Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » Dark Land » Band 29 - Eisnacht » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Dark Land Band 29: Eisnacht
top 1 25.00%
sehr gut 2 50.00%
gut 0 0.00%
mittel 1 25.00%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 4 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4450

Band 29: Eisnacht Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Es schneite. Zum ersten Mal seit Menschengedenken schneite es in Twilight City. Der erste Schneegriesel war kaum von gewöhnlichen Regentropfen zu unterscheiden, doch innerhalb von Minuten ging er in Graupel über, und bald schwebten riesige dicke Schneeflocken herab. Die Menschen und Dämonen schauten verwundert hinauf. Einige glaubten, eine riesige Gestalt am Himmel zu erkennen, und sie erinnerten sich an die dunklen Legenden, die sich um die Eiskönigin rankten. Am Ende aller Zeiten, so hieß es, würde sie ihre kalte Herrschaft antreten ...

1.Teil

Geschrieben von Logan Dee
Erscheinungstag: 19.12.2017

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

19.12.2017 13:31 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Loxagon Loxagon ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1391

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein erneuter TOP Roman von Logan Dee. Auch im Dark Land wird am Jahresende gefeiert, nur dass statt Santa Claus die Eiskönigin kommt und die BÖSEN Kinder belohnt. Zudem soll es wichtig sein, dass man auch für Luxana ein Geschenk hat, was scheinbar auch jeder brav befolgt.

Des weiteren löst ein normaler Schneefall große Hysterie aus. Denn der letzte Schnee ist in dieser Welt sehr lange her... und zudem scheint der Schnee die Menschen und Dämonen mit einem gefährlichen Virus zu infizieren ... natürlich erwischt es im Cliffhanger die scheinbar geheilte Abby, die nun zu Boden geht.

21.12.2017 16:46 Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1905

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mir hat dieser Band sehr gut gefallen. Anfangs kam das für mich gefühlt etwas träge in Gang, bis sich alles so entwickelt hatte, was das alles mit dem Wolfsmenschen im Knast und mit dem Traumklauer sollte, auch den Umgang zwischen Abby und Wynn, gerade mit der Frenzy, fand ich erst komisch oder langatmig, aber alles auf Gut-Niveau.

Dann gab der Band aber mächtig Gas, alles Verband sich und stieg auf Top-Niveau, machte Vorfreude auf den nächsten Teil des Zweiteilers, zusammengerechnet würde ich also ein sehr gut vergeben...

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

02.01.2018 14:53 lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8377

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich muss leider sagen, von den Weihnachtsabenteuern der drei Bastei-Gruselserien hat mir dieses hier am wenigsten gefallen. Das hat handwerkliche und erzählerische Gründe. Zum Beispiel ist mir der ganze Hintergrund zu widersprüchlich und nicht genau genug erklärt.

Am Anfang sagt Abby. „Du begreifst es einfach nicht! Wir haben hier noch nie Schnee gesehen! Es gibt ihn nur in den Legenden und dunklen Märchen.Und es heißt, an dem Tag, an dem er fällt, ist das Ende von Twilight City angebrochen!“
Also gibt es den Schnee und die Ereignisse um die Schneekönigin nur in Legenden. Was auch gut ist, denn wenn Schnee wirklich fällt bedeutet das laut der alten Geschichten das Ende.

Nur wenige Seiten später hört man aber von Esrath. „Ein ganzes Jahrhundert? Heißt das etwa im Umkehrschluss, dass es in TC vor hundert Jahren das letzte Mal geschneit hat?“ „So ist es.“
Aha, also hat es doch schonmal geschneit und die Welt ist nicht untergegangen.

Und Erik behauptet sogar „Sie würden sie für Ihre finsteren Zwecke einsetzen. Sie würden sie zwingen, jederzeit das Tor zu dieser Dimension zu öffnen – nicht nur alle hundert Jahre.“ Jetzt ist es sogar ein regelmäßiges Ereignis. Ungefähr alle hundert Jahre öffnet sich für kurze Zeit der Spalt in die Dimension der Eiskönigin und es schneit. Dann müsste es aber Aufzeichnungen geben. Die Eiskönigin wäre kein Märchen. Man wüsste, dass mit ihr mordende Monster auftauchen. Und vielleicht auch, dass ihr Schnee ein tödliches Fieber hervorruft. Und man hätte Vorkehrungen treffen können.

Ja was denn nun? Die Idee ist nett. Aber ohne Leben, reine Staffage für die Ereignisse. Ob es nun eine Legende ist und es zum ersten mal schneit oder ob es alle hundert Jahre schneit ist völlig unwichtig, Logan Dee braucht halt einen Storyaufhänger.


Obwohl es ein Zweiteiler ist bleibt die Geschichte um die Schneekönigin ein Einzelabenteuer, wenn ich es richtig verstanden habe. In den drei Rauhnächten tauchen mehrere Gestalten auf. Den ersten Tag durfte die Schneekönigin raus. Die ist jetzt wieder in ihre Dimension zurück gekehrt. Egal, die Gestalt ist sowieso nicht das Hauptthema des Hefts. Es gibt nur Eriks Erzählungen von ihr. Persönlich taucht sie nicht auf. Weder die Helden noch die Polizei haben Zeit, sich mit ihr zu befassen. Nur ihre Monster töten ein paar Kinder und das war es dann auch schon. Ich will nicht meckern. In DL gibt es schon mehr als genug wiederkehrende mysteriöse Ereignisse mit dazugehörigen übermächtigen Gegnern.

Wichtiger ist der äußerst ungünstige Zufall, dass sich zwei andere Handlungsfäden kreuzen. Abby und ihre Hexenfreundin lesen einen Werwolf auf, dessen Heulen sie zufällig vernehmen. Dieser ist ein gefährlicher Bandenchef, der gerade einige seiner abtrünnigen Untergebenen gemetzelt hat und jetzt auf der Flucht ist. Wie ist das nun eigentlich mit Tylers Verwandlung in einen Werwolf. Erst heißt es, er kann sich nur in den Rauhnächten verwandeln. Hat keine Kontrolle darüber. Aber er verwandelt sich im Gefängnis vor besagten Nächten. Und wie ich die Szene am nächsten Morgen beim Frühstück mit Abby und Wynn so lese, hat der Typ durchaus volle Kontrolle, wenn er in Wolfsgestalt ist. Auch sollte Abby nicht so gesprächig sein. Am Anfang der Serie war es ein kleines Wunder, dass mit Wynn jemand nach TC kommt. Das geht eigentlich nicht, in keine der beiden Richtungen. Jetzt plaudert sie es einfach so bei einer Sexbekanntschaft aus.



Hier tritt wieder eine der Schwächen von Logan Dee hervor. Die Idee mit dem gefährlichen Schnee und der auftauchenden Schneekönigin ist gut. Aber nicht ernsthaft genug durchdacht. Für mich darf es beim Hauptthema einer Geschichte keine Widersprüche geben. Vielleicht liegt die Schuld eher beim Lektor. Keine Ahnung, im Endeffekt fühlt es sich einfach nicht rund an. Vielleicht will der Verlag mich mal als Hobbylektor engagieren? Dann bekomme ich die Hefte eher zu lesen.


Spaß beiseite. Während ich den JS sehr gut fand und den PZ immerhin gut ist der DL-Beitrag nur mittelmäßig. Aber ich kann mir vorstellen, dass die Fortsetzung um einiges besser bei mir ankommt. Wenn sich jetzt endlich auf ein Thema konzentriert wird. Nämlich den tödlichen Schnee, dem auch Abby ausgesetzt war und jetzt krank wird. Ein anderes Wesen nach der Schneekönigin brauche ich nicht noch. Zumal der Schneevirus die trashige Eigenschaft besitzt, enorm zu wachsen. Von Partikelgröße auf Menschengröße. Mal schauen ob wir Schleimtentakelmonster bekommen und ich direkt den ersten Kritikpunkt habe, der dann aber rein subjektiv wäre.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dark Land
4. Dämonenkiller
5. Coco Zamis

05.01.2018 21:18 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum