Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » Sonstige Bücher » Jason Dark - Geisterjäger im Wilden Westen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7175

Jason Dark - Geisterjäger im Wilden Westen Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Jason Dark - Geisterjäger im Wilden Westen


Umschlagtext:

Sie schießen schneller als die Geister von Wyatt Earp und Doc Holliday. Sie sind gewitzter als ein alter Apachen-Medizinmann. Sie kommen aus London und stellen den Wilden Westen auf den Kopf. Drei irre Typen - zwei Männer und eine Frau - im Fieber einer heißen Jagd.

Action, Spaß, Spannung und eine Prise Gänsehaut. Ein brandneuer Leckerbissen aus Jason Dark´s Gruselküche.

Erscheinungsdatum: 1986

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von iceman76 am 12.01.2018 21:47.

12.01.2018 19:37 iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 4881

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Was man nicht alles für Geld macht...

__________________
In der großen Pappel hinter dem Haus rauschte der Wind. Und so nahmen sie endgültig Abschied...

Fanny Morweiser: Ein Sommer in Davids Haus

12.01.2018 23:02 Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 2372

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das Cover hat ja sehr was von Ghostbusters (1984)... wohl der Film und irgendein Western werden ihn inspiriert haben...
Reizt mich erstmal gar nicht...

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

13.01.2018 01:17 lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8930

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olivaro
Was man nicht alles für Geld macht...

Vielleicht ist es die Taler ja wert ?. Interesse es mal zu lesen ?.

__________________

Demnächst:
1. LB: Band 0033 Zur Herberge der tausend Schrecken

13.01.2018 01:29 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Spätaufsteher Spätaufsteher ist männlich
Routinier




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 498

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich habe das Buch hier liegen und schiebe das mal irgendwann dazwischen. Rezi folgt Augenzwinkern

Inspiriert haben JD wohl die beiden Bücher zum Film, die er für Ghostbusters und Ghostbusters II verfasst hat.

13.01.2018 01:43 Spätaufsteher ist offline Email an Spätaufsteher senden Beiträge von Spätaufsteher suchen Nehmen Sie Spätaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Spätaufsteher Spätaufsteher ist männlich
Routinier




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 498

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die beiden erfolglosen Geisterjäger Jerry und Brody sitzen in ihrem Londoner Büro. Dieses wird von der attraktiven Frau Destiny betreten. Sie stellt die beiden Kerle als Versager hin. Die geben als Grund die Konkurrenz John Sinclair an. Außerdem wissen sie nicht, wie sie die nächste Miete bezahlen sollen.
Destiny will dem Team beitreten und präsentiert ihre Erfindung. Eine Geistersuchlampe, bestehend aus einem Holzstab an dessen Spitze eine Glühbirne befestigt ist, die bei Geisternähe in verschiedenen Farben leuchtet. Um die Erfindung zu testen, führt Destiny Jerry in einen alten Keller.

Sie spüren einen Geist auf, welcher aus einer Wand befreit wird - Midnight Lady.
Dieser Geist erweist sich als eine schwarze Gestalt mit glühenden Augen und berichtet von seinem viel mächtigerem Zwilling Chikaze, welcher nun auch befreit wurde und eine Höhle im Ghost Valley bewohnt. Destiny und Jerry fliehen aus dem Keller. Der im Auto wartende Brody wird geweckt und zusammen vernichten sie den Geist. Dazu verwenden sie ihre Laserpistolen mit den dazugehörigen Energieladegeräten auf dem Rücken (siehe Cover).
Danach fällt ihnen ein, dass es in London keine Geister mehr gibt und sie machen sich auf den Weg ins Ghost Valley.

Im Ghost Valley nahe San Francisco dreht eine Filmcrew einen neuen Kinofilm. Immer wieder werden einzelne Personen von Geistern, die Chikaze befreit hat um die Eindringlinge aus "seinem" Land zu vertreiben, heimgesucht.
Es handelt sich dabei um die Geister von Wyatt Earp, Doc Holliday, Buffalo Bill, Calamity Jane...
Sie machen den Menschen nur Angst und zerstören ihre Ausrüstung.

Unsere drei Helden landen in Frisco und wollen mit ihrem speziellen Auto, welches sie haben von London überführen lassen, ins Ghost Valley fahren. Auf dem Weg begegnen ihnen Geister, die sie schnell mit der Laserpistole besiegen. Im Lager der Filmcrew angekommen, verlangen sie 100.000$ für ihre Dienste. Der Chef der Produktionsfirma will den Preis nicht zahlen, doch schließlich einigt man sich auf 50.000$ + 10.000$ Spesen, welche von der Filmdiva gezahlt werden.

Es beginnt der finale Kampf im Tal der Geister bzw. in der ehemaligen Goldgräberstadt, die jetzt Filmkulisse ist...und die Gruppe trennt sich in zwei Parteien.
Jerry erledigt allein einige Geister. Genauso wie Destiny und Brody. Sie stürzen allerdings in ein Loch im Saloon der Geisterstadt und landen in einem Bergsee. Von dort gelangen sie durch einen Stollen mit Mühe und Not wieder zurück in die Stadt. Natürlich nicht ohne vorher noch den Geist von Buffalo Bill zu vernichten.

Alle drei Geisterjäger finden sich in der Stadt wieder zusammen. Auch Chikaze taucht endlich auf. Er konnte sich aus seinem Höhlengrab befreien und will die Störenfriede nun töten. Die Laserpistolen bewirken allerdings genau das Gegenteil. Chikaze stirbt nicht, sondern absorbiert die Energie und wird immer stärker.
Die Feder auf seinem Kopf bringt die Lösung. Sie muss mit den Waffen getroffen werden und wird es dann auch. Chikaze und alle Geister sind verschwunden.
Das Team bekommt ein Filmangebot, lehnt aber ab.



---
Ghostbusters kenne ich überhaupt nicht, kann also nicht sagen ob und wie viel da vermischt wurde. Die Grundidee fand ich gar nicht so übel. Das Ende war eigentlich am besten. Schwach waren Darks Dialoge, die soweit ich es beurteilen kann 1986 schon nicht mehr so gut sind wie im Gespenster-Krimi.

Leider wurde die Story an manchen Stellen ins Lächerliche gezogen.
Dabei war die Frau Destiny noch am harmlosesten.
Die beiden Geisterjäger haben ständig eine große Klappe. Sie beleidigen ohne Grund fremde Menschen und sich selbst auch andauernd gegenseitig: Penner, Affenkopf usw.
Sollte das lustig sein?

Sie haben kein Geld für die Miete, können aber schnell mal in die USA fliegen und auch ihr Auto mit einem Frachtflugzeug losschicken. Kostet ja nichts.
Obwohl das Team total erfolglos ist, sind sie natürlich weltbekannt. In Frisco erkennt eine Frau die gerade ihren Porsche ausführt sie sofort. Kann man vielleicht noch durchgehen lassen, weil die Vernichtung von Midnight Lady in London in die Presse kam.
Auch wie ihnen ganz spontan einfällt, dass es in London keine Geister mehr gibt und sie jetzt arbeitslos sind ist...naja

Für zwischendurch kann man das lesen. Mit den ganzen Beleidigungen, sexuellen Anspielungen und Schwulensprüchen aber ein halbes Comedy-Buch.
Ich gebe ein schwaches "mittel".

05.02.2018 23:45 Spätaufsteher ist offline Email an Spätaufsteher senden Beiträge von Spätaufsteher suchen Nehmen Sie Spätaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum