Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Vampira » Romanheft1-50 » Band 32 : Das Tuch des Magiers 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Mikru
Gast

1386495199 1

Band 32 : Das Tuch des Magiers Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Damals... Noch einmal, vor dem endgültigen Verlassen der Oase, betrat die Werwölfin das Gemach des Magiers. El Nabhai lag mit gebrochenen Augen vor dem Schrank, in dem er seine Zaubertücher aufbewahrt hatte. Das Glückstuch stak wie ein Knebel im alterszerfressenen Mund. Das Haßtuch lag daneben. Nona bückte sich, hob es auf und breitete es über die Fratze des Todes. Schaudernd wandte sie sich sodann zur Tür, ahnend, dass mancher Fluch auch mit dem Tod nicht endet...





Autor: Adrian Doyle ( Manfred Weinland )
Erscheinungsdatum: 23.1.1996
Titelbild: Luis Royo

30.12.2007 13:34                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4424

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Lilith und Beth waren nun wieder im selbst gewählten Exil vereint. Das gefiel mir besonders, da die Auswirkung der magischen Pest sehr lange anhielt. Die Vorgeschichte zur Auferstehung von El Nabhal, der sich nun wohl in weiblicher Gestalt an Nona rächen möchte, empfand ich als etwas zu ausführlich.
Die vielfältigen Schauplätze und Handlungsfäden machten den Roman aber nie langweilig. Ich hätte noch mit dem Auftauchen der beiden unterschiedlich Toten gerechnet. Seit Band 29 wurden die nur noch beiläufig erwähnt.
Ein viel versprechender erster Teil. Ich bin sehr gespannt auf das Finale mit Yakuza, Vampiren und Wölfen.

Das Titelbild entspricht einer Szene im Roman und ich finde es sehr gelungen.

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

11.01.2010 16:21 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8534

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mich hatte dieser erste Teil schon recht gut unterhalten. Wieder einmal streute der Autor verschiedene Handlungsstränge und Schauplätze ein (Mauretanien/Mandschurei-China/Tokio). Hier fand ich besonders die Abläufe in Mauretanien interessant. Die veränderte Oase mit dem dazugehörigen Sumpf kamen richtig gut rüber. Auch die überraschende Wiederkehr von El Nabhal (zumindest sein Geist) war ein gelungener Schachzug. Da die Werwölfin Nona zufällig "Wind" von dem Aufenthaltsort Lilitht's bekommen hatte, bin ich mal gespannt was sich in dieser Richtung entwickeln wird. Genauso wie Debra Wingrove/El Nabhal Rache an Nona.

Besonderes:
1. Lilith und Beth beziehen ihr neues zu Hause (Tokio).
2. Der Geist von El Nabhal wurde in einem magischen Tuch gespeichert (Glückstuch). Er bedient sich Debra Wingrove als Wirtskörper.

Bewertung:
Der Roman bekommt von mir 3 von 5 Fledermäuse/Sterne.

Cover:
Ein schönes Titelbild von Royo. Debra wurde nach der "Verwandlung" auch so beschrieben. Auch wenn sie ganz nett anzuschauen istAugenzwinkern , finde ich gerade den düsteren Hintergrund mit den teuflischen Gnomen besonders gut gelungen.

__________________

Demnächst:
1. Larry Brent: Band 30 Die mordende Anakonda

17.07.2011 19:23 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tommy Tommy ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 19.12.2010
Beiträge: 2202

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Fazit
Anfangs fand ich es relativ schwer, den Durchblick zu bekommen aber wie in fast jedem Vampira-Roman macht irgendwann plötzlich alles einen Sinn. So war es dann auch hier und rückblickend hat mir die Geschichte gut gefallen. Besonders angetan war ich von den Szenen, in denen sich der Sumpf bzw. El Nabhal seine Opfer holt. Interessant, wie er sich dann Debra Wingrove als physische Einheit für seinen Rachefeldzug gegen Nona aussucht. Bin gespannt wie es hier weitergeht. Ebenso gespannt bin ich auf den Konflikt Nona / Lilith. Ich werde mir den zweiten Teil gleich mal schnappen.

Von mir gibt´s 3 von 5 Punkten.

Cover
Sehr schön gemalt und passt auch zum Roman. Besonders der Hintergrund gefällt mir ausserordentlich gut.

__________________

22.04.2012 08:28 Tommy ist offline Email an Tommy senden Beiträge von Tommy suchen Nehmen Sie Tommy in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum