Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Gespenster-Krimi » GK1-200 » Band 25 : John Sinclair - Das Leichenhaus der Lady L. » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Band 25 : John Sinclair - Das Leichenhaus der Lady L. Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Es war eine unheilschwangere Nacht.
Grelle Blitze zuckten über den wolkenverhangenen Himmel. Die kurz danach folgenden Donner rollten über das Land wie Todesgrüße aus einer anderen Welt.
Doch es fiel kein Regen. Eine drückende Schwüle breitete sich aus. Es war die Nacht, in der die Menschen zu Hause blieben, die Fenster verriegelten und sich in ihren Betten verkrochen.
Es war die Nacht der Dämonen und Geister.
Die junge Frau auf dem breiten Bett störte das Unwetter nicht. Diese Nacht war für sie eine Liebesnacht. Schier unersättlich war ihre Leidenschaft.
Der junge Marquis, der auf dem Bettrand saß und sich gerade sein Hemd über den Kopf streifte, war ihr neuester Favorit.
Lady Laduga war eine schöne Frau. Das lange schwarze Haar reichte ihr bis weit über die Schultern. Grüne, leicht schrägstehende Augen erinnerten den jungen Marquis immer an eine Katze.

Erscheinungsdatum: 05.03.1974

Cover: Vilanova


«Diesen Roman bewerten» «Die aktuelle Top50»

24.10.2008 10:34 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der 4. Sinclair Roman der in der Gespenster-Krimi Reihe erschien ist sehr gelungen. Eigentlich ein wahres Meisterstück und ein Muss für jeden Sinclair Fan. Der Roman ist absolut zu empfehlen und wird auch bei mehrmaligem Lesen nicht langweilig.

Hier erleben John und Bill die klassische Geschichte der weißen Frau.
Amüsant ist auch, dass John verdeckt ermittelt - er wird als Psychologie Lehrer im Mädchen Internat getarnt. Bei Ankunft findet er ein nacktes Mädchen auf seinem Bett - und was macht der brave John? Er deckt das Mädel zu und trägt es in ihr Zimmer. Tja, der obligatorische Jugendschutz....

Leicht verwirrend wird es als Lady Laduga nicht nur als weiße Frau erscheint und mordet, sondern später auch noch als Vampirin. Ein leichter Logikfehler hat sich eingeschlichen, als John zuerst die gute Dame mit Karatehieben traktiert und kurz darauf seine Hand durch die Geistererscheinung durchgeht.
Besonders klasse fand ich die improvisierte Waffe von John - ein simples Holzkreuz um den Hals, welches unten angespitzt war.

Der Anfang indem Jason Dark auf die Vergangenheit eingeht und erzählt warum Lady Laduga zur weißen Frau wurde ist mehr als gelungen. Auch das Finale ist diesmal schön lang gehalten und endet nicht abrupt.

Dazwischen sorgt der Roman für einen gruseligen Schauplatz und Atmosphäre. Hier kommt keine Langeweile auf.

Auf dem Cover wird Laday Laduga als weiße Frau, wie sie im Roman beschrieben wird, dargestellt. Allerdings tauchen die im Hintergrund angeketteten Toten nicht im Roman auf. Alles in allem ein sehr ansprechendes Titelbild.

Ich gebe diesem gelungenen Roman eine glatte 1.

05.12.2008 11:26 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Rossi Rossi ist männlich
König




Dabei seit: 21.07.2011
Beiträge: 719

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Besonderes

Wieder ist Bill Conollly mit von der Partie
Erster Vampir Roman

Fazit

Hat mir sehr gut gefallen,die Gegend das Leichenhaus und auch die Vorgeschichte sind sehr gut gelungen.

Bewertung

Sehr Gut großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Neutral

Cover(2.Auflage)

Gut großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Neutral Neutral

__________________
Liest gerade John Sinclair

Band Nr.30 der 2.Auflage - Die Drachenburg

Letzter Film - Mit stählerner Faust

Letzes Album - Rock`n Roll CD2 - Sampler

24.08.2011 14:53 Rossi ist offline Beiträge von Rossi suchen Nehmen Sie Rossi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tommy Tommy ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 19.12.2010
Beiträge: 2202

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Zusammenfassung kann ich mir dann ja dank der Chefin und Rossi sparen und gleich zum Fazit kommen.
UNBEDINGT LESEN!!! Ein wirklich sehr gut geschriebener Roman, der mit reichlich Gruselelementen dienen kann. Da sind zum Beispiel das Schloss und seine Umgebung, die perfekt zu einer Gruselgeschichte passen. Natürlich gibt es wie immer ausreichend Verrückte, die nachts um das Schloss herum schleichen und sich dann wundern, wenn die weisse Frau kommt und sie kalt macht großes Grinsen. Und auch John macht in diesem Roman eine sehr gute Figur. Sein Kampf gegen Lady Laduga und ihre Artgenossen ist sehr fesselnd geschrieben.

Von mir gibt´s volle Punktzahl Daumen_hoch!

__________________

21.09.2011 19:44 Tommy ist offline Email an Tommy senden Beiträge von Tommy suchen Nehmen Sie Tommy in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Lemi Lemi ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 1874

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Als Istvan Laduga seine Frau beim fremdgehen erwischt, lässt er sie lebendig einmauern. Doch bevor der letzte Stein sitzt, schwört Lady Laduga Rache, die sich auch wenige Monate später an ihrem Mann erfüllt. Es geschehen über die Jahrhunderte mehrere ungeklärte Morde in der Nähe des Leichenhauses. Erst die jüngsten Morde veranlassen den Konstabler Scotland Yard einzuschalten. John wird als Lehrer in die Schule eingeschleust, während Bill sich zeitgleich unter den Schülerinnen und Dorfbewohnern umhört. John stößt in einer Kapelle auf einen Geheimgang, der ihn direkt ins Leichenhaus der Lady Laduga bringt. Hier trifft er auf ihre dämonischen Vasallen und auf Lady L.
Währenddessen hat Bill Hilfe im Dorf organisiert und zerstört und verbrennt das Leichenhaus. Erst im letzten Moment entdeckt er John, aber er kann ihn nicht retten. John rettet sich in letzter Sekunde selbst durch den Geheimgang. Die Lady und ihre Schergen sind nun vernichtet.

Fazit:

Für mich bisher der beste Roman, was Story und Stimmung betrifft. Allerdings trübt sich dei Stimmung ein wenig, weil Jason sich bei Lady Laduga nicht entscheiden kann...Mal Vampir, dann wieder nicht....trotzdem lesenswert!

smile smile smile smile smile smile smile smile Neutral Neutral

__________________


Wer für alles offen ist, bei dem regnet's auch mal rein, doch irgendwie klingt JA sympathischer als NEIN

09.02.2012 09:46 Lemi ist offline Email an Lemi senden Homepage von Lemi Beiträge von Lemi suchen Nehmen Sie Lemi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tokata1973 Tokata1973 ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 18.01.2011
Beiträge: 2489

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Lemi hat das Wichtigste schon zusammengefaßt,dann brauch ich nur noch abzustimmen.Ich vergebe ein gut(4 von 5 Sternen).Ich fand ihn nicht so stark wie den Vorgänger(Dr.Satanos)

Handlungsort:
Hillside-England


Nächster Roman:John Sinclair 538-Die Drei aus dem Totenhaus
Nächster Gespensterkrimi:Nummer 31(Nummer 5 der JS-Reihe)-Sakuro,der Dämon

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Tokata1973 am 08.04.2012 23:16.

08.04.2012 22:18 Tokata1973 ist offline Email an Tokata1973 senden Beiträge von Tokata1973 suchen Nehmen Sie Tokata1973 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

kualumba kualumba ist männlich
Team




Dabei seit: 19.01.2013
Beiträge: 2045

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Meine ausführliche Rezension befindet sich hier:

http://www.gruselroman-forum.de/thread.p...47046#post47046

__________________
Einen davon lese ich als nächstes: JS 4. Aufl. 11, JS 1855, JS TB 9, MX 12, Vampira 9, Torn 4, PR 3, Ballard 2, G.F. Unger SE 5, Der Hexer 4

18.02.2013 21:34 kualumba ist offline Email an kualumba senden Beiträge von kualumba suchen Nehmen Sie kualumba in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

spooky007 spooky007 ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 26.08.2015
Beiträge: 127

Daumen hoch! Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

In einer düsteren Gewitternacht vor ca. 300 Jahren ertappt der Schloßherr Istvan Laduga seine Frau im Bett mit einem anderen Mann. In seinem unbändigen Zorn tötet er den Liebhaber und vollzieht eine bittere Rache an seiner untreuen Gattin: Er mauert sie lebendig in einem eigens für sie errichtetem Leichenhaus ein, nach dem sie im Kerker vorher noch mehrfach geschändet wurde. Noch vor ihrem qualvollen Tod verflucht die Lady ihren Gatten und alle seine Nachkommen. Sechs Jahre später nimmt das Grauen seinen Anfang. Lady Laduga kehrt als ein Wesen, halb Gespenst, halb Vampir zurück und tötet ihren Peiniger noch vor seiner neuen Hochzeitsnacht. Einige Jahre darauf nimmt eine blutige Mordserie in dem Ort um das Leichenhaus seinen Anfang, die nie aufgeklärt werden konnte. Ladugas ehemaliges Schloß ist mittlerweile zu einem Mädcheninternat umfunktioniert worden, die idealen Opfer für die weiße Frau. Verzweifelt wendet sich der zuständige Konstabler an Scotland Yard und John Sinclair reist zusammen mit Bill in den kleinen Ort, um die brutalen Morde aufzuklären und um das Geheimnis um die Geisterfrau zu lüften. Doch nicht nur die blutgierige Lady Laduga macht ihm schwer zu schaffen, sondern auch einige ihrer Opfer, die als durstige Vampire zurückkehren und den kleinen Ort unsicher machen ...

Ein absoluter Klassiker der Sinclair-Reihe! Für mich einer der Besten der frühen Romane. Insbesondere der Rückblick in die Vergangenheit der Lady Laduga ist spannend, düster und grausam beschrieben. Nur eine Kleinigkeit hat mich gestört: Anfangs wird Lady Laduga als Weiße Frau und Geistererscheinung beschrieben, später wird es dann eher eine Vampirgeschichte. Trotzdem ein toller, unheimlicher und spannender Roman.

Wertung:
5 von 5 Sternen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auch das Cover ist bisher eines der Besten der frühen Romane. Düster, unheimlich und passt sogar recht gut zur Story.

Wertung:
5 von 5 Sternen

__________________
Schaurige Grüße :-)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von spooky007 am 17.11.2015 14:17.

08.09.2015 09:44 spooky007 ist offline Email an spooky007 senden Beiträge von spooky007 suchen Nehmen Sie spooky007 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wicket Wicket ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 30.04.2012
Beiträge: 1360

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Roman bietet eine sehr stimmige und durchdachte Story, welche man durchaus als gelungen betrachten kann.

Die Atmosphäre und Spannung hält den Leser bei der Stange und überzeugt mit einem netten Finale. Auch wenn es schon mehr als dämlich ist, das Gebäude abzureißen, obwohl sich doch vermutlich der Serienheld noch in ihm befindet. Nun ja, was solls. Ein Geist, welcher sich als Vampir entpuppt, John mit einem selbstgeschnitzten Kreuz, welches zeitgleich als Vampir-Pflock fungiert - soviel augenzwinkernden 70er Jahre Trash gibt es dann wohl doch nur in den Classics.

Schöne Geschichte.

4 von 5 Kreuzen

Daumen_hoch Daumen_hoch Daumen_hoch Daumen_hoch Neutral

__________________
The oldest and strongest emotion of mankind is fear, and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown. (H.P. Lovecraft)

29.11.2016 21:53 Wicket ist offline Email an Wicket senden Beiträge von Wicket suchen Nehmen Sie Wicket in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1545

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Auch diesen Band hatte ich in einem Themenband nachgelesen, im Prinzip gibt es die geleuchtet Bewertung wie meinem ersten, die Nacht des Hexers. Geschrieben wie in der damaligen Zeit eben, aber schön mit dem Geist- Und Vampirthema umgegangen.

Auch hier wieder ein spannender Gruselfaktor, weil es halt noch keine ultimativen Peng oder Spruch - erledigt - Waffen gab für die einfacheren Gegener. So mußte sich die Hauptperson erstmal entwickeln und nicht die erlangten, magischen Artifakte danach... Ansonsten will ich mich den hier schon geschriebenen Rezis anschließen, auch dieser Band war mir gut im Gedächtnis geblieben...

Wieder also 4 von 5...

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

14.03.2017 12:47 lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Spätaufsteher Spätaufsteher ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 146

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Anfang mit der eingemauerten Frau kam mir irgendwie bekannt vor. Ich weiß nicht ob es ein Film oder ein anderer Roman war. Vielleicht komme ich noch drauf.

Bill ist wieder mit von der Partie und bekommt mit John ordentlich zu tun. Dieser greift wieder erst spät in die Handlung ein (S.18 ). Trotzdem ist der Roman vorher schon richtig gut. Bis zum Ende habe ich mich gefragt wie sie Lady L. bezwingen wollen oder in das Leichenhaus kommen. Ihre mächtigen Waffen haben sie ja noch nicht und so musste ich mich überraschen lassen.
Das Ende war genial beschrieben. Auch John als Lehrer war eine tolle Idee. Leider hat er nicht mal eine kurze Unterrichtsstunde gegeben. Wäre bestimmt super geworden mit den ganzen Mädchen Augenzwinkern

Die zeitlichen Abstände habe ich nicht ganz verstanden. Lady L. benötigt Blut. 1965 geschehen fünf Morde. Dann reicht dieses Blut für 8 Jahre?
Die aktuelle Handlung findet 1973 statt und in der Zwischenzeit soll in dem Dorf nichts passiert sein. Dann macht die Dame auch nicht jedes Opfer zum Vampir, sondern tötet manchmal auch einfach nur. John erklärt es mit "Die Lady hat nicht jeden genommen". Auch die Sache mit dem Geheimgang von der Kapelle zum Leichenhaus wird nicht aufgeklärt. (Erbauer? Wie lange gibt es ihn? Von Anfang an?)

Trotzdem war dieser Band absolut lesenswert. Die Lady auf dem Cover gefällt mir auch.
Insgesamt ein "sehr gut". Daumen_hoch

25.10.2017 13:53 Spätaufsteher ist offline Beiträge von Spätaufsteher suchen Nehmen Sie Spätaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

charlie1965nrw charlie1965nrw ist männlich
Jungspund




Dabei seit: 07.11.2017
Beiträge: 10

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

"Istvan Laduga" ist übrigens ja auch so ein typischer Name aus dem britischen Landadel. großes Grinsen Nein, im Ernst, der Roman ist sehr unterhaltsam, aber am Anfang dachte ich wirklich, das spielt irgendwo auf dem Balkan, bis ich dann eines Besseren belehrt wurde.

16.11.2017 18:29 charlie1965nrw ist offline Email an charlie1965nrw senden Beiträge von charlie1965nrw suchen Nehmen Sie charlie1965nrw in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum