Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS2001-2100 » Band 2041: Flucht aus der Seelengruft » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 2041: Flucht aus der Seelengruft
top 1 12.50%
sehr gut 4 50.00%
gut 2 25.00%
mittel 1 12.50%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 8 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4409

Band 2041: Flucht aus der Seelengruft Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Umhüllt von undurchdringlicher Stille vegetierte die einsame Seele dahin. Sie wusste nicht, dass seit dem Ende ihres leiblichen Daseins Jahrtausende vergangen waren. Sie wusste gar nichts. Es gab nur sie und die allgegenwärtige Finsternis, die jeden Gedanken und jedes Gefühl in sich aufsog.
Wahrscheinlich hätte sie ewig in diesem Zustand am Rande der Nichtexistenz verharren können, genau wie es ihr Herr vor langer Zeit für sie vorgesehen hatte. Aber das Schicksal hatte andere Pläne mit ihr.
Das sollte sich schon bald auf drastische Weise zeigen!

Verpassen Sie nicht den Auftakt zu diesem packenden Dreiteiler!

Geschrieben von Eric Wolfe , Stefan Albertsen
Erscheinungstag: 22.8.2017

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

22.08.2017 09:35 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Roland
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 08.12.2007
Beiträge: 1587

RE: Band 2041: Flucht aus der Seelengruft Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Da haben sie ja mal wieder ein ganz altes Cover ausgegraben großes Grinsen

http://www.gruselroman-forum.de/thread.p...eadid=2134&sid=

und später nochmal bei PZ.

22.08.2017 10:47 Roland ist offline Email an Roland senden Beiträge von Roland suchen Nehmen Sie Roland in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2019

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Es schaut aber m. E. realer aus als die allermeisten der Computerbilder.

Selbst das Gesicht der Geisterfrau lebt durch Licht und Schattenbildung mehr als bei den so glatt wirkenden PC-Covern.

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

22.08.2017 12:23 Shadow ist offline Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Der Geist des Weines Der Geist des Weines ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 22.12.2015
Beiträge: 103

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nimmt man die Vorschau auf Band 2 und 3 der neuen Trilogie und die Autoren, scheint klar zu sein, wer für welche Passagen verantwortlich ist. Dazu muss ich sagen, dass ich mit dem Flynn-Strang gar nichts anfangen kann. Das ist überhaupt nicht mein Ding! Von der Art her.
Die Passagen mit John und Suko und auch die in Amerika mit Abe Douglas - die gefallen mir erste Sahne! Großartig!
Für jeden Strang eine Note und addiert, komme ich genau auf die Mitte der Bewertung zwischen sehr gut und gut!
Ich hoffe, dass viel erklärt wird in Teil 2 wie angedeutet...

Eine andere Sache: Viele bewerten neben den Romanen auch die Cover. Gute Cover sind auch für mich wichtig, allerdings bewerte ich für mich auch die Titel. Von Titeln wie "Blutmixer" oder "Die Zombie-Familie", die ein Strinrunzeln verursachen, über die ganz normalen Titel eines Horror-Heftromans, finde ich die neueren Titel wie "Der Atem der Sirene", "Hinter Mildreds Tür", "Suche nach Leben" und "Für immer und einen Tag" einfach herausstechend, weil ein wenig anders....

22.08.2017 20:32 Der Geist des Weines ist offline Email an Der Geist des Weines senden Beiträge von Der Geist des Weines suchen Nehmen Sie Der Geist des Weines in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Lobo Lobo ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 19.09.2016
Beiträge: 12

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Juhu ... hier mal kurz der Mitverfasser des betreffenden Werkes ... Augenzwinkern

Also, ursprünglich war ein anderes Cover für den Roman vorgesehen. Ich glaube, dass darf ich an der Stelle verraten. Aus technischen Gründen (genaueres wissen Oliver Fröhlich und ich auch nicht), konnte es aber leider nicht verwendet werden und es musste schnell eine Alternative gefunden werden. Ein John Sinclair-Heft ohne Titelbild geht ja wohl gar nicht, oder? Augenzwinkern

Nun, dafür wurde dann das aktuelle Bild genommen, dass auch schon beim Gespenster-Krimi 352 "Miß Zombie" und dem Professor Zamorra-Roman 326 "Burg der tausend Schrecken" Verwendung fand.
Ich glaube, irgendwann mal gelesen zu haben, dass ein finnischer John Sinclair auch damit ausgestattet wurde, weiß das aber nicht mehr so genau.

Ich finde das alte Cover an sich schon sehr gelungen. Es ist atmosphärisch und die Werke von Manuel Prieto haben was. Die Szene kommt zwar so im Roman nicht vor (beim ursprünglich geplanten Cover hätte es besser gepasst), aber ich finde diesen Ausgleich zumindest passend für den Roman.

Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass der Roman gefällt und die Leser schon gespannt sind, wie es in der nächsten Woche weitergeht.

In diesem Sinne ...

Bis denne

Stefan "Lobo" Albertsen

25.08.2017 00:14 Lobo ist offline Email an Lobo senden Beiträge von Lobo suchen Nehmen Sie Lobo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1543

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Schön zu lesen, dass der ein oder ander Autor hier mit vertreten ist und auch mal etwas aus dem Hintergrund einwirft, das gibt dem ganzen Forum noch mehr Pep. Sehr cool.

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

25.08.2017 01:57 lessydragon ist online Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3108

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Der Geist des Weines
... finde ich die neueren Titel wie ... "Hinter Mildreds Tür", "Suche nach Leben" und "Für immer und einen Tag" einfach herausstechend, weil ein wenig anders....

Herausstechend vielleicht, aber für mich nicht im positiven Sinne. "Für immer und einen Tag" klingt ja fast wie ein Titel aus der Serie "Der Bergdoktor" und "Hinter Mildreds Tür" wie aus einer Adels-Schicksalsroman-Reihe.
Grusel
Ne, da ist mir etwas Horror im Titel lieber...

27.08.2017 01:46 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Sheila Conolly Sheila Conolly ist weiblich
Routinier




Dabei seit: 23.06.2009
Beiträge: 401

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Erst wollte ich ja keine Inhaltsangabe schreiben, weil da so viel an verschiedenen Ecken und Enden passiert, was ich vielleicht doch durcheinanderbringen könnte^^ ... aber ich versuch's jetzt einfach mal^^



* * *


Jeremiah Flynn, Kerrendes, Barantar, Woxhon, Tunvur, Niridis (für mich die "Vokal-Dämonen" Augenzwinkern großes Grinsen ), das Kompendium von Vrytha, die fehlenden Seiten in der Asservatenkammer des Yards ... damit wird die Handlung der vorangegangen Romane aufgegriffen und weitergeführt.
Flynn will den Standort der Grabkammern der Schwarzen Diener erfahren und braucht dazu Hilfe, denn genau die Seiten, die dazu noch nötig wären, sind im Yard. Diese Hilfe erhofft er sich von keiner geringeren als Vrytha selbst, die das Kompendium verfasst hat.
Dazu will er den Seelenruf durchführen.
Allein die Zwiegespräche zwischen Flynn und Pierce, der wohl noch mit einem Seelensplitter in seinem Körper, den Flynn übernommen hat, anwesend ist, sind herrlich erfrischend und nett formuliert. Dadurch wird u.a. die Situation von damals nochmal etwas erklärt.
Dass so ein Seelenruf kein Kinkerlitzchen ist, wird auch gut beschrieben ... wie anstrengend es ist, die Textpassagen korrekt aufzusagen, wie konzentriert Flynn sein muss, um nichts falsch zu machen, dass er gewisse Dinge bereithalten muss, die ebenfalls benötigt werden, wie Kräfte zehrend es letztendlich ist, usw.

Auch die Gedanken der Seele Vrythas finde ich gut formuliert, wie alles beschrieben wird ... also quasi, wie sie ihre "Erscheinung" und ihr derzeitiges "Dasein" wahrnimmt. Gar nicht so einfach, würde ich sagen, wenn man es nicht mit einem direkten Geist, sondern einer eigentlich hüllenlosen Seele zu tun hat, die aber trotzdem irgendwie gefangen gehalten wird.

Auch die Ereignisse in South Carolina werden durch die kurzen Anrisse über Dean Masterton und seine Gedanken zum alten Grenville irgendwie "persönlich" und man kann mit ihm mitleiden, gerade auch als sein Kollege plötzlich wie warm gewordenes Wachs einfach so zerfließt.
Als Krönung muss er noch mitansehen, wie ein vermeintlich Toter wieder aufsteht und abhaut.

Mit Professor Lindinger taucht ebenfalls noch ein bekanntes Gesicht auf, womit er nicht für alle Zeit vergessen im Koma dahinsiechen muss.

Dass John und Suko auch noch ein bisschen in Mitleidenschaft gezogen werden und Sir James sie mal wie "Papi" seine maulenden Söhne ins Bett schickt, fand ich auch witzig und nett auflockernd. Außerdem sind die beiden, auch wenn Suko in der Hinsicht ein bisschen trainierter ist, keine Supermänner und können logischerweise auch nicht gleich wieder weitermachen, als wäre nichts geschehen.

Ich mag solche Geschichten, die sich langsam an verschiedenen Stellen bilden und dann durch irgendwas zusammenfinden. In diesem Fall wäre es das Wort "Toghan", das überall auftaucht.
Grenville sagt es, Lindinger schreibt es, die Drengars erwähnen es Flynn gegenüber und schlussendlich handelt es sich wohl bei dem "Kuttenengel" um Kroagh, den Herrscher von Toghan ... all das, zusammen mit Vrytha, die John und Suko ihre Geschichte zeigen will, weist sehr schön stimmig auf den zweiten Teil hin "Die Chronistin von Toghan" und ich bin echt gespannt, wie Vrytha erklärt, warum sie irgendwelche Dinge, wie z.B. den Seelenruf, ausgerechnet von Kerrendes lernte.
Außerdem muss Flynn sich ja auch irgendwas einfallen lassen, um nach Toghan zu kommen und sich mit Kroagh rumschlagen, wenn er die Schwarzen Diener befreien/erwecken will.
Dann ist da noch der vermöbelte Abe Douglas in Grenvilles Hütte ... war es der Einsiedler, der da seine Fäuste sprechen ließ? Und wenn ja, was genau hat er mit der ganzen "Toghan"-Sache zu tun?
So viel hat Dean Masterton dann auch nicht von ihm erzählt ...

Dann hab ich mir natürlich auch "Kill Devil Hills" angeguckt , weil ich mir bei dem Namen irgendwie nicht denken konnte, dass es diesen Ort wirklich gibt. Aber das tut es tatsächlich und auch die Ortsbeschreibungen vom Restaurant, den Strand, usw. waren so bildlich, dass ich dachte, ich hab's schon mal gesehen, als ich die Restaurants am Strand dort beguckt habe smile
Das Restaurant "Thai-Sky-to-Dine" hab ich allerdings nicht gefunden ... dafür etliche andere Thai-Restaurants, die sogar die im Roman erwähnten Gerichte servieren großes Grinsen
Aber vielleicht hab ich auch nur nicht gründlich genug gesucht oder der Name ist einfach eine nette Erfindung der Autoren ... Augenzwinkern großes Grinsen

Ich mag ja solche durchdachten Stories, besonders wenn "viele Wege nach Rom" führen ... also wenn wie hier an mehreren Stellen begonnen wird, zunächst nichts miteinander zu tun haben, dann durch ein einziges Wort lose den Anschein von Gemeinsamkeiten erwecken und später dann wohl intensiver miteinander verwoben zu sein scheinen ... wie auch immer das dann letztendlich zusammengeführt wird.
Ich finde es spannend, wenn eine Geschichte allmählich beginnt, ohne dabei langweilig oder langatmig zu sein, sondern so gut geschrieben ist, dass man dranbleiben will, immer weiterlesen muss und man anschließend auch wirklich wissen will, wie sich das alles weiterentwickelt ... von daher gebe ich hier ein sehr gut, da mir dieser Einstieg in den Dreiteiler gefallen hat, mein Interesse für die weitere Story geweckt wurde und noch eine Steigerung für die folgenden Teile möglich sein muss Augenzwinkern smile Daumen_hoch

Cover:
Auch wenn es ein "gebrauchtes" Bild ist, ich finde es sehr passend! Die Szene kommt schon irgendwie so vor, da Vrytha ja ein bisschen "körperlich denkt" und auch von Fesseln die Rede ist ...
Zudem ist auch das Gesicht der "Geisterfrau" schön weich gezeichnet, das find ich ja auch immer angenehmer, als zu kantige Gesichter-/Personenzeichnungen smile



Zitat:
Original von Horror-Harry
Zitat:
Original von Der Geist des Weines
... finde ich die neueren Titel wie ... "Hinter Mildreds Tür", "Suche nach Leben" und "Für immer und einen Tag" einfach herausstechend, weil ein wenig anders....

Herausstechend vielleicht, aber für mich nicht im positiven Sinne. "Für immer und einen Tag" klingt ja fast wie ein Titel aus der Serie "Der Bergdoktor" und "Hinter Mildreds Tür" wie aus einer Adels-Schicksalsroman-Reihe.
Grusel
Ne, da ist mir etwas Horror im Titel lieber...


Och, gerade WEIL die Titel so harmlos klingen, finde es sie eigentlich sogar gut. Zumindest weckt es doch das Interesse zu erfahren, wo und wie da der Horror zum Vorschein kommt Augenzwinkern großes Grinsen


Zitat:
Original von Lobo
Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass der Roman gefällt und die Leser schon gespannt sind, wie es in der nächsten Woche weitergeht.

In diesem Sinne ...

Bis denne

Stefan "Lobo" Albertsen

Trifft für mich schon mal beides zu smile Daumen_hoch
Aber mal ne dumme Frage: wieso eigentlich "Lobo"??? Oder ist das geheim? großes Grinsen

__________________
"Man sieht es, man hört es und man riecht es ... !"
"Also ... das musst du uns erklären, Sheila ... !"
"Man sieht, dass die Whiskyflasche leer ist und hört, dass du voll bist ... und man riecht deine Fahne!"

27.08.2017 19:48 Sheila Conolly ist offline Email an Sheila Conolly senden Homepage von Sheila Conolly Beiträge von Sheila Conolly suchen Nehmen Sie Sheila Conolly in Ihre Freundesliste auf Füge Sheila Conolly in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Koboldoo Koboldoo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 18.02.2016
Beiträge: 285

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hier fällt mir die Bewertung nicht so leicht. Leider konnte ich den Roman auch nicht in einem Rutsch lesen, so dass ich mich jedesmal wieder "reinfinden" musste. Mir waren es zu viele Handlungsstränge und Dämonen. Für diesen ersten Teil vergebe ich trotzdem ein knappes "gut" und hoffe auf eine Steigerung in Teil 2 und 3...

Cover: Schön gezeichnetes Bild, alt aber gut!

__________________
Ich lese John Sinclair + MADDRAX

28.08.2017 09:57 Koboldoo ist offline Email an Koboldoo senden Beiträge von Koboldoo suchen Nehmen Sie Koboldoo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8270

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Tja und ich finde das Cover wieder schlechter als viele der neuen "Computerbilder". Irgendwie langweilig und kein Stück gruselig.





Inzwischen leidet JS auch an der PZ-Krankheit. Zu viele völlig eigenständige Themen mit zu großen Abständen für jemanden mit meiner Auffassungsgabe und meinem Langzeitgedächtnis für eher unwichtige Dinge. Ungefähr ein Dreivierteljahr ist seit dem letzten Heft mit Erics Plot vergangen und ich habe die Details schon wieder vergessen.

Da ist es auch nicht hilfreich, dass einige neue Figuren eingeführt werden und die beiden Autoren eine ganze Zeit viele Fragen offen lassen. Es gibt von den Figurengruppen gleich mehrere und Namen werden erst spät genannt. So dass ich überhaupt nicht wusste, wer jetzt wer ist und was macht. Da blieb immerhin keine Zeit auf Logikfehler zu achten, ich war stellenweise völlig verwirrt. Was für den Lesespaß nicht gut ist.

Erst geht man davon aus, dass Vrytha als Geist befreit wurde. Am Ende sind es mit Deborah dann aber zwei Geister. Und wer ist jetzt zu welcher Zeit von wem besessen oder auch gar nicht besessen? Professor Lindinger, Rudy Grenville und dann Chloe Maxwell. Die verhalten sich alle ziemlich komisch. Vrytha wechselt mehrmals die Körper. Der Wächterdämon Kroagh muss auch noch mitspielen. Ich erwähne es nochmal, vielen dieser Figuren wird zunächst kein Name zugeordnet, damit der Leser eindeutig Bescheid weiß. Sie werden nur optisch beschrieben oder bekommen Dialoge.

Sowas verworrenes ist mir auch bei PZ noch nicht unter gekommen. Sicher bewusst so geschrieben und ich will auch gar nicht sagen, dass die Autoren bei diesem speziellen Erzählstil übertrieben haben. Aber ich kam nicht wirklich in die Geschichte rein. Ein paar mystische Szenen in denen der Leser oder die handelnde Figur nicht weiß, was da gerade abgeht, hätten gereicht. Dieser Roman ist gespickt damit. Sehr gut geschrieben, wirklich. Auch über den Auftritt von Abe Douglas bin ich dankbar. Die Autoren haben sich ein ausgeklügeltes Konzept gemacht, das am Ende Sinn ergibt. Gar keine Frage. Ich hätte aber ausnahmsweise auch gern diese Spoiler gehabt, damit hätte mir das Heft vielleicht sogar mehr Spaß gemacht als ohne.


So bleibt es dann bei einem mittelmäßigen Gesamteindruck. Sehr gut geschrieben, aber der Handlungsaufbau hat bei mir überhaupt nicht gepunktet. Ich möchte einen entspannten Heftroman lesen und kein literarisches Krimirätsel, bei dem man sich am besten nebenher mit Stift und Block Notizen macht.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

28.08.2017 17:53 Das Gleichgewicht ist online Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Lobo Lobo ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 19.09.2016
Beiträge: 12

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Trifft für mich schon mal beides zu smile Daumen_hoch
Aber mal ne dumme Frage: wieso eigentlich "Lobo"??? Oder ist das geheim? großes Grinsen

@Sheila Conolly:
Dumme Fragen gibt es nicht, hat mein alter Schullehrer immer gesagt. Zumindest bis ich mich dann in den Unterricht einschaltete und etwas wissen wollte. Da sagte er immer: "Frag nicht so dumm!" Augenzwinkern

Aber ernsthaft (oder so in der Art):
Lobo ist mein alter Kampf- und Forenname, den ich mir selber verpasst habe, weil ich ein großer Liebhaber der "Lobo"-Comics bin.
Ich finde diesen in jeder Hinsicht politisch unkorrekten, ultrabrutalen aber auch immer irgendwie vollkommen ehrlichen Kopfgeldjäger aus dem DC-Comic-Universum genial.
Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen ... oder zu schreiben. Augenzwinkern

@Das Gleichgewicht:
Wie man als Leser die Entwicklung einer Serie beurteilt, seit natürlich jedem selber überlassen.
Die einen mögen Zyklen ... die anderen nicht.
Die einen verzehren sich nach Cliffhangern ... dem anderen sind sie zu klischeehaft.
Die einen bevorzugen Fantasy-Elemente ... die anderen können sie nicht ausstehen.

Ist halt so. Ich sage an dieser Stelle bewusst nicht "leider", weil gerade die Vielfalt und Unterschiede den Reiz ausmachen.
Verschiedene Storylines können (können, nicht müssen) von Vorteil sein. Wem der eine Storyarc nicht zusagt, der konzentriert sich auf einen anderen, der ihm mehr gelegen ist.
Aber bei verschiedenen Autoren, die an ein und derselben Serie arbeiten, ist es schwierig oder gar unmöglich sich auf einen konzentrierten Handlungsstrang zu verlegen.
Jeder Autor kocht an seinem Brei, wobei bei John Sinclair der eine mit dem anderen schon mal ein wenig vermischt wird. Es gibt also Überschneidungen.
Außerdem finde ich (aber das ist meine persönliche Ansicht) das die Redaktion bei John Sinclair einen wirklich tollen Job macht, um trotzdem eine gewisse Verbindung zwischen den einzelnen Romanen herzustellen.

So, ich bin dann mal wieder weg.

Bis denne

Stefan, der Lobo "Löbliche" Augenzwinkern

29.08.2017 16:57 Lobo ist offline Email an Lobo senden Beiträge von Lobo suchen Nehmen Sie Lobo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Spätaufsteher Spätaufsteher ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 146

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Obwohl ich die letzten beiden Teile mit Flynn erst vor 1 Monat gelesen habe, kann ich mich kaum noch daran erinnern.
Bin der Meinung ich hatte beide Romane ganz gut bewertet. Werde mit dem Lesen noch bis zum Wochenende warten, dann habe ich alle 3 Teile am Stück ohne Wartezeit. Augenzwinkern

29.08.2017 23:10 Spätaufsteher ist offline Beiträge von Spätaufsteher suchen Nehmen Sie Spätaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1543

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Da ja am Dienstag der 3. Teil rauskommt und ich das ganze Wochenende arbeiten muss, werde ich heute auch mit dem Dreiteiler beginnen. Ich kann mich zwar erinnern, dass ich nicht zum großen Fan des Flynt geworden war, aber neugierig bin ich trotzdem, die Anfänge scheinen ja ganz gut wegzukommen hier, auch wenn man rauslesen kann, dass es sich beim Lesen etwas hin und hergerissen anfühlt.
Deswegen hab ich gewartet, um nicht mittendrin tagelang auf die Fortsetzung warten zu müssen. Und ich sehe, Konoldoo hat es auch so gemacht, wohl nich einer, der nicht 2 Wochen auf die Fortsetzung warten will. Mich selbst hatte schon geärgert, dass ich bei Dark Land nicht aufgepasst habe und den rsten Teil ne Woche zu früh gelesen hatte...

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

01.09.2017 11:51 lessydragon ist online Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1543

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nun bin ich auch in den Dreiteiler eingestiegen und bin begeistert.

Ich habe beim alesen zwar gemerkt, dass ich mich nur sehr schwer an die Entwicklungen um Flynn erinnern konnte, aber ich denke, ich wurde in diesem Band ausreichend erinnert. Das Vorhaben von Flynn und das bisherige Schicksal des Kompendiums kam mir ausreichend in den Sinn, und dieser Band bereitet eigentlich alles weitere zur Aufklärung vor.

Man weiß nun, um wen es alles geht und auch schin etwas, wie es im Zusammenhang steht. Zudem scheint es sich um Vrytha und de Aufklärung gleich am Anfang des 2. Teiles zu drehen, zumindest endet der erste so.

Man erkennt noch nicht, was die Holzfigur sowie die Entwicklungen in Kill Devil Hills in der USA in die Sache rein passen, aber das wird bestimmt noch kommen. Schön auf jeden Fall für mich als kleinen USA Fan, mal wieder was von Abe zu lesen.

Hat mich toll untrhalten, ich habe auch mal über ein Top nachgedacht, aber dafür war es zu sehr ein Auklärungs- bzw. Einstiegsband, aber ein sehr gut geht ganz sicher raus...

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

04.09.2017 00:45 lessydragon ist online Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Spätaufsteher Spätaufsteher ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 146

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

So endlich auch mal zum Lesen gekommen.
Obwohl die letzten Bände mit Flynn etwas zurück liegen, konnte ich sehr schnell und einfach wieder den Faden aufnehmen. Das erste "Kapitel" ging direkt mal bis S.10 und war doch etwas langatmig. Dieses "Gezicke" mit dem Rest von Pierces Seele hat mich irgendwann leicht genervt.

Danach wurde es aber besser und war bis zum Ende nicht mehr langweilig.
Lindinger wird wieder ins Spiel gebracht und die Szene im Fahrstuhl beim Verlassen der Klinik war auch gut.
Der Geist von Vrytha geht in Chloe Maxwell über, John und Suko suchen sie auf und sollen ihre ganze Geschichte erfahren. Da bin ich wirklich gespannt smile

Der Zweite Schauplatz in den USA hat mir aber fast noch besser gefallen als die Handlung mit John und Suko.
Grenville mit seiner mysteriösen Holzfigur. Was die wohl alles kann? Welche Bedeutung hat sie? Der Polizist berührt sie, schmilzt zur Pfütze und der erschossene Grenville wird wieder lebendig.
Besonders gut gefällt mir die Person Abe Douglas. John hat wohl schon öfter mit ihm zu tun gehabt, ich lerne ihn hier aber zum ersten Mal kennen. Er geht nachts allein zu Grenvilles Haus und wird niedergeschlagen..

Bei mir sind noch einige Fragen offen geblieben und das verspricht Spannung in den nächsten Teilen smile

Das Cover ist Top. Ob bereits verwendet oder nicht ist uninteressant.
Die Kurzgeschichte finde ich nicht so toll. Es gab schon Bessere.

Insgesamt ein "sehr gut".

04.09.2017 15:42 Spätaufsteher ist offline Beiträge von Spätaufsteher suchen Nehmen Sie Spätaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8478

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Jeremiah Flynn lässt sich trotz einiger Rückschläge nicht von seinen ursprünglichen Plan abhalten. Er verfolgt auch weiterhin das Ziel die Schwarzen Diener des Kerrendes aus ihren Kammern zu befreien. Doch leider fehlt dem Hexer hierfür so einiges an Wissen, wie er es letztendlich bewerkstelligen könnte. Denn durch das magische Ausbluten des Kompendium gingen viele wichtige Informationen verloren. Doch Flynn lässt sich nicht so leicht ins Bockshorn jagen, er versucht es mit einer List. Durch einen Seelenruf will er mit Vrythas-Seele in Kontakt treten. Die Verfasserin des Kompendium soll ihm das fehlende Wissen aus den verlorenen Seiten des Buch's zuführen. Das Ritual bzw. der Seelenruf scheint zunächst auch den gewünschten Erfolg zu bringen ....doch im wahrsten Worte ....der Schein trügt.

Fazit:
Guter Auftakt des Dreiteilers. Die beiden Autoren (Eric Wolfe alias Oliver Fröhlich u. Stefan Albertsen) harmonierten sehr gut miteinander. Einen auffälligen Stilbruch konnte ich jedenfalls nicht erkennen. Die Story hatte mich gut unterhalten. Schön, dass mit Abe Douglas ein alter Bekannter wieder in Erscheinung treten durfte. Dieser Plot wusste durchaus zu gefallen. Bin auf die Fortsetzung mehr als gespannt.

Besonderes:
Jeremiah Flynn verfolgt auch weiterhin den Plan, die Schwarzen Diener des Dämons Kerrendes (u.a. Barantar,Tunvur,Niridis u. Woxhon) zu befreien.

Bewertung:
Der Roman bekommt von mir ein "gut".

Cover:
Kann mit einigen kleinen feinen Details bei mir punkten. Mir gefällt es.

__________________

Demnächst:

1. JS: Band 2052 Verschollen in der Todeszone
2. Larry Brent, wenn es die Zeit hoffentlich wieder zulässt

23.09.2017 07:11 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
König




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 943

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Tja also... ICH fand den Roman top! großes Grinsen

Er hat mir echt so sehr gefallen, dass ich die Höchstnote zücken kann. Ich finde ohnehin Erics Geschichten zumeist überdurchschnittlich, wenn auch manchmal etwas zu kompliziert für mein Roggschdahr-Hirn großes Grinsen

Stefan hat sich m.E. einen guten Lehrmeister und Co-Autor geschnappt großes Grinsen

Weiter so!

__________________
I put the fun in funeral...

17.10.2017 17:16 Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum