Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1001-1200 » Band 1159 : Mörderische Nixenwelt » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1159 : Mörderische Nixenwelt
top 0 0.00%
sehr gut 0 0.00%
gut 1 33.33%
mittel 2 66.67%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 3 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4372

Band 1159 : Mörderische Nixenwelt Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Mörderische Nixenwelt

Ich war fast chancenlos! Drei dieser dünnen, aber unglaublich zähen Lianen hatten mich schon erwischt. Eine hatte sich wie ein Galgenstrick um meinen Hals geschlungen, die beiden anderen hatten sich um meine Handgelenke gekrallt und meine Arme auseinander gezogen, sodass ich mir wie eine auf dem Fleck stehende Vogelscheuche vorkam, die ein Feld bewachen musste. Es gab noch eine vierte Liane, und die pendelte vor meiner Brust. Zum Zustoßen bereit ...

Cover: Luis Royo

Erscheinungsdatum: 25.9.2000

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

05.10.2008 09:05 Michael ist online Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8244

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Huch, da bin ich doch erster mit der Rezi, obwohl unser Samurai des Satans schneller war. großes Grinsen

Für mich hatte die Geschichte ihre Höhepunkte aber leider auch ihre Tiefpunkte. Der Übergang zwischen den beiden Heften ist gelungen. Es geht danach atmosphärisch und mit tollen Beschreibungen weiter. Die Szene, wo John plötzlich das Wasser bis zum Hals steht, hatte schon was. Auch die Kreatur der Finsternis bekommt ihre starken Auftritte. Dass Maja vor den Augen ihrer Eltern stirbt, ist auch postitiv zu erwähnen. Was das Positive angeht, würde ich den zweiten Teil auf eine Stufe mit dem ersten Teil stellen.

Dafür sind mir hier aber einige Dinge negativ aufgefallen. Das kleinere Übel sind die unglücklich gewählten Floskeln, die Jason hier wieder eingebaut hat. (z.B. S. 38 "Ja ich weiß alles, aber ich will es nicht mehr wissen, verstehst du? Ich will es nicht!")

Damit könnte ich leben, wären da nicht:

-Eine Kreatur der Finsternis, die sich als Ghoul "verkleidet", kann ich akzeptieren. Eine Kreatur der Finsternis, die ein ghoulartiges Verhalten an den Tag legt, kann ich akzeptieren. Aber eine Kreatur der Finsternis, die nebenbei noch ein Ghoul SEIN soll, finde ich zu viel des Guten. Und Jason schreibt eindeutig, dass sie sich nicht nur so verhält (Leichenfressen), sondern der Gattung angehört.

-Wieder mal ein auf den ersten Blick lebensgefährlicher Streifschuss. Am Kopf. Mit viel Blut. Der natürlich nur um wenige Millimeter daneben ging. Kommt mir bei Sinclair einfach zu oft vor.

-Der Kontakt mit dem mächtigen Kreuz tötet Maja nicht sofort, sondern lässt sie über Stunden austrocknen. Sie scheint noch stark genug zu sein, vom Bach zu ihren Eltern zu laufen.

-John tötet die Nixe (aus Jugendschutzgründen?) nicht. Weil ihr Verhalten angeblich ihrer Natur entspricht. Dann sollte John bitte keine Dämonen mehr töten, das entspricht ja auch nur ihrer höllischen Natur. Xenia wird garantiert weiter versuchen, junge Mädchen zu sich zu locken, um sie zu Gefährtinnen zu machen.


Fazit: Für mich ein guter Roman, der vor allem in der zweiten Hälfte einfach zu viele Dinge hatte, die mich gestört haben. Ich bewerte ihn mit einem MITTEL.

Cover: Gefällt mir besser als das des ersten Teils. Daumen_hoch

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

29.11.2011 19:32 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8443

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Für mich fiel dieser zweite Teil leider gegenüber seinem Vorgänger deutlich ab. So wie sich das Gleichgewicht hier über so manches im Roman aufregte, so fand auch ich so einige Geschehnisse recht merkwürdig. Aber kommen wir zuerst mal zu meiner unbeantworteten Frage vom ersten Teil ( wieso trafen sich die KdF u. Heiner Freese überhaupt in diesem Kaff ? ). Sie wurde dann auf S.44 nicht gerade zu meiner Zufriedenheit beantwortet...... aber zumindest wurde sie es wenigstens. Was mich aber eigentlich mit am meisten störte war die Tatsache, dass zuerst immer vom gefährlichen Sumpfgebiet gesprochen wurde. Doch dann entpuppte er sich leider nur als "braune Brühe". Man sackte nirgends wo so richtig ein und anschließend konnte man ihn auch noch ganz normal durchschwimmen. Auch die Konfrontation zwischen Maya und John's Kreuz war einfach nur hanebüchen (S.50). Normalerweise müsste sie auf der Stelle vernichtet sein. Genauso bekloppt war die Szene im Auto, als Harry von der KdF angeschossen wurde und John sogar Harry's Blut ins Gesicht spritze ......und das nur von einem Streifschuss (S.58 ). Nicht so ganz glücklich fand ich was Jason letztendlich alles aus der KdF machen wollte KdF, Ghoul, Frosch/Reptil etc. . Zumindest erfuhr ich in diesem Roman, dass eine KdF schon hier eine "Zweitgestalt" als Ghoul angenommen hatte. Ich bin nämlich bis jetzt davon ausgegangen, dass es erstmals in Band 1717 "Die Fratze der Angst" geschah. Dass John zum Schluss dann auch noch die Nixe Xenia einfach laufen ließ (besser gesagt davon schwimmen) brachte das Fass dann bald zum Überlaufen. Sie "plantscht" womöglich da immer noch vergnügt herum. So genug gemeckert.

Bewertung:
Der Roman bekommt von mir gerade noch ein "mittel".

Cover:
Bin da anderer Meinung wie das Gleichgewicht. Mir gefiel das vom ersten Teil besser. Gerade bei einem Titel wie "mörderisch" hätte es besser gepasst, wenn hier auch irgend etwas bedrohliches auf dem Cover gewesen wäre. Diese Nixe hier (und besonders ihr Blick) würde sich besser im Schaufenster der "Herbertstrasse" machen.

__________________

Demnächst: Wenn es endlich die Zeit zulässt ...JS u. LB .

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 29.11.2011 22:34.

29.11.2011 22:07 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tokata1973 Tokata1973 ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 18.01.2011
Beiträge: 2487

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich fand hier den 2.Teil besser als den 1.Teil.Ich vergebe ein "gut".
Das was darky schon in seiner Rezi schrieb habe auch ich mich gefragt bezüglich warum sich diese beiden dort treffen.


Über die Kdf(nicht zu verwechseln mit "Kraft durch Freude") habe ich jetzt das erste Mal gelesen,da dieser Zweiteiler die ersten Romane jenseits der 1000er Grenze waren.





Nächster Roman:John Sinclair 502-Die Discohexe Tessy

29.11.2011 22:25 Tokata1973 ist offline Email an Tokata1973 senden Beiträge von Tokata1973 suchen Nehmen Sie Tokata1973 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum