Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS401-600 » Band 573 : Der uralte Henker » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 573 : Der uralte Henker
top 0 0.00%
sehr gut 3 33.33%
gut 4 44.44%
mittel 2 22.22%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 9 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4409

Band 573 : Der uralte Henker Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Der uralte Henker

Was für Menschen nicht möglich war- der Henker Lorenzo hatte es geschafft. Er stand in der Hölle! Es gab sie also doch, von der die Menschen nur mit großer Angst sprachen oder wo sie sich bekreuzigten, wenn sie Heimat des Teufels nur erwähnten. Die Hölle war überall, oben, unten, in der Ferne, aber auch in der Tiefe, wie Lorenzo wußte. Feuer umwabte ihn! Wilde, böse Flammen, mal rot, mal blau und auch grün leuchtend. Sie schienen zu schreien, ihn auszulachen, verhöhnen wollen. Sie lockten und peinigten zugleich. Das Höllenfeuer! Und Lorenzo hatte es gefunden.

Cover: Nicolai Lutohin

Erscheinungsdatum: 26.6.1989

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

03.10.2008 07:41 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

cedeos cedeos ist männlich
Routinier




Dabei seit: 29.12.2009
Beiträge: 385

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dies ist der erste Sinclair-Roman, den ich gelesen habe und der mir richtig gut gefallen hat. Spannend von Anfang bis zum Ende mit viel Atmosphäre. Kleinere Logikfehler und die teilweise etwas hölzernen Dialoge verzeiht man da doch.

Zu den (vermeintlichen) Logikfehlern:
1. Warum greift der Spuk am Ende nicht ein, als Ricardo und Sinclair gegen Lorenzo vorgehen?
2. Mir zumindest kann man es nicht plausibel machen, dass die Make immer noch am Baum hängen sollte? Oder kehrt die nach Benutzen immer wieder dahin zurück? Eine kleine Erklärung wäre schön gewesen.
3. Am Anfang ist der Plan des Spuks, dass Lorenzo und Sinclair den Teufel aus der Hölle locken sollen, da dann seine Macht geringer ist. Am Ende haben sie aber nichts anderes zu tun, als in die Hölle zu gelangen, um den Teufel dort zu stellen.

Aber wie gesagt, wirklich gestört hat mich das nicht.

8 von 10 Kreuzen
SEHR GUT

__________________
Serien: Maddrax, PR NEO, Sinclair

19.01.2011 15:47 cedeos ist offline Email an cedeos senden Beiträge von cedeos suchen Nehmen Sie cedeos in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8480

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also, ich sah den Roman nicht so euphorisch wie cedeos. Für mich hatte dieser Roman kaum Spannung zu bieten und auch die Handlung fand ich einwenig hanebüchen. Ein Henker der plötzlich den Weg in die Hölle findet und den Teufel an die Wäsche will Wall . Nur aufgrund der Tatsache, dass hier der SPUK und Asmodis gemeinsam einen Auftritt hatten vergebe ich noch ein "mittel". Deine hier angesprochenen Logikfehler, hatte ich aber auch nicht ganz verstanden Kopfkratzen. Ich habe hier aber auch noch einen weiteren anzubieten großes Grinsen :
Wieso unterhielten sich John Sinclair (Engländer bzw. gebürtiger Schotte) und der Mönch Padre Bernado (italiener) auf deutsch ? Kopfkratzen Augen rollen (S.31).

Cover:
Der Henker Lorenzo und die Maske werden so beschrieben. Was die Waffen und die Schlangen da zu suchen haben, weißt wohl nur der Zeichner selbst. Sonst gefällt es mir aber.

__________________

Demnächst:

1. JS: Band 2052 Verschollen in der Todeszone
2. Larry Brent, wenn es die Zeit hoffentlich wieder zulässt

23.01.2011 12:32 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 6866

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Lorenzo war ein Henker der Angst und Schrecken verbreitete. Irgendwann fasste er den Plan den Teufel zu vernichten und dessen Stelle einzunehmen. Natürlich konnte das nicht gut gehen! Asmodis bannte den Henker indem er ihn einen "Nagel" in den Hals stiess. Nun sollte der Henker auf alle Ewigkeit gebannt sein.

Gut 700 Jahre gingen ins Land als plötzlich der Spuk auftaucht, den Henker befreit und für seine Zwecke einspannt.

So gelingt es dem Spuk, John Sinclair nach Italien zu locken.
In einem Kloster nahe den Dolomiten trifft John dann auf den Henker...
... und auch der Spuk lässt sich nicht lange bitten!

Fazit: Ich persönlich fand den Roman auch recht gut. Liess sich aus meiner sicht sehr flüssg lesen und war auch keineswegs langweilig. Nur der Endkampf war mir sehr kurz gehalten und auch nicht sehr spektakulär!
Ich vergebe hier ein gut!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

23.01.2011 18:26 iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tommy Tommy ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 19.12.2010
Beiträge: 2202

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Einfach mal in der Hölle vorbeizuschauen und zu versuchen, den Teufel lang zu machen Nudelholz .....da muss man schon ganz schön von sich überzeugt sein Daumen_hoch großes Grinsen

Ich kann mich von den Aussagen her meinen Vorrednern nur anschliessen. der Roman bekommt ein "mittel" von mir.

Das Cover gefällt mir eigentlich ganz gut, besonders der Henker macht was her.

__________________

24.01.2011 21:11 Tommy ist offline Email an Tommy senden Beiträge von Tommy suchen Nehmen Sie Tommy in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4409

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich fand den Roman auch durchweg spannend und flüssig zu lesen. Besonders die Wandlung des Ersatz-Abtes war eine schöne Überraschung, auch wenn er dem Finale zu keinem besseren Abschluss verhelfen konnte.
Warum hat der Spuk am Ende nicht einfach John Sinclair vernichtet ? - Auf den Seiten davor wurde er doch als klar überlegen geschildert. Stattdessen quirlt er seinen kopflosen Gehilfen und macht sich von dannen. Fand ich etwas merkwürdig.

Der Gesamteindruck war aber gut.

Das Cover ist auch passend. Nur die spitzen Eckzähne und Augenklappe sind etwas zu viel. Die Gestalt gibt ansonsten ein recht gutes Bild des Henkers.

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

02.02.2011 17:18 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein recht flüssig zu lesender Roman mit echten Gegnern war das schon.

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, aber auch ich habe nicht verstanden woher Pater Ricardo wusste, wo die Maske verborgen war. Was ist aus dem eigentlichen Abt des Klosters geworden? Vergammelt der noch immer in der Schlucht ?
Warum vernichtet der Spuk zuerst Lorenzo und nicht Ricardo? Schließlich wollte er zusammen mit dem Henker Asmodis schwächen bzw. versuchen zu vernichten. Und last but not least, warum hat der Henker in Mailand zuerst Pater Francesco geköpft? Nur um John anzulocken?

Positiv fand ich die Landschaftsbeschreibungen. Den Ausblick auf die 3 Zinnen in den Dolomiten konnte ich mir bildlich vorstellen, dagegen war der ellenlange Dialog inkl. Grappa trinken zwischen Bruder Francesco und Bruder Bernardo etwas "zäh".
Gut gefallen hat mir auch der kurze Auftritt von Father Ignatius, welcher mal wieder einen Nachschub an Silberkugeln zu Scotland Yard schleift.

Einen kleinen, noch nicht genannten Kalauer hatte ich auf Seite 43 entdeckt - Zitat: "Noch stand die Sonne knapp über dem Horizont, aber auch das bleiche Auge des Mondes war zu sehen. Er nahm ab und sah aus wie eine an der linken Seite eingedrückte Kugel."
Ein abnehmender Mond hat bei mir immer noch die Delle an der rechten Seite. Setzen, 6 Jason, da in Erdkunde (6. bzw. 7. Klasse) nie aufgepasst !

Das Cover dagegen finde ich grandios. Ich mag den Stil von Lutohin und er hat bis auf die Vampy-Zähne und die Augenklappe den Henker super gut getroffen. Die Hellebarden und die Schlangen kamen zwar nicht in der Story vor, machen das Cover aber etwas mystischer.

Von mir gibts ein gut für den Roman und ein sehr gut fürs Titelbild.

04.02.2011 13:00 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tokata1973 Tokata1973 ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 18.01.2011
Beiträge: 2489

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das Gröbste ist schon ausführlich besprochen worden.Ich vergebe ein "sehr gut".Das jemand den Teufel töten will gab es ja schon ein paar Mal(u.a. Mandraka glaube ich in Band 296/297).Mir gefiel insbesondere das Mitmischen des Spuks,der aber leider mal wieder nur eine Statistenrolle übernimmt.Hier hätte ich mir doch zum Schluß etwas mehr gewünscht(ein kleines Spektakel Spuk/Asmodis).Das ist aber der einzige Kritikpunkt ....

Handlungsort:
Kloster Monte Cabello(Südende der Dolomiten)/Nähe Brescia-Italien


Nächster Roman:John Sinclair 574-Der chinesische Tod

18.02.2013 16:51 Tokata1973 ist offline Email an Tokata1973 senden Beiträge von Tokata1973 suchen Nehmen Sie Tokata1973 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Talis Talis ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 1446

RE: Band 573 : Der uralte Henker Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hier das Originalbild von Nikolai Lutohin:

28.11.2016 15:53 Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Lemi Lemi ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 1874

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Schön, dass der Spuk mal wieder gegen Asmodis intrigiert. Das hätte wirklich ne Top-Geschichte werden können, aber wir haben wir mal etwas viel Gerede, einen etwas schwachen Henker und einen am Ende recht teilnahmslosen Spuk. Da hatte ich mir nach der wirklich interessanten Einführung etwas mehr versprochen. Es reicht aber für ein schwaches Gut

__________________


Wer für alles offen ist, bei dem regnet's auch mal rein, doch irgendwie klingt JA sympathischer als NEIN

29.09.2017 14:04 Lemi ist offline Email an Lemi senden Homepage von Lemi Beiträge von Lemi suchen Nehmen Sie Lemi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum