Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1001-1200 » Band 1009 : Kometen-Geister » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1009 : Kometen-Geister
top 0 0.00%
sehr gut 1 50.00%
gut 1 50.00%
mittel 0 0.00%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 2 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4370

Band 1009 : Kometen-Geister Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Kometen-Geister

Das grelle Licht der Deckenleuchte blendete mich. Ich war etwas verwirrt, nachdem ich diesen großen Supermarkt betreten hatte. Die zahlreichen Regalreihen bildeten einen regelrechten Irrgarten. Etwas Feuchtes streifte meinen Nacken wie ein stinkender Lappen. Der Geruch war widerlich und nicht zu identifizieren. Ich drehte mich trotzdem um. Vor mir stand jemand in Jeanshemd, Jeanshose und Jeansjacke. Ein Turnschuhtyp mit Stirnband in den dunklen Haaren. Die Augen waren hinter dunklen Brillengläsern versteckt, deshalb wußte ich nicht, ob er mich anschaute. Ich jedenfalls sah ihn, und ich sah auch, wie er sich voranbewegte. Er wollte mich aus dem Weg haben, deshalb ruderte er mit dem rechten Arm. es kam zu keiner Berührung, da ich freiwillig zur Seite trat.

Cover: Monica Pasamon

Erscheinungsdatum: 3.11.1997

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

05.10.2008 08:42 Michael ist online Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Bücherwurm Bücherwurm ist männlich
Foren As




Dabei seit: 31.07.2011
Beiträge: 99

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

John macht Urlaub in den USA. In dem kleinen malerischen Städtchen Tulka Falls in Virginia um genau zu sein. Sein Freund Abe Douglas hat ihm sein Blockhaus am See zur Verfügung gestellt.
In einem Supermarkt kommt es zu einem Zwischenfall. Ein Mann nimmt eine junge Frau als Geisel und verletzt sie mit einem Messer. Als John den Typen mit einer geweihten Silberkugel trifft, geht dieser in Flammen auf und es bleibt nur noch Asche von ihm übrig.
Zuhause angekommen, erfährt er von seiner Nachbarin von einer merkwürdigen Grube im Wald und dass ihr Sohn eine verbrannte Person um das Haus schleichen sah.
John sucht die Grube auf und sieht sogar eine Fratze, welche plötzlich ganz einfach so verschwindet. Vom Sheriff erfährt John, dass es vor Jahren im Wld eine rituelle Selbstverbrennung gegeben hat, von Leuten, die sich " Angels of Dust" nannten. Sie glaubten als ein Engel wiedergeboren zu werden und in
einem Kometen die ewige Glückseligkeit zu finden. Außerdem fallen John und seiner Nachbarin Brandgeruch und das Zittern des Bodens in ihren Blockhäusern auf, so als ob sich etwas in der Tiefe bewegen würde...

Dieser Roman hat mir durchweg gut gefallen. Sehr spannend von Anfang bis Ende. Sehr gruselig, spannend und flüssig zu lesen, keine ellenlangen Gespräche. Ok. Das erste Gespräch mit dem Sheriff ist vielleicht etwas in die Länge gezogen,aber darüber sieht man gerne hinweg.Auch die Darstellung der Staub Engel hat mir gefallen.Die auf dem Cover abgebildete schwarze Kutsche ist etwas unpassend, da diese im Roman überhaupt nicht erwähnt wird.
Ein "sehr gut" finde ich für diesen Roman angemessen.Daumen_hoch

13.02.2012 15:05 Bücherwurm ist offline Email an Bücherwurm senden Beiträge von Bücherwurm suchen Nehmen Sie Bücherwurm in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum