Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » Dark Land » Band 10 - Sie kommen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Dark Land Band 10: Sie kommen
top 2 28.57%
sehr gut 2 28.57%
gut 1 14.29%
mittel 1 14.29%
schlecht 1 14.29%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 7 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7057

Band 10 - Sie kommen Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Sie kommen

Sie hatten eine Grenze übertreten. Die beiden Männer in dem kleinen Boot wussten es. Es dümpelte durch den dichten Nebel, der hier draußen allgegenwärtig war.
Sonny Gardener, der jüngere der beiden Männer, starrte auf das verschnürte Bündel, das sie im Heck mit sich führten. Er wünschte sich, sie hätten etwas anderes benutzt als den verdammten Duschvorhang. Das Gesicht der dunkelhaarigen Frau zeichnete sich überdeutlich darunter ab. Ihr Mund, ihre Nase. Sonny konnte seinen Blick nicht von ihr wenden. Erinnerungen übermannten ihn. Ihr überraschter Gesichtsausdruck, als er plötzlich vor ihr stand, ihr den Telefonhörer aus der Hand riss und die lange Schnur dazu verwendete, um …
Sonny hielt inne. Etwas hatte sich verändert, und plötzlich wusste er auch, was es war. Die Frau starrte ihn mit offenen Augen an!

Autor: Marc Freund

Erscheinungsdatum: 28.03.2017

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von iceman76 am 18.03.2017 12:36.

06.03.2017 10:01 iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Loxagon Loxagon ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1429

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Erneut ein toller Roman, auch wenn der Titel schon etwas seltsam war.

"Sie kommen" ... hm ...

Ich vergebe ein SEHR GUT

28.03.2017 11:05 Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wynn Wynn ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07.03.2017
Beiträge: 465

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Sollte eigentlich "Ich komme" heiße, wäre aber zu anzüglich gewesen smile

__________________
Dark Land / John Sinclair / Harry Dresden /

28.03.2017 12:19 Wynn ist offline Email an Wynn senden Homepage von Wynn Beiträge von Wynn suchen Nehmen Sie Wynn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Loxagon Loxagon ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1429

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das weiße ist also doch kein Nebel, auf dem Cover, sondern eine Spermawolke ...? Urks

28.03.2017 16:03 Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wynn Wynn ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07.03.2017
Beiträge: 465

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Du bist wirklich... gut!

__________________
Dark Land / John Sinclair / Harry Dresden /

28.03.2017 16:20 Wynn ist offline Email an Wynn senden Homepage von Wynn Beiträge von Wynn suchen Nehmen Sie Wynn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 2038

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Spontane Reaktion > ein Top.
Mir hat einfach alles gefallen, die Story, das Verbinden der einzelnen Figuren, auch manchmal nur über Andeutungen von alten Geschichten, die einzelnen Stränge, die nebeneinander herführten und zum Schluss sogar so etwas wie eine Verknüpfung beakmen, die eingebaute Spannung, die Auflösung des Ganzen, alles war nachvollziehbar und flüssig zu lesen.
Dieser Band hat wieder einiges zusammengeführt, ohne aber das große Ganze zu verraten.
Das Schiff steht nach wie vor im Hafen, keiner weiß, in welche Richutng die Reise weiter geht, der Kraak hatte auch wieder seine Auftriite, die aber auch wieder endeten, Wynn war mal wieder dicht dran und wieder weit weg, hat aber nun einen merkwürdigen, engeren Kontakt zur Polizistin Tosh...
Es ist einieges passiert, es hat sich einiges erhellt, um wieder neues zu verdunkeln, am liebsten würde ich gleich weiter lesen, aber sind erstmal wiwder 2 Wochen.
Also jetzt kann ich auch ganz sicher sagen, dass die Serie bei mir voll etabliert ist.

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

30.03.2017 03:10 lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wynn Wynn ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07.03.2017
Beiträge: 465

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Spannungselemente stimmen wie immer. Das war auch zu erwarten. Kleinere Details sind es, die diesen Band zum bisher schwächsten der ganzen Serie machen. Und es mag spitzfindig sein, aber bei den bisherigen Superlativen sei da erlaubt.
Zum ersten der irreführende Titel, der im Grunde nichts mit dem Roman zu tun hat. Klar kommt da etwas, aber es handelt sich im Augenblick nur um ein Schiff. Das eingeführt zu haben verspricht viel, bedeutet hier aber noch nichts, weil es primär um Norek und Garouze geht.
Was mir aber aufgefallen ist: Marc arbeitet in verschiedenen Teilen nicht sauber, was die Übergänge des Gesamt-Exposès betrifft. Da schreibt er, dass der "Kraak" ein sogenannter Schnabeldämon ist. Falsch, denn nur Wynn nannte ihn so, weil er nicht wusste, dass es sich um einen Kraak handelt.
Zweitens: Der dämonische Gnom. "Tastenhocker, hatte Bill ihn manchmal scherzhaft genannt." Warum scherzhaft? Laut Uwe Voehl im letzten Band, handelt es sich - eben nicht nur scherzhaft -tatsächlich um einen Tastenhocker. Halb Legende, halb unbestätigter Mythos.
Außerdem: "Eddy, wie der Gnom von allen der Einfachheit halber genant wurde..." Falsch. Denn laut Uwe Voehl im letzten Band, hat nur Norek ihn so genannt, weil er seinen richtigen Namen nicht aussprechen konnte.
Das sind freilich Kleinigkeiten, aber es zeugt eben von unsauberer Arbeit, tut mir leid. Zumindest in dieser Häufung und in der Findungsphase der Serie.
Was mich aber wirklich störte ist der Reverend Winter. Natürlich wird es in TC auch Priester geben. Priester, wohlgemerkt, keinen Reverend, der "Halleluja" ruft. Mir will doch keiner verkaufen, dass es in TC ein Christentum gibt? Das wäre ja wohl kaum zu begründen und würde ethische Fragen gegenüber den dort lebenden Dämonen aufwerfen. Hier wurde von Marc nicht nachgedacht, und es stört mich eindeutig. Ich gehe davon aus, dass er einen Priester schildern wollte. Das hätte er besser machen müssen.
Mittelmäßiger Roman, da zu viele Fehler. Seine Kriminal-Spannungsgeschichte beherrscht er aber.

__________________
Dark Land / John Sinclair / Harry Dresden /

Dieser Beitrag wurde schon 5 mal editiert, zum letzten mal von Wynn am 03.04.2017 14:35.

03.04.2017 14:31 Wynn ist offline Email an Wynn senden Homepage von Wynn Beiträge von Wynn suchen Nehmen Sie Wynn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8450

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dark Land ist eine sonderbare Serie, Twilight City eine exotische Stadt. Vielleicht sollte man im Autorenkollektiv nicht nur über die Handlungen reden, sondern auch einige feste Regeln bestimmen. Es gibt immer wieder Details, die einfach nicht ins Bild passen. Warum braucht es in Twilight City einen christlichen Reverend, der vom Herrgott redet? Soll das heißen, die Bewohner der düsteren Welt glauben an den bekannten Gott mit seinen Geboten und dem ganzen Engelkram? Das halte ich schlichtweg für Unsinn. Wenn Marc Freund unbedingt einen Prediger einbauen möchte, dann hätte er sich Gedanken für eine eigene Glaubensrichtung machen sollen. Das ist aber nur ein Beispiel, ich würde es begrüßen wenn man allgemein für die Serie so wenig wie möglich vertraute Elemente aus unserer Welt einbaut. Schließlich ist die Stadt durch eine Nebelwand von allen anderen Dimensionen abgeschnitten.

Wenn ich direkt auf die Schreibe des Autors schaue ist mir etwas anderes aufgefallen. Er muss genauer durchdenken, was er geschrieben hat, damit er sich nicht wiederholt. Mehrmals hat mich das im Heft gestört. Da sagt Abby in der Bar, von welcher Zeitung sie kommt und wird von ihrem Gesprächspartner zwei Sätze später genau danach gefragt. Oder Sir Roger, der vermutet dass Garouze „seine Finger im Spiel hat“. Nur wenige Sätze später vermutet Esrath mit exakt der gleichen Phrase, dass Garouze vielleicht „seine Finger im Spiel haben könnte“. Im ersten Roman von Marc ist mir das nicht aufgefallen, vielleicht weil es nicht wie hier mehrmals passiert ist.

Ansonsten aber eine interessante erste Hälfte mit den Dingen, die in Bewegung gesetzt werden. Dafür hätte ich wieder eine sehr gute Lesespaß-Wertung vergeben.



Später krankt die Handlung dann wieder daran, dass „versprochene“ Dinge nicht ausgebaut werden. Das Schiff ist auf dem Cover abgebildet und läuft im Prolog in den Hafen ein. Man erwartet also, dass es der zentrale Storypunkt ist. Aber bis zum Finale passiert außer viel Aufregung nichts mehr. Es dümpelt da am Pier vor sich hin und Leute versammeln sich in gespannter Erwartung davor. Erst zum Schluss wird es aktiv, als sich an der Bordwand ein schwarzes Loch auftut. Ich hatte das Gefühl, dass selbst das nicht wegen dem Schiff geschrieben wurde, sondern wegen Marcs persönlicher „Handlung der Woche“.

Die gibt es auch wieder und nervt mich immer mehr. Bei Logan war der kimilastige Fall wenigstens noch unterhaltsam. Hier gleitet sie mir zu sehr in ausgelutschte Klischees ab. Henry Garouze weckt anfangs noch Interesse, wird aber nur zum platten Bösewicht ausgebaut. Ein fieser Verbrecher, der viel flucht und seiner Frau eine scheuert, wenn er den obligatorischen Wutanfall auf sie hat. Der Abby gefangen nimmt, um Sir Roger damit zu erpressen, etwas für ihn zu erledigen. Und dann muss er auch noch sein Haus mit klassischem Dynamit wegsprengen, um alle Spuren zu verwischen. Es gibt sogar die bildhafte Szene, als Wynn und Bella dazustoßen, die Sprengsätze gerade zünden und die Druckwellenszene im Geiste in Zeitlupe abläuft. Da hätte ich auch eine Folge „Walker Texas Ranger“ oder sowas aus den 90ern sehen können. Heutzutage sprechen solche Copypaste-Plots einfach nicht für Qualität.

Außerdem ergibt es für mich so überhaupt keinen Sinn, warum man Norek befreit. Beschissener Plan. Er wird von allen für tot gehalten und weggesperrt. Vor allem Wynn darf ihn auf keinen Fall sehen und vielleicht erfahren, dass der Schnabeldämon noch lebt. Ihn jetzt also frei zu lassen, damit er Garouze für Sir Roger killt ist ein unverhältnismäßiges Risiko, selbst wenn er eine Killermaschine ist.

Ich muss zugeben, große Stellen der zweiten Hälfte habe ich einfach nur lustlos weggelesen, damit ich endlich fertig bin oder Absätze erreiche, wo wieder etwas interessantes passiert. Das Schiff wird wie anfangs erwähnt nochmal wichtig und verschluckt Garouze. Jetzt wird es wohl die nächsten Wochen weiter lustlos vor sich hin schaukeln, bis die Story wieder aufgegriffen wird.
Logans Geschichte war durchweg zufriedenstellend und hat vor allem wegen dem „eigenen Fall der Woche“ nur eine mittlere Note bekommen. Die Konsequenz daraus ist im Vergleich eine schlechte Wertung für dieses Heft. Gute erste Hälfte, für mich sehr enttäuschende zweite Hälfte. Schreib- und Logikfehler über den Roman verstreut. Das kann er doch viel besser.



PS. Ein allgemeines Wort zur Serie. Wenn Twilight City nur ein Fundament für eigene Erzählungen der Stammautoren bleibt, bin ich sehr bald raus. Ich habe akzeptiert, dass es kein Spin Off zu JS ist, sondern eine neue Welt. Aber ich hätte schon gern den Ausbau dieser neuen Welt, abgesehen von den wenigen Hauptcharakteren. Nächstes mal geht es dann wieder mit einer eigenen Geschichte weiter, vermute ich. Der Fortsetzung von Rafaels Richter-Entität. Ich habe mit PZ schon eine Serie, wo (fast) jeder Autor seine eigene Baustelle geschaffen hat.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dark Land
4. Dämonenkiller
5. Coco Zamis

04.04.2017 18:42 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10884

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
...

Wenn ich direkt auf die Schreibe des Autors schaue ist mir etwas anderes aufgefallen. Er muss genauer durchdenken, was er geschrieben hat, damit er sich nicht wiederholt. Mehrmals hat mich das im Heft gestört. Da sagt Abby in der Bar, von welcher Zeitung sie kommt und wird von ihrem Gesprächspartner zwei Sätze später genau danach gefragt. Oder Sir Roger, der vermutet dass Garouze „seine Finger im Spiel hat“. Nur wenige Sätze später vermutet Esrath mit exakt der gleichen Phrase, dass Garouze vielleicht „seine Finger im Spiel haben könnte“. Im ersten Roman von Marc ist mir das nicht aufgefallen, vielleicht weil es nicht wie hier mehrmals passiert ist.
...



Das ist doch genau der gleiche Mist, den Dark seit Jahren produziert und nicht mehr weiß, was er kurz vorher geschrieben hat. Wenn das schon jetzt bei neuen Autoren in einer neuen Serie einreisst , dann wünsche ich schon mal viel Lesespaß. großes Grinsen

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt, nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel

04.04.2017 21:46 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wynn Wynn ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07.03.2017
Beiträge: 465

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Naja, so grotte wie Dark schreibt ja trotzdem hier keiner smile

__________________
Dark Land / John Sinclair / Harry Dresden /

04.04.2017 23:26 Wynn ist offline Email an Wynn senden Homepage von Wynn Beiträge von Wynn suchen Nehmen Sie Wynn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Theron Theron ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 22.07.2015
Beiträge: 105

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hat mir gut gefallen.
Hoffendlich wird noch erklärt warum oder wie das Christentum in Dark Land Einzug erhalten hat.
Wenn die anderen schon angesprochenen Unzulänglichkeiten nicht wären hatte ich den Roman noch besser bewertet.

06.04.2017 17:58 Theron ist offline Email an Theron senden Beiträge von Theron suchen Nehmen Sie Theron in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wynn Wynn ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07.03.2017
Beiträge: 465

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Heute ist die Synopse im Phantastikon. Es hagelt erste Kritik an der Serie. Und "Das Gleichgewicht" ist einem Zusatz darin vertreten (mit seiner obigen Rezi).

__________________
Dark Land / John Sinclair / Harry Dresden /

08.04.2017 08:12 Wynn ist offline Email an Wynn senden Homepage von Wynn Beiträge von Wynn suchen Nehmen Sie Wynn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 1049

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich kann Gleichgewichts Rezension schon nachvollziehen. Ich jedoch habe an DL nicht so einen hohen Anspruch. Mir hat der Roman TOP gefallen. Die Wiederholungen sind mir nicht so aufgefallen; vielleicht liegt das daran, dass ich meistens die Romane nicht mehr am Stück lese, keine Ahnung.

Ich fand die Geschichte jedenfalls sehr unterhaltsam. Mir hat sie gefallen. Die ganze Geschichte um Norek herum, die Intrige von Sir Roger in Bezug auf Wynn. Klar war Garouze sehr klischeehaft und irgendwie habe ich gehofft, dass seine Frau vom weißen Schiff heruntersteigt und sich rächt, oder so...

Mir gefällt DL!

__________________
and the Lord said unto John, "Come forth an receive eternal life." But John came fifth and won a toaster.

10.12.2017 22:55 Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

crazyachim crazyachim ist männlich
Grünschnabel


Dabei seit: 12.12.2017
Beiträge: 4

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich gebe dem Roman ein sehr gut,er ist flüssig zu lesen und spannend.Einige Handlungen fließen am Schluss zusammen. Mal sehen wie es mit dem Geisterschiff weitergeht,ich denke da gibt es noch sehr viel Potenzial für.

22.12.2017 18:55 crazyachim ist offline Email an crazyachim senden Beiträge von crazyachim suchen Nehmen Sie crazyachim in Ihre Freundesliste auf YIM Screenname: ACHIM                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum