logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » TaschenbŁcher und die Phantastische Literatur im Buchformat » B√ľcher » Fanny Morweiser » Fanny Morweiser: Ein Sommer in Davids Haus
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5145

22.03.2017 21:43
Fanny Morweiser: Ein Sommer in Davids Haus
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Ein Sommer in Davids Haus

Verfasst von Fanny Morweiser

Titelbild von Tomi Ungerer

262 Seiten

Erschienen 1978

Diogenes Verlag

__________________
Er saß am Fenster und sah zu, wie das blasse Gold der vergilbten Bäume langsam zur Erde sank und die roten Blätter wie toll die lange Allee heruntertanzten.

Oscar Wilde: The Canterville Ghost

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
92449
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5145

11.08.2018 22:48
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Angesiedelt in den Rheinauen, ist der Roman ein vielfarbiges Gem√§lde aus sommerlichen Impressionen und Naturschilderungen, fast nebenbei nur durchsetzt mit Erz√§hlungen und Berichten √ľber einen jungen Mann namens David, der unsichtbar und wie ein Phantom durch die Seiten streift. Erst ab Seite 171 nimmt David Gestalt an, bleibt dabei aber weiterhin auf merkw√ľrdige Weise nicht greifbar. Seine Faszination auf M√§dchen und junge Frauen ist ebenso seltsam wie sein eigenes Gebaren, das sich einer genauen Definition entzieht. Im Mittelpunkt der Handlung, die sehr ruhig zwischen all den Momentaufnahmen und Naturbeschreibungen dahinflie√üt, steht die Kunststudentin Sophie, die von Davids Schwester dessen Haus vermietet bekommt. Eine sommerliche Landschaft mit Schilf, Weihern und verborgenen Pfaden, hitzeflirrend, schattenspendend, eine verlassene Badeanstalt, die so verlassen nicht ist, eine Gartenwirtschaft, besucht und besiedelt von allerhand interessantem Volk, ein Unfall, der keiner ist, schicksalhafte Begegnungen - und dazwischen David, immer wieder David. Und der Leser, der sich, tr√§ge von der Hitze, von Fanny Morweiser an diese sonderbaren und doch so verf√ľhrerisch einladenden Orte f√ľhren l√§sst.

__________________
Er saß am Fenster und sah zu, wie das blasse Gold der vergilbten Bäume langsam zur Erde sank und die roten Blätter wie toll die lange Allee heruntertanzten.

Oscar Wilde: The Canterville Ghost

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
107270
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018