehmen Sie Der Geist des Weines in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
86940
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8672

27.10.2016 17:52
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Der Geist des Weines
Inhaltlich gehe ich nicht weiter auf den Band ein, um nicht zu viel zu verraten.....


Ich schon, also wie üblich Spoilergefahr. groes Grinsen







Rafael Marques scheint nach soliden Anfängen endlich am Ziel angekommen zu sein. Sein zweiter Roman in Folge, den ich für einen erstklassigen JS halte. Spannend, logisch, abwechslungsreich und mit netten Ideen. Vor allem das Ende hat mich positiv überrascht. Gern mehr von solchen Wendungen.

Am Ende war es nur ein Fall der Woche. Schade dass es Tagnielli erwischt hat. Ich möchte keinesfalls einen Costello-Abklatsch, aber auf ihn hätte man für einige Folgeabenteuer aufbauen können. Die Hornes waren auch nett. Vor allem Vincent. Ein ganz Lieber, wie er Warnschüsse abgibt und erstmal freundlich drohend um den Dolch bittet, statt direkt das Feuer zu eröffnen.

An den Ermittlungsarbeiten und dem Zusammenspiel von John und Suko gibt es nichts auszusetzen. Naja, als man Jim Conway im Zeugenschutzraum des Yard untergebracht hat, hätte einer von ihnen dort bleiben können. Der Raum ist nicht magisch gesichert, denke ich, und hätte bei einer Attacke eventuell wenig genutzt. Wieder ein Grund, die Spezialabteilung auszubauen. Ein Schutzraum mit weißmagischen Glyphen und Bannkreisen wäre sicher nützlich.

Das sind nur nette Ideen und Anmerkungen. Meckern muss ich an keiner einzigen Stelle. Eine Topnote ist trotzdem nicht drin. Wenn ich einem Fall der Woche eine gebe, dann muss er etwas ganz besonderes haben, das mir persönlich gefällt. Wie die Agentin der Weißen Macht in Rafaels letztem Roman, aber der war ja wegen der Axt eh eine andere Kategorie. Ein sehr guter Einzelroman, alles richtig gemacht. Im Vergleich für mich sogar besser als Florian, weil nichts übertrieben wirkte. Weiter so!

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dark Land
4. Dämonenkiller
5. Coco Zamis

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
87057
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 2443

28.10.2016 01:05
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also, ich will auch nicht zu viel verraten, aber das Ende ist eine derart herrliche Überraschung, auf die ich schon lange einmal gewartet habe und die mich begeistert hat. Sauber, gut durchgezogen und durchgeschrieben, absolut stimmig, sehr geil.
Ich fand, dass alles zusammen passte, die Dolche fand ich sehr interessante und während des Lesens hoffte ich, dass es da eine sich fortsetzende Geschichte gibt, aber so wie es jetzt aufgelöst wurde, ist es absolut ein super Roman der Woche. Auch der Mafioso ist nicht zu übermächtig und in der Art und Weise des Gebrauches hier absolut stimmig. Die Kampfführung und die Abläufe fand ich sehr gut und nachvollziehbar, die Ermittlungsarbeit war schlüssig, egal, welches Stichwort mir jetzt so durch den Kopf geht, es endet alles bei sehr gut. Danke für diesen Band!

LG Lessy groes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
87077
dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8984

30.10.2016 19:40
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Vor den Toren Londons, besser gesagt auf Schloss Delmont Manor droht großes Unheil. Abraham Horne, Familienoberhaupt und Gründer der Horne Corporation versucht seit jahrzehnten die Gunst des Höllenengel zu erlangen und von ihm die absolute Macht zu erhalten. Doch dazu muss er zuerst mal, das in den Kellergewölben befindliche Höllentor öffnen. Der Krux, das Tor ist magisch abgesicherrt. Um die magischen Sperre zu zerstörren, sind jedoch drei Artefakte von Nöten. Nach großen Anstrengungen gelingt es ihm schließlich, alle drei Messer in seinem Besitz zu bekommen. Sein Ziel vor Augen, wirft Abraham Horne zeitgleich alle drei magischen Dolche gegen das Tor. Die Bestimmung trifft ein ...und das Höllentor öffnet seine Pforten. Abraham scheint sein Ziel erreicht zu haben.

Fazit:
Flotte Geschichte mit vielen interessanten Wendungen. Schön fand ich die Einbringung von FBI Special Agent Abe Douglas. So einen Einbau hätte ich mir auch gerne mal vom Altmeister Dark gewünscht. Wie man so etwas bewerkstelligt, zeigte uns Rafael Marques eindrucksvoll. Punkten konnte bei mir auch das kleine Techtelmechtel zwischen Glenda Perkins und DI Clyde Bennet. Das macht die Serie irgendwie realer. Zwei Sachen störten mich aber dennoch an der Geschichte. Das wäre zuerst mal die Fähigkeit der Artefakte, den Träger/Besitzer der Waffe unantastbar zu machen. Das mit dem Altern fand ich ja noch ganz OK. Doch mit der Unverwundbarkeit war mir dann doch ein Tickchen zu viel des Guten. Etwas seltsam fand ich auch, dass Abraham so mir nix dir nix seine Familie opfert und es ihm völlig gleichgültig war., ob sie ums Leben kamen. Aber gut, dafür war das Ende mal so richtig überraschend. Schön, dass man auch mal andere Lösungen parat hat und darauf zurück greift.

P.S.: Gespannt bin ich, ob die "Ratte" (Chiefinspektor Bradley) auch weiterhin den "Maulwurf" spielen darf. Die Idee war jedenfalls klasse.

Bewertung:
Von mir bekommt der Roman ein verdientes "gut".

Cover:
Tja, auch wenn es absolut nicht zum Romaninhalt passt, harmonieren zumindest Titel und Cover gut miteinander. Mir gefällt es.

__________________

Demnächst:
1. JS: 2095 Der Geist aus der Maschine
2. JS: 2096 Kolonien der Bestien
3. LB: 0033 Zur Herberge der tausend Schrecken

                                    dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
87169
Dennis35 Dennis35 ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 22.12.2015
Beiträge: 39

31.10.2016 09:58
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Muss sagen die Geschichte ging sehr flott voran, so dass man Sie an einem Stück gelesen hat. Verscheidene Handlungsstränge und einfach sehr Spannend.

Meiner Meinung nach wusste man bis zum Ende nicht wie die Geschichte endet und genau so muss es sein. Es war ein Ende womit man nicht gerechnet hat.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge :
John Sinclair
Dark Land

                                    Dennis35 ist offline Email an Dennis35 senden Beiträge von Dennis35 suchen Nehmen Sie Dennis35 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
87192
Koboldoo Koboldoo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 18.02.2016
Beiträge: 461

31.10.2016 13:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Endlich wieder ein Roman, der sich auf einem ganz anderen Niveau im Vergleich zu den letzten beiden Bänden bewegt. Ein paar Dinge störten mich. Zum einen die überflüssige Mafiosi-Nebenhandlung. Hätte man weglassen können. Dann die geflügelten Kreaturen. Wo kamen die her? Die Dolche hatten doch eigentlich nur die Kraft das Leben der Träger zu verlängern bzw. zu schützen. Oder konnte man mit deren Hilfe auch kleinere Dämonen beschwören? Gut dagegen war das überraschende Ende mit dem gefallenen Engel. Somit komme ich zu einer soliden „guten“ Bewertung.

Cover: Schick.

__________________
Ich lese John Sinclair + MADDRAX

                                    Koboldoo ist offline Email an Koboldoo senden Beiträge von Koboldoo suchen Nehmen Sie Koboldoo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
87200
Theron Theron ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 22.07.2015
Beiträge: 105

20.11.2016 22:06
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich fand den Roman auch sehr gut. Den Schreibstil empfand ich als angenehm und flüsssig zu lesen.

Die eigentliche Geschichte finde ich gut strukturiert und die Nebenhandlung mit dem Mafiaboss hat mich nicht gestört.
Einige Sachen sind im Unklaren geblieben aber trotzdem sehr guter Roman.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Theron am 20.11.2016 22:12.

                                    Theron ist offline Email an Theron senden Beiträge von Theron suchen Nehmen Sie Theron in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
87972
Helgorius
Tripel-As


Dabei seit: 31.07.2015
Beiträge: 213

29.11.2016 21:16
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Rafael Marques hat hier einen extrem spannenden und unterhaltsamen Roman geschrieben.

Das Sinclair-Feeling kommt richtig rüber ....

Den Plot mit dem Mafiosi hätte ich nicht gebraucht, aber er hat mich auch nicht wirklich gestört. Am Ende, als der Mafiosi in die Villa der Familie Horne stürmt, war es mir dann doch etwas zu viel.

Gerne hätte ich mehr über die seltsamen dämonischen Gestalten gewusst; ebenso verstehe ich nicht, warum sich Abraham Horne, der das ewige Leben sucht, in solch eine Kreatur verwandelt.

Ich schwanke zwischen einer guten und einer sehr guten Bewertung und entscheide mich für ein ... "sehr gut".

                                    Helgorius ist offline Email an Helgorius senden Beiträge von Helgorius suchen Nehmen Sie Helgorius in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
88383
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 1216

21.05.2017 16:35
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Rafael kann es halt groes Grinsen

Ein 'sehr guter' John Sinclair Roman, der mit allem aufwarten kann, was man für einen tollen Roman benötigt.

Naja, ok, viel zu wenig nackte Frauen groes Grinsen

__________________
and the Lord said unto John, "Come forth an receive eternal life." But John came fifth and won a toaster.

                                    Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
94075
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018