logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS401-600 » Band 582 : Das Monstrum
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 582 : Das Monstrum
top 
0
0.00%
sehr gut 
0
0.00%
gut 
2
50.00%
mittel 
2
50.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 4 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4588

03.10.2008 08:42
Band 582 : Das Monstrum
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Das Monstrum

Der Killer zerrte die bewußtlose Frau hoch, grinste dreckig und hängte sein Opfer an einen Fleischerhaken. Mit einem ratschenden Laut drang die Spitze durch den Kragenstoff der Jacke. Genau in dem Augenblick öffnete die Frau die Augen. Blut lief über ihr Gesicht. Die Angst flackerte in ihren Pupillen; die Lippen zitterten, bevor sich der Mund öffnete, ein Schrei aber zwischen Kehle und Lippen steckenblieb. Es war klar, was der Killer vorhatte, und das merkten auch die Zuschauer. Im Kino wurde es unruhig...

Cover: Jim Warren

Erscheinungsdatum: 28.8.1989

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

                                    Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
2788
Tokata1973 Tokata1973 ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 18.01.2011
Beiträge: 2527

02.04.2013 17:03
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Geschichte beginnt 3 Jahre zuvor,als Suko damals zusammen mit einer Kollegin den "Kinokiller" schnappt.Der Killer wird kurz nach seiner Flucht von einem LKW überfahren.Der Fall gerät in Vergessenheit,als 3 Jahre später der Grabstein des Killers einen Mann fast erschlägt.Der Mann meldet diesen Vorfall der Polizei,der durch Umwege auch irgendwann John und Suko erreicht......


Fazit:
Ich vergebe ein "gut".Die Geschichte ist an sich nicht neu oder bahnbrechend,aber das muß sie auch nicht,da sie kurzweilig und spannend ist und mit einigen kleinen fiesen Ereignissen daherkommt.Leider ist das Finale mal wieder viel zu schnell vorbei.....

Ein paar kleine "Schönheitsfehler a la DarK" dürfen natürlich auch nicht fehlen:
Leute sind (fast immer) aggressiv gegenüber Polizei(John) oder der moralischer Zeigefinger in punkto Horrorfilme.....




Handlungsort:
Whitechapel CemeterySoho/London-England


Nächster Roman:John Sinclair 583-Schädeltanz am Hudson

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Tokata1973 am 02.04.2013 17:07.

                                    Tokata1973 ist offline Email an Tokata1973 senden Beiträge von Tokata1973 suchen Nehmen Sie Tokata1973 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
49513
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7213

14.04.2013 11:23
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Vor drei Jahren machten Suko und die junge Polizistin Melody Ingram den "Kino-Killer" dingfest. Bei seiner anstehenden Verhaftung konnte dieser entkommen, wurde auf der Flucht allerdings von einem LKW überfahren und dabei getötet.
Drei Jahre später: Ein junger Mann namens Dick Campell geht abends allein über einen Friedhof...
... dort wird er später von einem Grabstein, der fliegen kann, verfolgt! Knapp kann Campell entkommen! Es stellt sich heraus das es der Grabstein des damaligen Kino-Mörders war...

Fazit: Ich vergebe für diesen Roman ein "mittel"! Mir war diese Geschichte mit dem fliegenden Grabstein etwas zu thrashig!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
50167
Lemi Lemi ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 1980

20.11.2017 13:50
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Während nach den ersten Seiten noch die Hoffnung auf eine dieser netten Rachegeschichten aufkeimte, hat sich das alle im Laufe der Geschichte verflüchtigt. Wie der Iceman schon schreibt, das Monstrum und sein fliegender Grabstein waren jetzt nicht so der Hit. Weil der Roman aber ansonsten recht flüssig lesen lässt, vergebe ich ein Mittel

__________________


Wer für alles offen ist, bei dem regnet's auch mal rein, doch irgendwie klingt JA sympathischer als NEIN

                                    Lemi ist offline Email an Lemi senden Homepage von Lemi Beiträge von Lemi suchen Nehmen Sie Lemi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
98963
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018