Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1901-2000 » Band 1999: Auferstehung des Schreckens » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1999: Auferstehung des Schreckens
top 1 7.69%
sehr gut 4 30.77%
gut 7 53.85%
mittel 1 7.69%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 13 Stimmen 100%
 
Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Band 1999: Auferstehung des Schreckens Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Andy Skinner rannte um sein Leben.
Er hatte Mist gebaut, und die anderen wussten es. Es war ein Fehler gewesen, in die verdammte Bar zu kommen. Dort hatten sie ihm aufgelauert. Don und die anderen. Für Erklärungen war es jetzt viel zu spät, diesen Punkt hatten sie alle längst überschritten. Er hatte einen von ihrer Gang ans Messer geliefert, um seine eigene Haut zu retten. Und genau das kam ihm jetzt vermutlich teuer zu stehen.
Wie durch ein Wunder war ihm die Flucht aus dem billigen Lokal gelungen. Als Andy allerdings die Mauer erkannte, die sich am Ende der schmalen Gasse unüberwindbar vor ihm auftürmte, wurde ihm eines schlagartig klar: Sein Weg war genau an diesem Punkt zu Ende.

Vorschau:

Nebel war keine Seltenheit in London, doch dieser hier wirkte wie ferngelenkt.
Andy riss die Augen auf, als er registrierte, dass der Nebel direkt auf ihn zu schwebte. Als er den Mund öffnete, um zu schreien, drang die Erscheinung in seinen Rachen ein und erfüllte schon im nächsten Augenblick sein gesamtes Denken. Sein Bewusstsein wurde abgeschaltet. Der Drang, sich zu wehren, erlosch genauso schnell wieder, wie er gekommen war.
Andy Skinner hörte auf zu existieren. Als er die Augen wieder öffnete, war er zu einem anderen geworden.
Er war Shador!

Autor: Marc Freund

Erscheinungsdatum: 02.11.2016

Titelbild: Timo Würz

29.10.2016 21:07 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Der Geist des Weines Der Geist des Weines ist männlich
Foren As


Dabei seit: 22.12.2015
Beiträge: 96

RE: Band 1999: Auferstehung des Schreckens Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Yep!
Hat mir gut gefallen, der Band! Und das, obwohl er im Dschungel spielt, was immer etwas schwer zu beschreiben ist (finde ich). Es sind so Kleinigkeiten, die sich die neuen Autoren immer wieder ausdenken, und die irgendwie gut rüberkommen. In diesem Fall meine ich wie sich John von seinen Fesseln befreit. Eine winzige Kleinigkeit, aber erfreulich, auch weil er sich selbst befreit. Ebenso erfreulich ist, dass beide venezolanischen Helfer von John überleben. Das ist ja nicht oft vorgekommen in letzter Zeit.
Das Sinclair-Feeling kommt auch gut rüber. Weiter so!

02.11.2016 23:23 Der Geist des Weines ist offline Email an Der Geist des Weines senden Beiträge von Der Geist des Weines suchen Nehmen Sie Der Geist des Weines in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8238

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Bringen wir meine üblichen Freund-Phrasen schnell hinter uns. Die Geschichte setzt Action vor Logik. Es gibt Zufälle die der reinen Plotentwicklung dienen. Einige Charaktere und Handlungsbausteine sind ziemlich klischeehaft. Ich mag das nicht besonders. Deshalb nur ein mittelmäßiger Roman. So!

Davon abgesehen gibt es natürlich Eigenarten der Geschichte, die ich nochmal näher beleuchten möchte. Konkrete Beispiele für Zufälle, Klischees und unlogische Passagen erspare ich mir, es sei denn jemand möchte Beweise für meine Behauptungen.

Kurz zu den Dingen, die den Roman für mich besser machen. Ich mag exotische Schauplätze abseits von Europa bei JS. Der Dschungel Venezuelas kam bei mir gut an. Freund hat ihn nur als Kulisse eingesetzt und keinen Reisewerbeführer geschrieben. Die Bösewichter sind klischeehaft - jetzt bin ich doch nochmal darauf eingegangen - aber tragen zum Abenteuer-Flair bei. Das war alles kurzweilig und spannend zu lesen.

Und auf der anderen Seite die Sachen, welche mich gestört haben. John in arger Bedrängnis, Asmodis eilt zur Rettung. Wird langsam zur Routine bei den Eminenzen und fängt an mich wurmen. Shador, der dem Täufer „Johns Kopf bringen will“ ergibt keinen Sinn. Der Täufer hat extra darauf gesehen, dass John überlebt, weil er einen ganz tollen wichtigen Masterplan mit ihm hat, weswegen er jede sichere Möglichkeit ungenutzt lässt, den Geisterjäger zu töten. Jetzt erinnert er Shador nicht daran, sondern lässt ihn machen? Und das Kreuz, das bei der Formel keine gleißende Lichtaura aussendet wie immer, sondern neuerdings selbstständig einen gebündelten Strahl auf einen einzelnen Gegner abschießt.

Vor allem dass Johns Vernichtung plötzlich legitimiert wird ist ein Punkt, der den Co-Autoren nicht passieren darf und über den ich kein Stück hinwegsehen kann. Ich verstehe sowieso nicht, warum man John in den vergangenen Abenteuern leben lassen hat, so genial kann kein Masterplan sein, dass man sich diese Chance entgehen lässt. Nun ist das plötzlich nicht mehr wichtig für den Täufer? Verzeihung, ich werde ausschweifend und wollte mich eigentlich kurz fassen.

Im Kern ein durchschnittlicher Freund. Durch das Dschungelsetting ein guter Roman. Wegen den wenigen aber deutlichen Kritikpunkten schwanke ich. Gebe aber doch noch eine leicht gute Bewertung. Weniger im Sinne von „ein guter Roman“ als im Sinne von „der beste Roman des Autors bis jetzt und das soll die Wertung verdeutlichen“.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

03.11.2016 00:56 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1459

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Habe erst die ersten Seiten gelesen, allerdings wird mich das auch stören, wenn man sich erst wegen nem Masterplan zurückhält, dann doch nicht, dass wäre ja fast Jason Style. Wenn der Täufer dann wenigstens sanktionieren würde, hätte es wieder Gesicht, aber wenn er es laufen läßt...

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

03.11.2016 18:30 lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1459

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

So, nun bin ich auch bereit für das Jubiläum, ich fand diesem Band auch echt gut, auch wenn ich die aufgekommenen Bedenken hier zu den Plänen des Täufers und seinen Eminenzen verstehen kann. Mal sehen, welchen Plan der Täufer ausgeheckt hat, zumindest scheint die Auflösung seiner wahren Gestalt sehr interessant zu werden scheint, wenn man Asmodis so "liest".

Den ganzen Ablauf fand ich recht rund und nachvollziehbar, der geht auf jeden Fall als glatt gut durch bei mir. Bleibt die Hoffnung, dass Jason sich nochmal so richtig hingegeben hat und wenigstens mit dem Jubiläum zu begeistern weiß, ich freu mich drauf.

Anmerken möchte ich noch ein kleines Detail aus diesem Band, hat mir echt gefallen, dass ein scheinbar unauffälliges in die Gesäßtasche stecken sehr viel später den Schritt der Lösung näher bringt hätte ich Jasons Vergesslichkeit nicht zugetraut, deswegen hier ein kleines Sonderlob an den Neu-Autoren.

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

04.11.2016 14:21 lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Koboldoo Koboldoo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 18.02.2016
Beiträge: 267

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zum Finale war ich wirklich gespannt, wie John und Suko aus diesem Schlamassel wieder herauskommen würden und wurde dann sehr positiv überrascht. Der Höllenfürst selbst greift in das Geschehen ein. Schon alleine wegen der letzten 20 Seiten bekommt der Roman von mir ein "gut". So langsam aber sicher müsste sich John überlegen, wie er die Dunklen Eminenzen bekämpfen kann. Vielleicht hilft ja mal ein Blick in die Waffenkammer...

Ansonsten bin ich noch völlig geflasht von der Con. War eine super Veranstaltung. Highlights für mich waren natürlich ein Selfie mit dem Meister (JD) und die Lesung von Hella und Ralph. Während ich diese Zeilen schreibe, bin ich auch schon dabei Band 2.000 auszusaugen ;-)

Cover: Gut!

__________________
Ich lese John Sinclair + MADDRAX

07.11.2016 13:56 Koboldoo ist offline Email an Koboldoo senden Beiträge von Koboldoo suchen Nehmen Sie Koboldoo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dennis35 Dennis35 ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 22.12.2015
Beiträge: 39

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Spannend bis zum Ende. Das zum Schluss Luzifer auftaucht damit hat man wirklich nicht gerechnet. Also ein wirklich Spannendes Heft.
Und Luzifer hat schon eine Vermutung was der Täufer plant. Bin wirklich gespannt was da noch auf uns zu kommt. Vomn mir gibt es ein Sehr gut. Die Atmosphäre im Dschungel fande ich klasse.

So auf gehts zum Band 2000 großes Grinsen

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge :
John Sinclair
Dark Land

07.11.2016 16:11 Dennis35 ist offline Email an Dennis35 senden Beiträge von Dennis35 suchen Nehmen Sie Dennis35 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3174

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dennis35
Das zum Schluss Luzifer auftaucht damit hat man wirklich nicht gerechnet.
Und Luzifer hat schon eine Vermutung ...

Da verwechselt du wohl Luzifer mit Asmodis?

08.11.2016 14:25 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8437

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Um beim Täufer Pluspunkte zu sammeln, bittet der Dämon Shador den Täufer um eine Audienz im Schwarzen Dom. Shador weiht den Meister in seine Pläne ein und fordert von ihm im Gegenzug die Immunisierung gegen das Kreuz des Geisterjäger's. Der Täufer lässt sich auf den Deal ein und auch Shador's zweiter Wunsch wird von ihm erfüllt ...nämlich die Vampir-Hexe Rabisana ihm als Begleitschutz mitzugeben. Shador's Plan ist alles andere als uneigennützig. Sollte ihm der große Coup gelingen, würde seine Macht ins unermässliche wachsen. Nicht nur Rabisana steht dem mit gemischten Gefühlen gegenüber. Schon bald empfängt ein Mächtiger ein Signal und mit dem ist wahrlich nicht gut Kirschen essen.

Fazit:
Erneut ein klasse Roman aus der Feder von Marc Freund. Die story hatte alles was einen guten Roman ausmachen sollte. Einen gut gewählten Handlungsort, Spannung, Action, einen Roten Faden und ein spektakuläres Finale. Habe das Heft in einem Rutsch gelesen und fühlte mich bestens unterhalten. Ne kleine Kritik hätte ich aber dennoch anzubringen. Die erste Kreuzaktivierung (S.34) fand ich einwenig überzogen, hätte meiner Meinung nicht Not getan. Das Shador nun auch noch gegen die Macht der Dämonenpeitsche ankam (zumindest der eine Schlag), fand ich jetzt einwenig grenzwertig.

Besonderes:
1. Shador wurde vom Täufer gegen das Kreuz immunisiert (S. 9) .
2. Shador gelang es, seine Seele wieder in seinem ursprünglichen/eigenen Körper zu manifestieren (S.56) . Seine Zeit als Seelenwanderer scheint hiermit nun beendet zu sein. Mal schauen wie Luzifer und Asmodis darüber denken ?Nägel .
3. Shador überstand einen Schlag/Treffer mit der Dämonenpeitsche (S. 58 ) .
4. Nach der Aktivierung der Formel, stellte sich das Kreuz erneut gegen John und verschonte Shador (S.57) .
5. Asmodis weiß mittlerweile wer der Täufer ist (S.64) . Seine Worte ...*der Täufer ist nicht das Maß aller Dinge, Geisterjäger*.

Bewertung:
War lange am hin -und her überlegen. Doch letztendlich vergebe ich hier ein "sehr gut".

Cover:
Nicht mein Ding.

__________________

Demnächst:

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 08.11.2016 22:59.

08.11.2016 21:21 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Helgorius
Tripel-As


Dabei seit: 31.07.2015
Beiträge: 171

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Bevor ich mit dem Band 2.000 anfange, hier meine kurze Bewertung zu Band 1.999:

Mich hat der Roman insgesamt nicht so begeistert. Mir gefallen die Settings im Dschungel generell nicht so gut, aber dafür kann der Autor ja nichts ...

Shador kam m.E. nach nicht so gruselig und geheimnisvoll rüber, wie wir ihn von den früheren Geschichten kennen.

Ansonsten hat "Das Gleichgewicht" viele Punkte genannt, die mir an dem aktuellen Roman von M.F. auch nicht so gefallen haben. Ich gebe zu, dass ich mich schon bis zum Ende der Story zum Durchhalten zwingen musste ...

Ich vergebe insgesamt ein "mittel" .

09.11.2016 11:17 Helgorius ist offline Email an Helgorius senden Beiträge von Helgorius suchen Nehmen Sie Helgorius in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Theron Theron ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 22.07.2015
Beiträge: 105

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mir hingegen hat der Roman insgesammt " sehr gut "gefallen. Der Handlungsort im Urwald gefiel mir gut und die zugegebenermaßen etwas klischeehafte Darstellung der Charaktere war nicht störend. Dark hat früher ja auch viel mit diesem "Stilmittel " gekonnt gespielt. Sicherlich kann man auch die Sachen kritisieren, die von den anderen Rezensenten schon genannt wurden.
In der Endabrechnung aber nach meinem Empfinden ein sehr gut geschriebener Roman, den ich auch spannend fand, mit teilweise deftigen aber nicht übertriebenen Szenarien.

Das Johns Gegener, trotz meherer guter Möglichkeiten, es immer wieder unterlassen ihn zu töten ist ja schon in meheren Romanen vorgekommen, aber auf den Masterplan, den es hoffendlich auch gibt, bin ich gespannt.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Theron am 09.11.2016 16:09.

09.11.2016 14:04 Theron ist offline Email an Theron senden Beiträge von Theron suchen Nehmen Sie Theron in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
König




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 938

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich bin mal wieder begeistert. Für mich ein Top-Roman. Stellenweise war ich erinnert an das Dschungel-Setting 'Zombies unter Kannibalen' großes Grinsen und vor allem 'Predator' großes Grinsen

Auch die Story an sich war Klasse, ein weiteres Mal der Auftritt von zwei dunklen Eminenzen, der Auftritt von Asmodis und John lapidarer Satz: 'Ich meine, als Herrscher über die Hölle bist du mir natürlich zu keiner Auskunft verpflichtet...' da musste ich doch schon sehr schmunzeln.

Shador entkommt mit Rabisana, wird aber bestimmt noch von Asmodis so richtig einen mitbekommen... freue mich schon darauf...

So... und jetzt den letzten JD anfangen großes Grinsen

P.S.: ne fetzige Nackte-Nonnen-Szene hat natürlich gefehlt großes Grinsen

__________________
I put the fun in funeral...

23.05.2017 19:17 Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum