logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS2101-2200 » Band 2191: Rasputin muss sterben
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 2191: Rasputin muss sterben
top 
3
27.27%
sehr gut 
4
36.36%
gut 
1
9.09%
mittel 
0
0.00%
schlecht 
3
27.27%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 11 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 8134

09.06.2020 17:46
Band 2191: Rasputin muss sterben
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Rasputin muss sterben

Sankt Petersburg, 1908. Zar Nikolaus II. war beunruhigt.
General Djedjulin war lange genug Palastkommandant, um das zu erkennen. Und er konnte sich auch denken, weshalb das so war. Es hatte nichts mit den üblichen, anspruchsvollen Aufgaben eines Kaisers zu tun. Es ging weder um innerpolitische Querelen noch um die zunehmend angespannte außenpolitische Situation in Europa.
Die Sorgen, die den Zaren plagten, waren mehr privater Natur. Und sie hatten einen gemeinsamen Nenner.
Und der hieß: Rasputin!

Geschrieben von Ian Rolf Hill

Erscheinungsdatum: 07.07.2020

2/2

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas, was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist online Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
133714
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 8134

09.06.2020 17:47
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Auf dem Cover ist zu erkennen das der Roman dann 2 Euro kosten wird!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas, was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist online Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
133715
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 9874

09.06.2020 17:58
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Auf dem sehr geilen Cover. Nett. smile

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dämonenkiller (vielleicht pausiert bis die Neuauflage aufgeholt hat)

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
133718
Loxagon Loxagon ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 2133

09.06.2020 18:51
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Ra Ra Rasputin~

                                    Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
133720
Wolf55 Wolf55 ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 742

05.07.2020 23:14
RE: Band 2191: Rasputin muss sterben
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Cover: Tithi Luadthong / Shutterstock

Außer dem sehr ansehnlichen Titelbild bietet der Band einen sehr interessanten und informativen Artikel über die bisher erschienenen Titel des RASPUTIN-ZYKLUS!

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Wolf55 am 05.07.2020 23:17.

                                    Wolf55 ist offline Email an Wolf55 senden Beiträge von Wolf55 suchen Nehmen Sie Wolf55 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
134894
kualumba kualumba ist männlich
Team




Dabei seit: 19.01.2013
Beiträge: 3334

07.07.2020 21:49
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hier ein "Top" von mir. Ganz großes Kino. Eine Wahnsinns-Fortsetzung.

Hier knallen große Kaliber aufeinander und werden fast alle Waffen des Sinclair-Teams eingesetzt.



Ein großer Teil des Romans befasst sich mit der Geschichte Rasputins vor 100 Jahren. Das hat mir auch sehr gut gefallen.

__________________
Einen davon lese ich als naechstes: JS Classics 12, JS TB 10, JS 2197, JS 1865, MX 22, G.F. Unger SE 9, PR 9, PR 3000, PZ 3, PZ 1200, DH(3. Aufl.) 4, GK(2.Aufl.) 1, Torn 4, Vampira 9, TB 3

Gelesen(Romane-Comics): Mai20(4-2), Jun20(15-0), Jul20(35-1), Aug20(3-2)

                                    kualumba ist offline Email an kualumba senden Beiträge von kualumba suchen Nehmen Sie kualumba in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
134996
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 9874

08.07.2020 18:23
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Äh. Ich hoffe, ihr habt Zeit mitgebracht. Ich entschuldige mich schonmal für alle, die meine geistigen Ergüsse wirklich lesen. War nicht geplant, musste aber raus. Koch Vielleicht ergibt sich ja wenigstens etwas Diskussionsmaterial. Einen längeren Meckerabsatz hätte ich hinterher wieder rauslöschen können, aber ich steh zu meiner Schande. großes Grinsen




Natürlich. Pandora aus der Zeit von Xorron und Shimada. Sie steckt hinter allem und hat dafür gesorgt, dass Rasputin persönlich auf der Bildfläche erschienen ist. Gut, Hilleberg hat dem Altmeister diese Figur „abgenommen“. Aber eingeführt und viele Geschichten mit ihm geschrieben, das hat Dark alleine. Kann ich endlich eine offizielle Bestätigung des Teams bekommen, dass solche Eingriffe mit Dark abgesprochen sind, damit ich beruhigter schlafen kann? Ich würde mich dann auch nicht mehr so darüber aufregen.

Was will Pandora jetzt genau? Na klar, einen neuen Weltkrieg anzetteln. Dazu muss sie nur mit Rasputin und „anderen Eisen im Feuer“ lange genug herumsticheln, bis die Führer der großen Nationen sich an den Hals gehen. In kleineren Dimensionen wird bei diesem Autor nicht gedacht. Nachdem John im ersten Teil noch tapfer Rasputins Vorschlag eines Deals abgelehnt hat, geht er bei Pandora nun darauf ein.

Am anderen Brennpunkt hat Karina Chandra gefangen genommen. Nachdem sie dem getöteten Rasputindiener mit einer Knochensäge die Schädeldecke entfernt hat, holt sie jetzt sehr grafisch beschrieben sein Gehirn heraus. Offenbar hat sie jetzt die Fähigkeit, aus Gehirnen Informationen auszulesen? (edit: Ok, das klärt sich später auf)

Ach, Suko gibt es ja auch noch. Der ist jetzt auf der Flucht und wird vom Mönch Mongush unterstützt. Der Name wird sicher jedem Sinclairleser was sagen. Immerhin hatte er 2001 einen Auftritt in der Heftreihe und im gleichen Jahr nochmal einen bei den Taschenbüchern. Zusammen setzen sie sich auf die Spur von Karina. In Rasputins ehemaliger Wohnung, die inzwischen ein Privatmuseum ist, entdecken sie ganz klassisch eine Stadtkarte mit Markierungen. Davor baumelt ein Kreuz, das mal Karina gehört hat. Und es zeigt auf den Hafen. Noch deutlicher kann man die Helden nicht darauf stoßen. Dort angekommen muss Mongush sich nur kurz in Trance versetzen und schon hat man das genaue Lagerhaus. Karina ist zwar ausgeflogen, aber Chandra ist noch hier. Die hat Karina leben lassen, wie nett. Ergibt zwar keinen Sinn, aber man braucht die Figur halt noch. Als sie versuchen, Chandra zu befreien, macht sich Luzifers dunkle wie tödliche Aura bemerkbar. Luzifer, das absolute Böse, war erschienen, um seine Feinde im Höllenfeuer zu vernichten. Tja, Alles, was ihnen blieb, war auf den unvermeidlichen Tod zu warten. Dieses mal aber wirklich. Luzifer ist vielleicht der stärkste Gegenspieler der gesamten Serie. Wenn der persönlich eingreift, sollte niemand eine Chance haben. Nicht einmal der Sohn des Lichts, von Suko und so einem Mönch müssen wir gar nicht erst sprechen. Soweit die Logik. Florian Hilleberg lässt die Helden aber ja ganz gern mal gegen die Obermotze der Serie antreten und unverletzt aus der Sache rauskommen. Unendlich mühsam hob Suko den Kopf und sah direkt in Luzifers eiskalte Fratze, die sich vor unsäglichem Hass verzerrte und von einer Sekunde auf die andere verschwand. John wurde ja ins Gefängnis gesteckt, deshalb hat man ihm sein Kreuz abgenommen. Es reichen nun ein paar FSB-Hanseln, die den Talisman dabei haben, um Luzifer zu vertreiben. Man muss nicht mal die Kreuzformel rufen oder die Erzengel beschwören. Das ist wieder so ein Punkt, wo bei mir Schluss ist. Da gibt es auch keine Ausrede oder Schönreden. Vor allem macht sowas die Bedrohung von Luzifer kaputt. Ich muss ja annehmen, dass das „Canon“ ist. Gibt es einen deutschen Begriff dafür? Also offizieller Teil der Serie. Man muss jetzt davon ausgehen, dass Luzifer sich prinzipiell durch einfaches Hervorzeigen des Kreuzes vertreiben lässt. Da ist ja sein Diener Matthias widerstandsfähiger gegen das Teil, was total sinnfrei ist. Ok. Vielleicht sollte ich das lassen. Stattdessen könnte ich mich darüber aufregen, dass das FSB das eingesammelte Kreuz bei ihrer Überwachung von Suko mit sich rumschleppt, statt es in einem Tresor versauern zu lassen. Diese Szene ist so ein knallharter Hilleberg-Move. Chandra wird jedenfalls verhaftet und Gut möglich, dass er Chandra gerade zum letzten Mal sah. Wahrscheinlich würde sie ebenfalls in Sibirien verschwinden. Hoffentlich nicht. Ich mag die Figuren des Rasputin-Plots sehr. Seitdem sie von Dark eingeführt wurden. Vielleicht lässt Herr Hilleberg Chandra ruhen und Dark kümmert sich weiter um sie? Nope. Pandora taucht auf, krallt sich Chandra und verschwindet dann laut lachend mit ihr. So schnell kann das gehen, niemand kann etwas dagegen unternehmen. Dank Füllhornteleportation. Darf ich wieder mein Lieblingswort „Deus Ex Machina“ nutzen? Pandora kann Florian wirklich jederzeit und überall als Wunderwaffe auftauchen lassen. Sie ist nun einmal sehr stark. Puh, das waren jetzt ein paar echt emotilnale Seiten für mich. Zeit für einen Szenenwechsel.

Pandora hat John zuvor nach seiner Befreiung aus dem Gefängnis zum Alexanderpalast gebracht, wo er schnell auf Leichen von Rasputinanhängern stößt. Er durchkämmt den Palast, wo offenbar ein Treffen stattfindet. Zwischen mir und Rasputins Anhängern lag noch ein Raum. Und in diesem Raum wird er von Karina überrascht, die das gleiche Ziel hat wie er. Ah, hier laufen also die Fäden zusammen. Und natürlich wie gewohnt total knapp. Nur einen Raum weiter hocken die ahnungslosen Rasputindiener. Wäre John ein paar Minuten später gekommen, hätte Karina wohl ihr Ziel erreicht, die Typen mit Luzifers Hilfe zu killen. Was aber auch egal ist. Karina zeigt sich uneinsichtig, gerade weil Rasputin selbst unter den Leuten ist. Sie feuert auf den Magier, der sich als Wachspuppe herausstellt. Vielleicht waren die anderen Rasputinanhänger in dem Raum auch nur magische Fakes. Dafür erscheint jetzt ein Höllenwesen und schlägt John nieder. Es handelt sich um Carnegra, die also noch lebt und mit Matthias zusammen arbeitet. Was für ein Verwirrspiel. Da wurstelt Hilleberg ja einige Figuren in seinen Rasputin-Zweiteiler. Die Zusammenarbeit mit Matthias währt nicht lange, denn zwei Sätze später schießt sie plötzlich auf ihn. In ihr steckt auch noch die Kraft von Jennifer Gould. Und da du so gütig warst, mir einen Teil deiner Kraft zu schenken, bin ich dir ebenbürtig.“ Bevor es zum Kampf kommt, erscheint nun auch noch Pandora. Die Carnegra aber nicht angreift, sondern nur mit ihr reden will und Matthias verscheucht. Willkommen zurück, meine Tochter!“


Ein kurzes Zwischenfazit an dieser Stelle. Die erste Hälfte des Romans hat mir ganz gut gefallen, trotz typischer Hillebergelemente. Die zweite beginnt direkt mit solchen Sachen wie Luzifers Vertreibung oder halt Carnegra. Da habe ich schon wieder keinen Bock mehr. Und dann diese ständigen Überraschungen auf ein paar Seiten. John trifft auf Karina, kurz bevor sie den Raum mit den Rasputindienern erreicht. In Odnung. Dann ist unerwartet Rasputin selbst unter ihnen, auch noch ok. Karina schießt auf Rasputin, der sich als Wachsfigur entpuppt. Überraschung! Ruffo erscheint, der eigentlich von Karina getötet wurde, und schlägt John nieder. Überraschung! Ruffo verwandelt sich in Carnegra. Überraschung! Sie zielt auf Karina, da erscheint Matthias, der sie davon abhalten will. Überraschung! Carnegra wendet sich gegen ihren Verbündeten. Überraschung! Bevor es zur Konfrontation kommt, erscheint Pandora, um das zu verhindern. Überraschung! Panroda, die sich als Mutter Carnegras entpuppt. Überraschung! Kurz gesagt, Hilleberg übertreibt mal wieder maßlos. Eines der Adjektive, die seine Art, Geschichten zu schreiben, ziemlich gut trifft. Puh, weitere 20 Seiten habe ich vor mir. Mal schauen, wie schlimm es noch wird. Wegen sowas brauche ich für viele Romane des Autors auch wesentlich länger. Ich muss zwischendurch immer mal kurze Verschnaufpausen einlegen und mich beruhigen.


Pandora bringt Carnegra, Karina und John zum Jussopow-Palast, wo sie von Rasputin empfangen werden. Chandra ist auch hier. Die Gegenseite könnte mit ihnen jetzt kurzen Prozess machen, aber natürlich sollen John und Karina langsam leiden. Die lernen es auch nie. Rasputin hatte gewonnen. Und ich schloss mit meinem Leben ab. Wieder mal. Aber keine Angst, man hat Chandra einen Peilsender untergejubelt und weiß nun, wo sie sich befindet. In letzter Sekunde stürmt der FSB mit Suko und Mongush den Palast. TOPAR! Suko darf niemanden töten, aber er überblickt die Szene in den 5 Sekunden und zerstört den Kometensplitter, der Rasputin schützt. Als die Zeit um ist schießt Chandra auf ihn. Wie gebannt starrte er in die Mündungsflamme und wusste, dass er es nicht mehr schaffen würde, auszuweichen. Aber auch hier muss der Leser nicht um den Helden fürchten, denn er trägt eine Schutzweste. Rasputin flieht, die rachsüchtige Karina direkt auf den Fersen und dahinter wiederum John. Als Pandora ihren Schützling retten will, ruft der Geisterjäger die Kreuzformel. Nachdem das jahrzehntelang die Lösung für alles war und die Co-Autoren einige Zeit versuchten, das Kreuz durch die Dämonenpeitsche und den Bumerang zu ersetzen, ist die Formel inzwischen wieder im Dauergebrauch. Geht halt einfach am schnellsten. Eben noch ist Rasputin auf das Füllhorn zugeschwebt, nun stürzt er direkt in die Moika. Karina und John springen hinterher, um ihm den Rest zu geben. Johns - ehemalige? - Freundin schafft es, Rasputin den silbernen Nagel in den Schädel zu treiben, den sie John zuvor entrissen hat. Der Magier zerbröselt zu Asche, die dann wohl vom Fluss davongetragen wird. Ok, dass Rasputin hier tatsächlich sein Ende findet, hätte ich nicht erwartet. In dem Falle finde ich das actionreiche und hektische letzte Viertel total angemessen. Für solche wichtigen Romane ist das genau richtig. Schade, dass Florian dieses Maß zu oft ansetzt und der krachende Wow-Effekt dadurch verloren geht. Und irgendwie sehe ich es auch mit einer Träne im Auge, das Ende Rasputins hätte ich gern dem Altmeister zugedacht. Für mich wird er immer seine Figur bleiben, egal wer sie fortgeschrieben hat. Klar, so ein Finale wie Hilleberg hätte Dark niemals hinzaubern können. Es geht mir einfach ums Prinzip.

Chandra ist verschwunden und hat überlebt. Mongush hat den Kometensplitter in seinen Besitz gebracht und ist damit abgehauen. Mal schauen, welche total unerwartete und engmaschig verzweigte Rolle Hilleberg sich für ihn überlegt hat. Karina hat sich zwar mit Matthias eingelassen, um ihr Ziel zu erreichen, aber einige der wichtigsten Rasputin-Anhänger erledigt. Ihre Vorgesetzten feiern das, während John berechtigte Sorgen hat.

Und der Geisterjäger bringt sogar an, dass es ungewöhnlich ist, dass man Luzifer in der Lagerhalle so einfach vertreiben konnte. Er hat sich sicher freiwillig zurückgezogen, weil es ihm wichtiger war, dass die Helden Rasputin erwischen, als die Gelegenheit zu nutzen, Suko auszuschalten. Ok, darüber könnte man diskutieren. Aber es relativiert meinen vorherigen aufgebrachten Absatz ein wenig, einen großen Kritikpunkt kann ich damit von der Liste streichen. Danke, Herr Hilleberg!

Bleibt noch Carnegra. Die hat erst Lykaon und nun auch Matthias überlebt. Mal schauen, an welchen großen Gegenspieler sie sich als nächstes hängt. Bei Matthias war sie ja auch eine Weile. Nun kümmert sich Pandora um sie. Außerdem hat Carnegra noch mit den Identitäten der Leute zu kämpfen, die sie in sich aufgenommen hat. Da wird noch einiges auf uns zu kommen. Immer wenn Hilleberg eine Tür endgültig schließt, öffnet er genug neue. Ich befürchte, die Mutter der Monster wird mich bald genau so nerven wie Denise Curtis es tut.



Puh. Wie schreibe ich es so gern. Tief durchatmen, das war mal wieder eine Achterbahnfahrt voller Aufs und Abs. Oftmals ruiniert mir das letzte Viertel eines Hefts das Abenteuer und ich muss dem Roman eine schlechtere Wertung geben, als ich in der ersten Hälfte erwartet hätte. Hier ist es anders herum. Das tolle Finale und total passende Ende für Rasputin retten den Roman für mich. Chandra konnte entkommen, auch eine Entscheidung, die ich gutheiße. Weniger gefällt mir, dass in diesem Zweiteiler Pandora als „neue“ Figur eingeführt wurde. Es wird also nicht ruhiger, nur weil Rasputin erledigt ist. Da taucht direkt die nächste Gegnerin auf. Und dann auch noch fix Carnegra ins Spiel bringen und Pandora ans Bein binden. Allgemein fand ich die ganze Passage im Alexanderpalast furchtbar. Typisch Hilleberg, da gibt es nichts zu beschönigen. Der Absatz mit Luzifer in der Lagerhalle wird zumindest versucht zu erklären. Er liest es nicht, aber gewissermaßen möchte ich mich da beim Autor entschuldigen. Naja, die Erfahrung mit ihm hat mich einfach misstrauisch werden lassen und ich traue ihm solche aus meiner Sicht „Patzer“ durchaus zu.

Ich hätte dem ersten Drittel eine solide Wertung gegeben. Dem zweiten Drittel eine schlechte Wertung und unerwartet dem letzten Drittel eine sehr gute Wertung. Carnegra und Pandora stoßen mir immer noch sauer auf. Aber wenn man die wie im ersten Teil wunderbar recherchierten und umgesetzten Vergangenheitspassagen mit einbezieht, sage ich einfach mal: Verdiente großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff Baff (7 von 10 Kreuzen). Ja, für das Ende eines großen Gegenspielers ist das vielleicht keine gute Wertung, aber mir persönlich reicht das, wenn ich alle Punkte gegeneinander abwäge. Auf jeden Fall besser als Lykaons Finalroman. Sollte man von mir mal spontan verlangen, was gutes über den Autor zu schreiben, werde ich wohl noch einige Jahre von den letzten Seiten und dem Ende Rasputins schwärmen. Toll! Ich mag oft emotional meckern, lasse mich aber auch von sowas gern begeistern. Karinas Deal mit Matthias / Luzifer finde ich rückblickend auch interessant und passend. Ich befürchte nur, dass...ach, ich belasse es heute einfach mal bei dem Lob.


PS: Letztendlich habe ich mich für eine SEHR GUTE Wertung entschieden. Trotz der Kritikpunkte, die noch bleiben.

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dämonenkiller (vielleicht pausiert bis die Neuauflage aufgeholt hat)

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
135049
hchristian111
Tripel-As


Dabei seit: 15.12.2019
Beiträge: 155

10.07.2020 15:30
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Fast wünscht man sich Hilleberg würde eine Serie über Zeitreisen in die Geschichte schreiben! Die Passagen zu Rasputins Leben sind brilliant geschrieben, das kann ich nicht anders formulieren. Gleich, welche Teile Realität waren und welche Fiktion. Ich fühlte mich wie in einer kleinen Geschichtsstunde. Einfach klasse!

Wären da nicht die Teile gewesen, die in der Gegenwart spielten. Da passte für mich - wieder einmal - nichts zusammen. Hilleberg langweilt mich mit seinen ewigen Wendungen, den unzähligen Figuren (die für die aktuelle Handlung völlig belanglos sind), dem immer gleichen Strickmuster seiner Handlung und dem Abarbeiten seiner magischen Waffen, die unentwegt zum Einsatz kommen. Aufsehen wird bei Hilleberg nur noch erregt, indem jemand "überläuft" bzw. droht überzulaufen oder wenn die Köpfe platzen. Die Querverweise "siehe John Sinclair 252" nerven mich total ab. Ja, lieber Herr Hill, Sie sind ein wandelndes Lexikon.

Der Autor führte mich so vorbildlich in die Figur Rasputin ein - um sie dann zu killen. Stattdessen erwarten uns jetzt - neben der langweiligen Denise Curtis - weitere "Abenteuer" mit der uninteressanten Carnegra. Ich hätte mir eher für sie ein Ende gewünscht u d nicht für Rasputin. Bei Hilleberg muss aber Rasputin ins Gras beißen...

So weiß ich wieder nicht, was ich von dem Roman halten soll. Rasputin top, Gegenwart flop.

                                    hchristian111 ist offline Beiträge von hchristian111 suchen Nehmen Sie hchristian111 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
135102
Destero Destero ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 29.01.2020
Beiträge: 65

11.07.2020 10:46
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

TOP 2. Teil!

Diese Bewertung verdient er sich aber nur wegen des super Showdowns.

Zunächst mal zum Titelcover, finde ich in Ordnung.

Hatte vorher gehofft das in den „Briefen aus der Gruft“ IRH alle Romane zum Rasputin Zyklus genannt werden. Sehr schön.

Wer Feinde vernichtet, muss auch für neue Sorgen. Mir persönlich ist es egal ob der Autor die neu erfindet, oder welche nimmt die vor 37 Jahren das letzte Mal mitgespielt haben. War JS 250 nicht der Erste Jubiläums Roman mit Aufklebern?

Also Pandora gefällt mir, Mongush auch sehr. Gehe davon aus das er demnächst wieder auftaucht.

OK, das im Roman der Matthias-Carnegra-Jennifer Gould „Clan“ auftaucht fand ich erst „zu viel“, am Ende aber, hchristian111 wird der jetzt wohl wieder vom Stuhl kippen , sehr schlüssig.

Ist doch auch schön, dass hier nicht alle der gleichen Meinung sind.

                                    Destero ist offline Email an Destero senden Beiträge von Destero suchen Nehmen Sie Destero in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
135122
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 1728

13.07.2020 22:23
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Auch der zweite Teil war nix für mich. Hat mich schon gestört, dass Pandora seit gefühlten 30 Jahren wieder auftaucht, dann auch noch Canegra, Chandra, die ja doch plötzlich verletzbar ist (hat sich damals bei JD anders gelesen), Fozzi Bär und das blinkende Tanzmariechen...

Nachdem Lykaon & Fenris schon entsorgt wurden, jetzt auch so schnell noch Rasputin? Okay, kann man machen. Matthias hatte leider keinen großen Auftritt, bleibt aber wohl noch erhalten. Karina ist inzwischen vielleicht wieder Teil des Sinclair-Teams, vielleicht aber auch nicht, aber immerhin bekommt sie einen Orden...

Tut mir leid, aber in diesem Zweiteiler hat Hilleberg lediglich bewiesen, dass er Actionromane schreiben kann. Aber ein guter John Sinclair Zweiteiler war das nicht. Zu hölzern und atypisch haben sowohl John, als auch Suko reagiert.

Leider auch hier ein 'schlecht'...

__________________
and the Lord said unto John, "Come forth an receive eternal life." But John came fifth and won a toaster.

Hey, Jesus! Who does your nails? großes Grinsen

                                    Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
135246
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 4185

31.07.2020 07:11
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nun war ich schon mal neugierig und habe vorgeschnüffelt. Sehr interessante Rezi vom Gleichgewicht, die mich schon etwas vorschockiert. Sie enthält Gedanken, die ich nur zu gut nachvollziehen kann, beispielhaft herausgepickt die Sache mit Luzifer. Sollte sich das wirklich so herausstellen, wäre das für mich auch erschütternd, denn an gewissen Grundfesten mag ich auch nicht gerüttelt haben, und nur die Anwesenheit des Kreuzes nicht mal in der Hand des Berechtigten, dem Sohn des Lichts, mit solchen Folgen...

Ich bin sehr neugierig, wie das alles auf mich wirken wird...

LG Lessy Daumen_hoch Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
135897
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 9874

31.07.2020 17:23
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hast du meine Rezi fertig gelesen oder warst du da schon völlig entnervt? großes Grinsen


Diese Szene wird nochmal aufgeklärt, zum Schluss. Nicht unbedingt zufriedenstellend und logisch. Aber besser eine fragwürdige Erklärung, als gar keine Erklärung. Also kann ich dich da beruhigen. Ich wollte den Absatz nur nicht rauslöschen, man halt erst viele Seiten danach eine Entwarnung bekommt.

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dämonenkiller (vielleicht pausiert bis die Neuauflage aufgeholt hat)

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
135980
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 4185

01.08.2020 06:28
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ja, ich hab es zu Ende gelesen, aber irgendwie saß der erste Schock noch tief, weil ich das ungern angerührt sehe... Bin aber schon neugierig, wie sich das im Band wirklich aufgelöst liest...

LG Lessy Daumen_hoch Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
135997
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 9874

01.08.2020 09:49
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich wünsche dir schonmal viel Spaß mit dem Heft...also hoffentlich. Daumen_hoch

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dämonenkiller (vielleicht pausiert bis die Neuauflage aufgeholt hat)

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
135999
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 4185

01.08.2020 22:11
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die ersten 30 Seiten habe ich bereits gelesen und finde ihn noch ganz gut, aber die Luzifer-Sache kommt ja auch erst noch...

LG Lessy Daumen_hoch Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
136017
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 4185

04.08.2020 00:43
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Insgesamt habe ich mich für ein gut entschieden. Meiner Meinung nach konnte IHR das alles noch ausreichend entschärfen, was er da angeschoben hat, obwohl schon krass... Chandra ist Pandoras Tochter, hat aber auch etwas von Matthias Kräften drinnen, dieser läßt sich von Pandorra vertreiben (aber dank dem Epilog bin ich mir nicht so ganz sicher, ob dass nicht vielleicht über Jennifer so gewollt war), John uns Sukos Einsätze gegen Rasputin enden dann mit seinemTod...

Hier muss ich allerdings sagen, dass ich den Kreuzeinsatz und dir Folgen gut beschrieben fand, aber die Sache im Fluß und die Art der Handlungen unter Wasser etwas to much...

Und die sache mit Luzifer weiß ich immer noch nicht zu bewerten... Er zeigt sein Gesicht, was eigentlich nur passierte, wenn er wirklich selbst eingriff... Die reaktion aber, selbst wenn es nur ein Spiel war und er die Probanden noch nutzen wollte, irgebndwie passt das für mich nicht zusammen, das wäre dann auch eher ein Matthias Job... Die Beschreibung, was den Probanden dort passiert und wie sie empfinden, das war Luzifer like, aber der Rückzug???

Es fühlte sich nicht so schlimm an wie für mich befürchtet, gibt für mich aber doch nen klaren Abzug. Da Rasputin nun sein Ende fand (super eingebaut auch seine Vorgeschichte) und alles sonst recht harmonisch verlief gibt es das bereits erwähnte Gut.

LG Lessy Daumen_hoch Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
136109
Sinclair Sinclair ist männlich
Koenig




Dabei seit: 12.04.2020
Beiträge: 875

04.08.2020 19:58
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Handlung: John konnte zwar Rasputin entkommen, wurde aber noch vor dem Jussopow-Palast von einer Polizeieinheit verhaftet. Ihm wird vorgeworfen einen Wachmann des Palastes ermordet zu haben. Während John in seiner Zelle sitzt, erscheint ihm plötzlich Pandora, die Unheils-Bringerin. John erfährt dass sie Rasputins Schutzpatronin ist. Aufgrund der Intrige, deren Opfer er wurde, ist John gezwungen nachzugeben. Denn Pandora verlangt, als Preis für seine Freiheit und für Karinas Rettung, dass John Rasputin gegen Matthias beistehen soll. Zähneknirschend stimmt der Geisterjäger zu und wird von Pandora waffenlos in den Alexanderpalast geschickt. Dort trifft John erneut auf Karina. John versucht Karina davon zu überzeugen, sich von Matthias loszusagen bevor es zu spät ist. Doch er trifft bei seiner russischen Freundin auf taube Ohren. Karina schlägt John nieder und eröffnet das Feuer auf Rasputins Anhänger. Wird es ihr gelingen ihren Erzfeind und Chandra zu besiegen? Was würde danach geschehen? Wird Matthias sie auch töten oder ist sie bereits so sehr von Luzifer verseucht, dass auch ihr Schicksal besiegelt ist?

Meinung:
Der zweite Teil des Romans von Ian Rolf Hill beginnt spektakulär. Zunächst aber erst einmal ein weiteres Lob zur Leserseite. Nach dem Werkstattbericht, gibt es in diesem Roman die Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse aus dem Rasputin-Zyklus von Ian Rolf Hill. Dazu, genauso wie beim Zyklus um den Werwolf-Krieg, eine Titelliste der Romane, die zu diesem Zyklus gehören. Ian Rolf Hill hat sich also viel Arbeit gemacht. In der Vergangenheit glaubte Rasputin stets, dass die Jungfrau Maria ihm zur Seite stehen würde. Dass das ein Irrtum war, war mir sofort klar gewesen. Nur ahnte ich nicht wer wirklich dahinter stecken könnte. Nun wurde klar, dass es Pandora war, die einst schon Xorrons Beschützerin gewesen war. Womit sich erneut ein Kreis schließt. Sehr hart war für mich die Szene als Karina, vor Chandras Augen, Ruffos Leiche das Gehirn entnimmt und es sogar verzehrt. Bei dieser Szene kam mir ein bestimmter Verdacht, der sich später bestätigen sollte. In diesem Roman gelingt es Ian Rolf Hill immer wieder den Leser zu täuschen und ihm etwas anderes vorzugaukeln. So schickt Rasputin mehrfach Wachsfiguren mit seinem Ebenbild in den Kampf, die an seiner Stelle „erschossen“ werden. Auch der tote Anatol Ruffo scheint plötzlich wieder lebendig zu sein, bis sich herausstellt, dass die zu Matthias gewechselte Carnegra, Ruffos Gestalt angenommen hat, nachdem sie in Karinas Gestalt sein Gehirn gefressen hat. Auch über das Schicksal von Jennifer Gould, die am Ende von Band 2178 von einem Hai in die Tiefe des Meeres gezogen wurde, gibt es nun Klarheit. Carnegra hatte sie dem Hai entrissen und sie selber gefressen. Jedenfalls kam Carnegras Auftritt in diesem Roman genauso überraschend, wie ihr plötzlicher Sinneswandel mit dem Angriff auf Matthias. Erst danach folgte der nächste Hammer. Pandora ist Carnegras Mutter. Der Leser muss ganz schön aufpassen um alle diese Fakten verarbeiten zu können. Ich habe Rasputins Geschichte aus dem Roman noch einmal mit den geschichtlich bekannten Fakten verglichen. Ich muss sagen Ian Rolf Hill hat diese faszinierende Geschichte sehr genau wieder gegeben. Nur an den Stellen wo es unerklärlich wurde hat er die Realität mit Fiktion angereichert. Bis heute ist es rätselhaft, wie es Rasputin durch seine Gebete stets gelungen ist den Zarewitsch zu heilen, obwohl dieses den behandelnden Ärzten nicht gelungen ist. Auch war es bemerkenswert das Rasputin seine Ermordung prophezeit hat. Genauso wie seine Drohung sich später bewahrheiten sollte. Jeder aus der Zarenfamilie der mitschuldig an seinem Tod ist, sollte nicht mehr länger als zwei Jahre zu leben haben. Damit zurück zum Roman. Rasputins Verbindung zum Götzen Baal, die erstmals in den John Sinclair Bänden 402-406 angesprochen wurde, wird ebenfalls aufgeklärt. Insgesamt eine wunderbar runde Geschichte, bei der jedes Puzzleteil zum Anderen passte. Es ist toll wenn die geschaffenen Möglichkeiten des Sinclair-Universums so gut genutzt werden. Der Schluss war dann ganz großes Kino und somit ein würdiger Abschluss des Rasputin-Zyklus. Karinas möglichen Tod hatte ich in Erwägung gezogen. Sie hat ihren Rückhalt und ihr komplettes Umfeld verloren. Nach Rasputins Tod bleibt ihr als letzte Aufgabe noch Chandra zu stellen, die zunächst entkommen ist. Das entscheidende Duell ist somit aufgeschoben, nicht aufgehoben. Wenn diese letzte Aufgabe erfüllt ist, könnte auch Karina sterben, weil ihre Geschichte dann eigentlich zu Ende erzählt wäre. Matthias wird dabei ein Wort mitreden. Pandora und Carnegra werden weiter für Spannung sorgen. Der Geist von Jennifer Gould scheint in Carnegra noch sehr aktiv zu sein. Nicht zu vergessen, dass wohl auch der Schamane Mongush, der nun Rasputins Kometen besitzt, bestimmt noch eine wichtige Rolle spielen wird. Insgesamt gebe ich für den 2.Teil des Romans ein glattes Sehr gut und damit 5 von 5 Kreuzen. Im Forum habe ich selbstverständlich mit Top abgestimmt.
Daumen_hoch Buch

__________________
Ob Rügen oder Ostfriesland ? - Hauptsache Meer !Daumen_hoch Buch

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Sinclair am 05.08.2020 05:42.

                                    Sinclair ist offline Email an Sinclair senden Beiträge von Sinclair suchen Nehmen Sie Sinclair in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
136147
Koboldoo Koboldoo ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 18.02.2016
Beiträge: 660

06.08.2020 13:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Vergangenheitsszenen waren wieder absolute Spitzenklasse! Ich werde mir die Geschichte von Rasputin und der Zarenfamilie wohl nochmal genauer anschauen, um einen Vergleich zum Roman zu ziehen.
Leider war es mir im letzten Drittel auch etwas zu viel. Aber das ist man bei IRH ja eigentlich gewohnt. Zu viele Wendungen und unvorhergesehene Verbindungen machten den Roman nicht spannender, bitte etwas mehr dosieren!
Trotzdem vergebe ich insgesamt ein "sehr gut" für das Ende von Rasputin. Die Informationen in der Heftmitte passten perfekt und geben einen guten Überblick über den Zyklus.

Cover: Gefällt mir sehr gut und passt sogar einigermaßen!

__________________
Ich lese John Sinclair + MADDRAX (Ziel für 2020 = Band 220 - 280 lesen)

                                    Koboldoo ist offline Email an Koboldoo senden Beiträge von Koboldoo suchen Nehmen Sie Koboldoo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
136223
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018