logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS401-600 » Band 600 : Die Fee und die Horror-Reiter
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 600 : Die Fee und die Horror-Reiter
top 
0
0.00%
sehr gut 
0
0.00%
gut 
2
33.33%
mittel 
4
66.67%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 6 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4601

03.10.2008 07:42
Band 600 : Die Fee und die Horror-Reiter
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Die Fee und die Horror-Reiter

Urplötzlich war die Falle zugeschnappt, obwohl sich äußerlich nichts verändert hatte. Die Fee spürte, daß sich der Kreis immer enger zog und ihr die Luft zum Atmen raubte. Wenn die Grauenvollen sie erwischten, bedeutete dies Tod oder Gefangenschaft. Das eine war ebenso schlimm wie das andere. Noch hatte sie sich verstecken können. Hohes Farnkraut, das ihr über den Kopf wuchs, deckte sie ebenso vor neugierigen Blicken wie die starren Schilfrohre am Ufer des kleinen Sees. Die Fee blieb stehen still liegen. Sie lauschte dem Summen der Insekten, das sie wie ein nie abreißendes Stimmengemurmel umwehte. Jede Fliege, jeder Käfer hatte ihr etwas mitzuteilen...

Teil 1/2

Cover: Vicente Ballestar

Erscheinungsdatum: 1.1.1990

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

                                    Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
2806
Wolfsherz
Routinier




Dabei seit: 19.12.2009
Beiträge: 459

03.10.2011 17:26
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Horrorreiter fallen in Aibon ein,und schlachten alles nieder was ihnen in die Quere kommt .Selbst bei den liebreizenden Feen und den Engelhaften Troopy Fayris,kennen sie kein Parton.Aibon soll zu einem Stützpunkt des bösen werden.Die Hüter von Aibon die geheimnisvollen Männer in Grau,wollen das nicht mehr länger mit ansehen.Sie kidnappen Suko und erpressen John Sinclair damit ,das sie ihn töten werden,wenn er es nicht schaffen würde,die Horror-Reiter aufzuhalten.In Aibon angekommen trifft er auf den Feengeist Perlhaut und auf einen weißen Hirsch,der ihn fort an bei diesem schwierigen Abenteuer begleitet.

Meine Meinung,ich finde es ziemlich idiotisch das die Männer in Grau mit der Entführung Sukos,John erpressen.Sie wissen doch ganz genau das John aus eigenem Sinn für Gerechtigkeit alles mögliche versuchen würde,um das unheimliche Morden in Aibon zu stoppen.Nein diese grauen deppen wollen es auf die harte tour haben.Und wäre das nicht schon starrsinig genug,lassen sie John ganz alleine gegen die unheimlichen Mord Reiter antreten,anstatt ,Suko als helfende Hand mit zu schicken.Da konnte ich echt nur mit dem Kopf schütteln Wall

__________________
Am lesen,
J.S Das Gewissen des Henkers PZ: Der Clan der Wölfe MD: Die Nacht der Rache
Jerry Cotton Der singende Killer

                                    Wolfsherz ist offline Email an Wolfsherz senden Beiträge von Wolfsherz suchen Nehmen Sie Wolfsherz in Ihre Freundesliste auf Füge Wolfsherz in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
26920
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7222

28.07.2013 10:25
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich zitiere mal Wolfsherz:
"Die Horrorreiter fallen in Aibon ein, und schlachten alles nieder was ihnen in die Quere kommt. Selbst bei den liebreizenden Feen und den Engelhaften Trooping Fairies kennen sie kein Parton. Aibon soll zu einem Stützpunkt des bösen werden. Die Hüter von Aibon, die geheimnisvollen Männer in Grau, wollen das nicht mehr länger mit ansehen. Sie kidnappen Suko und erpressen John Sinclair damit das sie ihn töten werden wenn er es nicht schaffen würde die Horror-Reiter aufzuhalten. In Aibon angekommen trifft er auf den Feengeist Perlhaut und auf einen weißen Hirsch der ihn fort an bei diesem schwierigen Abenteuer begleitet."

Das lass ich mal so stehen! groes Grinsen

Fazit: Ich schwankte bei diesem Roman ein wenig zwischen "gut" und "mittel". Der Erpressungsversuch der Männer in grau kam mir auch etwas seltsam vor! Auch als dann die drei Drogendealer auftauchen... fand ich recht gekünstelt!
Trotzdem vergebe ich für den Roman dann doch das "gut" da er mich andererseits gut unterhalten hat!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
53774
Tokata1973 Tokata1973 ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 18.01.2011
Beiträge: 2531

17.11.2013 14:37
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich vergebe ein "mittel".So ganz überzeugen konnte mich der Roman nicht ganz,da die Horrorreiter eigentlich fast immer für eine gute Geschichte bürgen.Der Einbau von Aibon im Zusammenhang mit den Horrorreitern fand ich etwas gewöhnungsbedürftig,aber durchaus interessant.Das Dark aber mal wieder eine grenzdebile Kleinkriminellentruppe einbaute war überflüssig .....


Nächster Roman:John Sinclair 601-Aibons Monstertroll

                                    Tokata1973 ist offline Email an Tokata1973 senden Beiträge von Tokata1973 suchen Nehmen Sie Tokata1973 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
58075
Lemi Lemi ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 1998

19.04.2018 11:51
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Für mich war die Geschichte etwas konfus und undurchsichtig. Positiv werte ich mal das mitwirken der Horror-Reiter, auch wenn sich mir nicht erschlossen hat, warum sie das alles tun. Negativ dagegen sind die Männer in grau, die Suko zum einen als Druckmittel festhalten und John zum anderen hin und herbeamen, was am Ende 14 Fairy Troopers das Leben kostet....von den Drogen-Gangstern spreche ich schon gar nicht.....sinnfreier Lückenfüller.

Mehr als ein Mittel kann ich hier nicht geben

__________________


Wer für alles offen ist, bei dem regnet's auch mal rein, doch irgendwie klingt JA sympathischer als NEIN

                                    Lemi ist offline Email an Lemi senden Homepage von Lemi Beiträge von Lemi suchen Nehmen Sie Lemi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
103572
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018