Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Vampira » Taschenheft1-60 » Band 45 : Die Zusammenkunft » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Mikru
Gast

1386495199 1

Band 45 : Die Zusammenkunft Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Vergangenheit

Tobias Stifter wurde aus tiefem Schlaf gerissen. Jemand zerrte und rüttelte an ihm. Desorientiert richtete er sich auf. "Elisabeth...?" rann es aus seinem Mund. Langsam kehrte die Erinnerung zurück - an eine ganz besondere Liebesnacht mit einer einzigartigen Frau. Seiner Frau... In diesem Moment schrie der häßliche, totenbleiche Eindringling, der seinen Arm umklammert hielt: "Los, rede! Wo ist sie?" Beim Sprechen schien er die Luft einzusaugen, anstatt sie - wie es normal gewesen wäre - hervorzustoßen. Gleichzeitig zündeten seine stechend roten Augen kleine, unlöschbare Brände in Tobias' Seele. "Sag mir, wohin sie verschwunden ist!"

Autor: Adrian Doyle
Erscheinungsdatum: 7.7.1998
Titelbild: Pepe Gonzales

04.01.2008 19:33                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8486

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das muntere Treiben geht in die nächste Runde. Landru befreit in seinem ehemaligen Wohnsitz, dem weißen Tempel von Uruk, die dort eingekerkerten Archonten und erfüllt somit den Gefallen den er Satan schuldet. Zuvor muss er aber erstmal das Siegel der Ur-Lilith aufbrechen. Er wundert sich nur, wieso Gabriel es nicht selber versucht hat. Denn bei seiner Machtfülle dürfte es für ihn überhaupt kein Problem darstellen. Landru erkennt/spürt das Gabriel es jedoch bereits versucht hat .....aber vergebens. Nachdem er es geschafft hat führt er die Loge des Satans in Richtung Jerusalem. Auch in Highgate Hall wird es nicht langweilig. Nachdem die Brigade der Schwerverbrecher einen Zwischenstop auf dem Gehöft von Morgan McDermott einlegt, kommt es dort zu einem nicht geplanten Maleur. Der Maler Bazon Thorne konnte sich leider nicht im Zaun halten und musste seinem Trieb nachgehen. Er tötet eine Mitinsassin. Um die "Operation" nicht zu gefährden, versucht Milton Bank's den Vorfall zu vertuschen. Mit der Agentin Glory Anson will er die Zahl von 350 wieder auffüllen. Doch Gabriel durschaut seinen Plan. Mit einem Trick versucht Gabriel noch zu retten was noch zu retten geht. Mit einem anschließenden Ritual läst er Stonehenge und dem Mond erzittern. Welche Kräfte wurden da nur freigelegt ?....heul....heul.

Fazit:
Die story konnte leider nicht das sehr hohe Niveau der letzten zwei Romane halten. Ist aber auch irgendwie verständlich (für mich jedenfalls). Trotzdem wurde ich von ihm gut unterhalten. Die Handlung um Landru in Uruk wurde fleißig weiter gesponnen. Und auch Gabriels Beweggründe, wieso er Landru überhaupt für seine Mission benötigt wurde aufgeklärt. Ansonsten gab es aber auch zwei Punkte über die man unbedingt reden muss. Zu einem wäre es:

1. Die beiden Spezialagenten Glory Anson u. Devan Daridov wissen um die Gefährlichkeit bzw. um die große Anzahl ihrer Gegner (350 Schwerverbrecher !!!) und was machen sie ?. Sie gehen ohne weitere Unterstützung bzw. ohne ein Arsenal von Waffen zum Angriff über Wall .

2. Bei der Zahl der Schwerverbrecher hat man zum Schluss anscheinend einwenig den Überblick verloren. Oder wie kann es ansonsten zu dieser Rechnung kommen ? (350 Schwerverbrecher minus eine getötete Insassin, minus Milton Banks, plus die Agentin Glory Anson macht bei mir am Ende 349 statt 350 oder ? S. 92/93).

P.S
Schön fand ich den Spruch auf S. 39 ( ....ich werde seine Schädeldecke als Wok benutzen und sein Gehirn darin auf kleiner Flamme garen großes Grinsen ).

Bewertung:
Der Roman bekommt von mir gute 3 von 5 Sterne/Fledermäuse.

Cover:
Das Titelbild von Pepe Gonzales geht in Ordnung. Die Archonten wurden im Roman auch so beschrieben.

__________________

Demnächst:

1. JS: Band 2052 Verschollen in der Todeszone
2. Larry Brent, wenn es die Zeit hoffentlich wieder zulässt

19.07.2013 23:03 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2026

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dieses Titelbild wurde auch für die Mini-Serie Wolfgang Hohlbeins "Raven" Nr. 9 "Im Turm der lebenden Toten", geschrieben von Karl-Ulrich Burgdorf, verwendet.

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

08.01.2015 15:47 Shadow ist offline Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum