Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Taschenbücher und die Phantastische Literatur im Buchformat » Bücher » DuMonts Kriminal-Bibliothek » Band 4: Die Wendeltreppe von Mary Roberts Rinehart » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 3755

Band 4: Die Wendeltreppe von Mary Roberts Rinehart Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Liddy und ich schafften es bis ins Kartenzimmer und knipsten alle Lampen an. Ich rüttelte an der kleinen Tür, die auf die Veranda führte, und überprüfte die Fenster. Alles war gesichert, und Liddy, die inzwischen nicht mehr ganz so ängstlich war, hatte mich gerade auf den entsetzlich staubigen Zustand des Parkettfußbodens hingewiesen, als plötzlich das Licht ausging. Wir warteten einen Augenblick; ich glaube, Liddy war vor Angst wie gelähmt, sonst hätte sie geschrien. Und dann umklammerte ich ihren Arm und deutete auf eines der Fenster zur Veranda. Die plötzliche Veränderung der Lichtverhältnisse ließ es ganz deutlich als grau leuchtendes Rechteck hervortreten, und wir konnten dicht davor eine Gestalt erkennen, die hereinspähte. Ich sah, wie sie blitzschnell über die Veranda lief und im Dunkeln verschwand.


Die Wendeltreppe

Verfasst von Mary Roberts Rinehart

Originaltitel: The Circular Staircase, 1908

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Hans M. Herzog

Nachwort ("Was noch zu sagen wäre") von Volker Neuhaus

Titelillustration von Pellegrino Ritter

229 Seiten

Erschienen 1986

DuMont's Kriminal-Bibliothek Bd. 1004

DuMont Buchverlag


Neuübersetzung des 1958 erstmals in deutscher Sprache veröffentlichten Romans.

__________________
Das Haus war ganz still. In weiter Ferne sauste der Wind mit seiner letzten Fracht Fledermäuse über einen Hügel, tönend und zirpend.

19.10.2017 19:45 Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum