Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Professor Zamorra » PZ1001-heute » Band 1129: Die Stadt unter dem Friedhof » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4372

Band 1129: Die Stadt unter dem Friedhof Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Carrie Bird, das Mädchen mit der Gabe der Regenbogenblumen, findet sich nach einer missglückten Teleporation an einem unbekannten Ort und in unbekannter Zeit wieder.
Damit beginnt eine beispiellose Odyssee, auch in Gefilde, in die sich nie ein Sonnenstrahl verirren kann. In ein Reich des Grauens, in dem der Tod heilig ist und Leben als Krankheit verachtet wird.
Wird Carrie den dunklen Verlockungen dieses Ortes widerstehen - oder ihnen erliegen?

Geschrieben von Adrian Doyle
Erscheinungstag: 05.09.2017

Diesen Roman bewerten Die aktuelle Top50

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

05.09.2017 07:49 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8245

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich kann Manfreds übertrieben mysteriöse und verschachtelte Romane echt nicht mehr sehen. Wobei das grundsätzlich kein Problem sein sollte. Wenn das sein Ding ist und er sich dadurch für die PZ-Vielfalt von den anderen Autoren abhebt, will ich ihm das nicht ausreden. Es gibt genügend andere Autoren, die mir in der Serie momentan richtig Spaß machen.


Mal schauen, ob der Regenbogenblumen-Plot ein klares Ziel bekommt, das sich nicht überraschend um mehrere Ebenen erweitert, sobald es gelöst wurde. Im Roman bleibt wirklich vieles unklar. Von der Ausgangsfrage, wieso sie in der Vergangenheit gelandet ist und ihre Kräfte nicht mehr funktionieren, abgesehen. Aber wieso taucht rasant ein Unwetter auf, kaum dass sie angekommen ist. Wieso schlägt ein Blitz zielsicher in sie ein? Wieso überlebt sie? Wieso hat sie dadurch ein schwarzes Mal am Nacken bekommen, das eine Regenbogenblume darstellt? Was geht hier in der Gegend vor? Wer oder was steckt hinter den grausamen Tiermorde und dem Vogelsterben?

Wieso wird Carrie immer wieder kurz bewusstlos und ihr Mal meldet sich? Sind es wirklich die Hilferufe der Regenbogenblumen, die sie erreichen oder wird sie veralbert? Jedenfalls ruft man sie nach London und das Mädchen bricht mit einem Bauernjungen dorthin auf. Sie kommen aber nicht weit. Eine unbekannte Macht hält sie fest, teleportiert sie schließlich sogar nach Belieben durch die Gegend. Dazu eine unheimliche Stimme und am Ende werden sogar ihre Bewegungen gelenkt.


Man tappt im Dunkeln. Es sammeln sich immer mehr Fragen an. Von denen sich am Schluss dann glücklicher Weise doch einige beantworten lassen. Für immer und ohne Ausnahmen. Kurz gesagt geht das meiste von einer sehr seltsamen Gegnerin der Woche aus, die den Roman nicht überlebt. Woher sie all diese verschiedenen Kräfte hat, bleibt unklar. Und ich bin gespannt, ob wir noch weitere Aliens von den Welten des Hybernats kennen lernen werden. Vielleicht sogar mal in einer SF-Handlung. Carrie hatte ausgerechnet das Pech dort zu landen, wo sich ein Übel eingenistet hat. Die Träume der Regenbogenblumen haben damit nach meinem Verständnis nichts zu tun, das ist ein anderes Thema. Glück hat sie insofern, dass von all den Jahrhunderten und all den Orten auf der Welt eine bekannte Person hinter genau diesem Wesen her ist. Nele rettet Carrie das Leben, indem sie rechtzeitig in der Gegnerin materialisiert und sie explodieren lässt. Carrie darf Nele sogar nach London begleiten, wie nett. Sie entschließt sich aber, ihr Wissen um ihre Retterin geheim zu halten, um kein Zeitparadoxon auszulösen. Als wäre das bei PZ so wichtig. Am Ende repariert sich die Zeitlinie immer von alleine.

Mit Dylan geht es auch weiter. Die Art, wie er sich entwickelt hat, gefällt mir gar nicht, obwohl sie realistisch ist. Mittlerweile gehört die Figur nicht mehr zu meinen Lieblingen. In die Vergangenheit zu reisen, sein altes Ich zu töten und an dessen statt mit seiner hier verstorbenen Frau zu leben. Verbitterter dummer Trottel. Wie ist es das letzte mal ausgegangen, als er nicht seine Freunde einbezogen hat, sondern aus Emotionen heraus eigenständig einen abenteuerlichen Plan fasste? Dabei erhält er Hilfe von den Regenbogenblumen, sie schicken ihn in die Vergangenheit, wenn er ihnen dort bei etwas hilft.


Und da stehe ich nun, ich armer Leser, und bin so ratlos als eh zuvor. Das könnte ein toller Plot werden, aber auch wieder einer mit dem ich völlig überfordert bin. Wenn man bei der Regenbogenblumenhandlung bleibt und nach deren Lösung wieder in die Gegenwart reist, von mir aus auch mit kleinen Altlasten als Anhängsel, würde ich mich freuen. Carrie folgt dem Ruf der Blumen, Dylan löst sein Versprechen bei ihnen ein. Ich gehe mal davon aus, dass sie zur gleichen Zeit in England angekommen sind? Vielleicht stehen die beiden aus irgendeinem Grund auf verschiedenen Seiten. Vielleicht überlebt nur einer von ihnen das Abenteuer. Alles vielversprechende Möglichkeiten.


Für den in den Hauptplot eingewobenen Fall der Woche vergebe ich eine solide Wertung. Zu viele Fragen. Carrie ist eher Werkzeug, das ratlos bis willenlos zum Finale geführt wird. Und selbst da ist sie nur passives Opfer und muss gerettet werden.

großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff Baff Baff (6 von 10 Amuletten)


PS. Wieso wird im Heft die neue Bastei-Krimiserie Cherringham als "sensationeller Welterfolg" beworben?

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

08.09.2017 22:14 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8443

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
PS. Wieso wird im Heft die neue Baste -Krimiserie Cherringham als "sensationeller Welterfolg" beworben?.


Überleg doch ...und denke mal scharf nach Nägel. Für den noch recht unbekannten Verlag, ist es halt der "Mega - Durchbruch" gewesen großes Grinsen .

__________________

Demnächst: Wenn es endlich die Zeit zulässt ...JS u. LB .

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 08.09.2017 23:54.

08.09.2017 23:53 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8245

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Du und deine Fake News da steht eindeutig Bastei. Nägel

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

09.09.2017 09:34 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Archmage Archmage ist männlich
König


Dabei seit: 30.07.2013
Beiträge: 784

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Carrie darf Nele sogar nach London begleiten, wie nett. Sie entschließt sich aber, ihr Wissen um ihre Retterin geheim zu halten, um kein Zeitparadoxon auszulösen. Als wäre das bei PZ so wichtig. Am Ende repariert sich die Zeitlinie immer von alleine.

Mit Dylan geht es auch weiter. Die Art, wie er sich entwickelt hat, gefällt mir gar nicht, obwohl sie realistisch ist. Mittlerweile gehört die Figur nicht mehr zu meinen Lieblingen. In die Vergangenheit zu reisen, sein altes Ich zu töten und an dessen statt mit seiner hier verstorbenen Frau zu leben. Verbitterter dummer Trottel.


Sorry, aber wenn der Plan von Dylan nicht ein riesiges Zeitparadox ist, dann weiß ich es auch nicht. Er will also sein früheres Ich umbringen und anstelle seiner selbst noch an der Seite seiner Liebsten leben. Wenn er sich selbst umbringt, wie meint er sieht sein Körper 5 Jahre später aus? Immer noch Tod würde ich vermuten. Womit er als Toter aber keinen Grund hat zu Reisen, weil er ja schon seit 5 Jahre Tod ist. Oder hat er sich eventuell an seiner Zeit vor 5 Jahre erinnert und ist ihn da eingefallen, dass er sich umgebracht hat und er nie mit seiner Liebsten Zeit verbracht hat? Warum trauert er dann über jemanden, den er nie gesehen hat? Sorry, aber der Plan ist ja wirklich Mist, oder?

Ansonsten fand ich aber die Geschichte - besonders mit Carrie - schon nett. Man fragt sich, wie es weiter geht. Aber leider wir Carrie einfach nur wie eine Marionette zum Ende gebracht, wo wieder ein Wesen sitzt, was unglaubliche Macht hat, aber einfach so umgebracht wird. Warum hat Nele das nie so mit LUZIFR gemacht? Ich fand das Wesen einfach mindestens 3 Nummern zu mächtig und einfach viel zu leicht, wie es gestorben ist. Ein einfacher Dämon hätte es hier doch auch getan, oder?

Zum Ende nimmt der Roman Fahrt auf und man mag sich fragen, wie es weiter geht, aber die Geschichte wird nicht sofort weiter erzählt, was den ganzen Roman damit in meinen Augen abwertet. Hier tun die 14-Tage zwischen den Romanen und das Springen zwischen den einzelnen Handlungsebenen einfach weh.

Deshalb möchte ich hier eine 5 von 10 geben.

__________________
JS: 1.022 Tage hinter der aktuellen Handlung
PZ: 0 Tage hinter der aktuellen Handlung

21.09.2017 23:19 Archmage ist offline Email an Archmage senden Beiträge von Archmage suchen Nehmen Sie Archmage in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8245

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Archmage
[quote]Original von Das Gleichgewicht
Sorry, aber der Plan ist ja wirklich Mist, oder?


Sag ich ja, dummer Trottel. großes Grinsen


Und ich würde einfach mal orakeln, dass es auch nicht funktioniert.



OT: Ich mag die Theorie der Paralleluniversen eh lieber. Jedes mal wenn jemand in die Vergangenheit reist, kreiert er eigentlich ein identisches neues Universum, in dessen Vergangenheit er sich begibt. Deshalb kann eine Person dort ohne Problem doppelt existieren. Und deshalb könnte Dylan problemlos sein "Ich" umbringen. Natürlich wird dadurch die Zukunft geändert, aber es ist ja eine andere Welt.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

22.09.2017 09:08 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Adrian Doyle Adrian Doyle ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 27.01.2011
Beiträge: 201

großes Grinsen Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Euch werd ich's zeigen! Nudelholz

22.09.2017 12:50 Adrian Doyle ist offline Email an Adrian Doyle senden Beiträge von Adrian Doyle suchen Nehmen Sie Adrian Doyle in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8245

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Adrian Doyle
Euch werd ich's zeigen! Nudelholz



Wenn im nächsten Roman von dir ein namenloser "ewiger Nögler und Erbsenpicker" von einem Klavier erschlagen wird kann ich nicht einmal dagegen vorgehen. Wäre aber auch lustig. großes Grinsen

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

22.09.2017 18:06 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Loxagon Loxagon ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1299

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Memo an A.D: ersetze das Klavier durch einen Pinguin!

22.09.2017 18:44 Loxagon ist online Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Archmage Archmage ist männlich
König


Dabei seit: 30.07.2013
Beiträge: 784

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Adrian Doyle
Euch werd ich's zeigen! Nudelholz


Gerne. Ich bin gespannt wie es weiter geht, sehe aber keine Möglichkeit wie Dylan schafft sich umzubringen ohne sich umzubringen. Selbst mit den Regenbogenblumen kann es da nichts geben denke ich. Die einzige Idee wäre wohl, dass er sein jüngeres ich betäubt und dieses die Jahre im Dämmerzustand verbringt, gefüllt mit falschen Erinnerungen oder halt eine Traumdimension, aber umbringen klingt so endgültig.

Mit Carrie, Dylan, Nele und die Unbekannte Bekannte vom Ende haben wir zumindest interessante Charakter in dieser Zeitebene. Mal sehen, ob der Professor dort auch noch auftauchen kann.

__________________
JS: 1.022 Tage hinter der aktuellen Handlung
PZ: 0 Tage hinter der aktuellen Handlung

23.09.2017 01:29 Archmage ist offline Email an Archmage senden Beiträge von Archmage suchen Nehmen Sie Archmage in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum