Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Vampira » Taschenheft1-60 » Band 54 : Über den Tod hinaus » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Mikru
Gast

1386495199 1

Band 54 : Über den Tod hinaus Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



"Na, was ist Ihr Problem, Sir?" Keb Moran schlug einen jovialen Ton an, während er das Glas auf der Theke nachfüllte, zum sechsten Mal innerhalb der vergangenen Stunde. Der Gast - zweifelsohne noch keine dreißig, aber mit tiefen Linien und dunklen Schatten im Gesicht wie von einem langen, harten Leben - leerte es in einem Zug. Er verzog die Lippen, aber er schien das beißende, brennende Gefühl zu genießen, als lenke es ihn von Schlimmerem ab. "Mein Problem?" fragte er dann. Sein schwaches Grinsen wirkte bemitleidenswert, fast kläglich. Wie gehetzt sah er sich um, und seine Stimme klang, als laste aller Weltschmerz auf ihm: "Vampire..."

Autor: Timothy Stahl
Erscheinungsdatum: 10.11.1998
Titelbild: Fabian Fröhlich

07.01.2008 19:46                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8485

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Lilith erhält eine mysteriöse Einladung, die sie zu einem der mächtigsten Menschen in ganz Australien führt. Es handelt sich um den Sydneyer Multimilliardär Max Beaderstadt. Nachdem er ihr einige Einzelheiten von den Vorfällen aus dem Sydneyer Taronga-Zoo wieder gibt, weiß sie wer der wahre Drahtzieher der Gruppe ist -bzw. wer sich letztendlich für die Chimären verantwortlich zeigt. Beaderstadt erkennt das riesige Potenzial von Lilith und möchte sie samt ihrer Fähigkeiten für seine Ziele gewinnen. Als Lilith sein großzügiges Angebot jedoch ablehnt, will er nur noch ihren Tod. Doch ein blöder Zufall will es, dass plötzlich ein Kontrahent (Hamilton Ordway) samt seinem Gefolge bei Beaderstadt herein platzt. Dieser vermutet nämlich, dass der Multimilliadär (gemeinsam mit seinem Sohn Armand) seine Tochter Janice entführt hat. Ein Kampf ist unausweichlich. Beaderstadt scheint auf der Verliererstraße zu sein .....bis er seine steinernen Gargoyles zum Leben erweckt. Von nun an dreht sich das Blatt. Auch Lilith bekommt das zu spüren (und das leider Wort wörtlich). Sie verliert nach einem wiederholten Niederschlag zum zweiten Mal in kürzester Zeit ihr Bewußtsein. Nach ihrer Überwältigung will Max, dass sein Sohn sich an Lilith schadlos hält. Doch der Vermählung bzw. der Vergewaltigung steht der Symbiont im Wege. Doch auch hier weiß sich der sammelfreudige Milliardär zu helfen. Ein besonderes Artefakt kommt zum Einsatz und löst den Symbionten von Lilith. Beaderstadt sieht sich schon auf der Siegerstraße ..... doch ein gewisser Darren Secada sieht das einwenig anders.

Fazit:
Flott zu lesende story. Mit Max Beaderstadt tauchte ein interessanter Charakter auf, bei dem leider noch allzu viele Fragen offen blieben z.B. wer ist er wirklich ?, welche Kraft steckt in ihm ?, welche Ziele verfolgt seine Gruppe ?. Wie kam er in den Besitz des Artefakt's ( Opferdolch/Schlangendolch ? S. 88 ) . Etwas missfiel mir dennoch. Lilith ließ sich für meinen Geschmack zu leicht/zu oft überrumpeln. Und jedesmal fiel sie dann auch noch in die Bewußtlosigkeit. Für mich hätte dieses Szenario auch einmal gereicht oder ?.

Besonders:
Eines der verschollenen Artefakt's (Opferschlange) scheint wieder aufgetaucht zu sein ( S.88 ) .

Bewertung:
Von mir gibt es gute 3 von 5 Sterne/Fledermäuse mit der Tendenz nach oben.

Cover:
Nicht gerade der Burner, habe aber schon schlechtere gesehen.

__________________

Demnächst:

1. JS: Band 2052 Verschollen in der Todeszone
2. Larry Brent, wenn es die Zeit hoffentlich wieder zulässt

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 21.04.2014 06:56.

20.04.2014 20:14 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum