Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Vampira » Romanheft1-50 » Band 46 : Der bittere Kelch 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Mikru
Gast

1386495199 1

Band 46 : Der bittere Kelch Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Die indische Hauptstadt Delhi war ein Monster. Aber das wurde den Touristenschwärmen, die seine orientalischen Viertel, die engen Gassen und Basare, Tempel und Moscheen bei Tag besuchten, niemals bewußt. Man mußte die alte Kernstadt am Rande der Ganges-Ebene schon bei Nacht und in ihren abseits gelegenen Winkeln erleben, um den fauligen Atem des Todes und das verdorben pulsierende Herz roher Gewalt aufzuspüren. Doch wer mochte das schon...?


Autor: Adrian Doyle ( Manfred Weinland )
Erscheinungsdatum: 6.8.1996
Titelbild: Faba

04.01.2008 22:03                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8443

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

In der indischen Hauptstadt Delhi kommt es zu einem geheimen Treffen zwischen dem Erwecker" (Chirurg Sahya Patnaik) und dem dortigen Sippenoberhaupt Tanor. Tanor erkundigt sich, ob Sahya es geschafft hat, die Verbindung zu Duncan Luther wieder herzustellen, doch dieser muss ihn leider enttäuschen. Sein zweites Anliegen wäre, dass sich der "Erwecker" demnächst näher mit dem Schlangenstab auseinander setzen soll, denn dieser befindet sich durch einen genialen Schachzug Tanor's auf dem Weg nach Delhi. Durch Timot's grandioser Fähigkeit sich in allen beliebigen Personen zu verwandeln und ausserdem sich sogar ihrer Kraft zu bemächtigen (anzapfen), gelingt es ihm die Tokio'er Sippe mit "Landrus Anwesenheit" zu täuschen. In der Zwischenzeit spitzen sich in Uruk die Dinge zu. Angetrieben durch die Macht des LICHTS öffnen Beth u. Lilith das Tor zum Korridor und finden dort die "Überreste" von Felidae. Von dem Symbiont fehlt sämtliche Spur, nur das Herz von der Schwefeläuigen finden sie noch mit Blut gefüllt vor. Gesteuert vom LICHT füllt Lilith es in den Kelch und trinkt davon. Durch diesen Vorgang setzt sie ein Prozess in Gang, der nicht mehr zu stoppen ist. Lilith verliert ihre menschliche Seite. Sie stürzt sich auf Beth und bricht ihr das Genick. Doch plötzlich überschlagen sich die Ereignisse. Das hiesige Militär, dass sämtliche Aktivitäten in der letzten Zeit an der Ausgrabungsstätte beobachtet hatte, greift nun ins Geschehen ein. Sie stürmen die Anlage. Viele von ihnen werden aber von dem "neuen" Wächterwesen bestialisch vernichtet. Es wütet unter den Soldaten. Dennoch passiert ihnen ein folgenschwerer Fehler. Ein Sodat schafft es die Agrippa sich anzueignen und gegen das Tor zu schmeissen und es somit zu öffnen. Es gelingt ihnen ausserdem noch, die Bewegungslose (und von ihrem Symbiont getrennte Lilith) mit an die Oberfläche zu schleppen.

Fazit:
Endlich geht es in Richtung Finale (ihrer Bestimmung). Durch die immer wechselnde Handlungsstränge, gelang es dem Autor die Spannung poe apoe aufzubauen. Besonders die Fähigkeit eines Timot's und die dadurch entstandene Verwirrung fand ich genial. Etwas verwirrend fand ich hingegen den "Tod" von Felidae Kopfkratzen. Erst glaubte ich sie sei mausetod und anschließend entpuppt sie sich als neues Wächterwesen Augen rollen. Deswegen bezweifel ich auch einwenig, dass Beth "entgültig" von der Bildfläche verschwunden ist. Vielleicht ist hier noch eine überraschende Kehrtwendung von Adrian zu erwarten ? Augenzwinkern .

Besonderes:
1. Lilith trinkt Felidae's Blut aus dem Lilienkelch und verliert ihre menschliche Seite (S.28/29).
2. Der Schlangenstab/Opferschlange befindet sich nun im Besitz von Tanor (Oberhaupt der Delhi-Sippe).
3. Lilith verliert das "Ei"/ die Agrippa (S.52).
4. Felidae "stirbt", aber anschließend wird sie zum neuen Leben erweckt - Wächterwesen (S.22/4cool.
5. Lilith erfährt Informationen, was mit ihren -bzw. Felidae's Symbionten geschehen wird (S.46). Dazu kommen noch andere wichtige Erkenntnisse/Geheimnisse (S.29-30, 44-47).
6. Lilith tötet Beth Mac Kinsey (S. 47).

Bewertung:
Der Roman bekommt von mir gute 3 von fünf Sterne/Fledermäuse.

Cover:
Zeigt eine Szene aus dem Roman, wo Lilith aus dem Lilienkelch getrunken hat. Mir gefällt's großes Grinsen .

__________________

Demnächst: Wenn es endlich die Zeit zulässt ...JS u. LB .

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 19.08.2012 20:42.

30.10.2011 11:14 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tommy Tommy ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 19.12.2010
Beiträge: 2202

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Fazit
Urks Urks Ohnmacht
Jetzt bin ich ja doch etwas geschockt.....nachdem Lilith das Blut von Felidae aus dem Lilienkelch trinkt und ihre menschliche Seite (fuer immer?) verliert, bricht sie Beth kaltbluetig das Genick. Ich hoffe, dass dark side mit seiner Vermutung Recht behaelt und sie irgendwann wieder auftaucht, aber so ganz kann ich nicht daran glauben.
Ansonsten ein spannender Roman, in dem sich der Nebel so langsam aufloest und die Handlungsstraenge zusammenlaufen. Mal sehen, was in Uruk noch so alles passiert...
Ein guter Roman, der von mir 3 von 5 Sternen bekommt.

Cover
Nicht mein Fall, Lilith gefaellt mir gar nicht auf dem Cover. Sie sieht irgendwie bekifft aus...

__________________

19.08.2012 20:12 Tommy ist offline Email an Tommy senden Beiträge von Tommy suchen Nehmen Sie Tommy in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8443

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

@Tommy
Schön zu sehen, dass du jetzt so richtig Gas gibst. Ein Teil deiner Frage wird schon ziemlich bald beantwortet ....und was Mac Beth betrifft

. Das Finale ist ja nicht mehr fern Augenzwinkern .

__________________

Demnächst: Wenn es endlich die Zeit zulässt ...JS u. LB .

19.08.2012 20:57 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4372

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tommy
Fazit
Urks Urks Ohnmacht
Jetzt bin ich ja doch etwas geschockt.....nachdem Lilith das Blut von Felidae aus dem Lilienkelch trinkt und ihre menschliche Seite (fuer immer?) verliert, bricht sie Beth kaltbluetig das Genick.


Da war ich auch etwas überrascht. Ohne Beth geht das aber gar nicht.

Da eigentlich schon alles gesagt wurde: ein durchweg unterhaltsamer Roman, der im letzten Drittel deutlich zulegte. Besonders Lilith Vorhersage für die Entführer nach ihrem Genesen, macht mich neugierig auf den nächsten Teil. smile

Das Cover gefällt mir auch nicht.

3 von 5 Flattermäuse würde ich auch vergeben.

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

05.03.2013 17:09 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum