logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Gespenster-Krimi » GK1-200 » Band 176 : John Sinclair - Der Alptraum-Friedhof
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

29.10.2008 13:33
Band 176 : John Sinclair - Der Alptraum-Friedhof
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Wenn die Lebenden nicht in der Lage sind, die Botschaft der Finsternis in diese Welt zu tragen, so werden es die Toten tun. Denn wenn die Gräber sich öffnen und die Leichname dem feuchten Erdreich entsteigen - dann flieht! Flieht vor dem Zorn des großen Bakuur.
Er hat die Saat der Rache gesät und harrt voller Ungeduld auf die Ernte des Bösen.
Darum wartet nicht zu lange, sondern reiht euch ein in den Kreis der Diener. Bakuurs Rückkehr ist nah ...

Erscheinungsdatum: 25.01.1977

Cover: Josep Marti Ripoll


«Diesen Roman bewerten» «Die aktuelle Top50»

                                    Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
3640
Jane Jane ist weiblich
Eroberer


Dabei seit: 09.05.2011
Beiträge: 50

08.02.2012 10:14
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Bakuur alter Etrusker Gott wird Vernichtet. Wurde durch einen Völkerkundler Professor Jurc zum Leben erweckt. Man erfährt das Will Mallmann bei Interpol beschäftigt ist, er wird verletzt und landet im Krankenhaus.. Spielt im Schwarzwald.

Klasse Roman echt Lesenswert.

Gruß Alexandra

                                    Jane ist offline Email an Jane senden Beiträge von Jane suchen Nehmen Sie Jane in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
32922
Tokata1973 Tokata1973 ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 18.01.2011
Beiträge: 2532

19.01.2014 21:50
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Will Mallmann macht Urlaub im Schwarzwald,wo er durch Zufall in einen Fall gerät.Bei der Beerdigung fallen Will merkwürdige Geräusche auf,die ihm keine Ruhe lassen.Er holt John zur Hilfe.Unterdessen lernt er den Anthropologen Professor Jurc kennen.....


Fazit:
Ich vergebe 4 von 5 Sternen.Starker Roman der unterhaltsame 2 Stunden bringt...


Handlungsort:
Schwarzwald-Deutschland


Nächster Roman:Gespensterkrimi Nummer 180(Nummer 42 der JS-Reihe)-Der schwarze Würger

                                    Tokata1973 ist offline Email an Tokata1973 senden Beiträge von Tokata1973 suchen Nehmen Sie Tokata1973 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
60122
spooky007 spooky007 ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 26.08.2015
Beiträge: 153

07.03.2016 15:18
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ganz guter Mittelklasse-Roman, der im schönen Schwarzwald spielt und Will Mallmann ist mal wieder mit von der Partie (der allerdings ganz schön was einstecken muss). Leider ist auch hier mal wieder schnell klar, wer die böse treibende Kraft in der Story ist. Der Dämon Bakuur, der später aufersteht, ist ganz gut beschrieben. Der hätte ruhig eine noch größere Rolle spielen können und wird mal wieder zu leicht und schnell vernichtet. Dass ausgerechnet Dieters Mutter von den Toten aufersteht, wo es doch so viele andere Gräber auf dem Friedhof gibt, ist schon recht unwahrscheinlich und soll das ganze sicher etwas dramatischer machen. Übrigens wird in diesem Roman zum ersten Mal wird ein Kreuz beschrieben, das vom Aussehen her Johns Silberkreuz ähnelt. Vielleicht die erste Erwähnung von Johns Kreuz ...

Wertung:
3 von 5 Sternen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cover des Gespenster-Krimis:
Wieder ein Cover von Josep Marti Ripoll. Hab ja schon beim Roman zuvor "Die Killerpuppen" geschrieben, dass ich die nicht mag. Auch kommt diese Szene auch im Roman nicht so vor.
Wertung:
1 von 5 Sternen

Cover der Viertauflage (http://www.gruselromane.de/dateien/sinclair/romane/viertauflage/js_4_041.jpg): Deutlich besser, düster und unheimlich und passt auch sehr gut zur Story.
Wertung:
4 von 5 Sternen

__________________
Schaurige Grüße :-)

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von spooky007 am 21.04.2016 11:05.

                                    spooky007 ist offline Email an spooky007 senden Beiträge von spooky007 suchen Nehmen Sie spooky007 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
80461
Spätaufsteher Sptaufsteher ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 610

23.03.2018 11:19
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Eine sehr gute Story. Schwarzwald, Mallmann, ein Etrusker Gott und ein Friedhof unter einem Friedhof.
Passte alles soweit und war durchgehend spannend. Als Bakuur die Toten erwecken will, wird sogar mal wieder Bezug auf den Hexer genommen. Im Finale machen dann die geweihten Silberkugeln den Unterschied...
Mallmann bekommt dann im Krankenhaus die von John versprochene Flasche Whisky, siehe GK148 smile

Ich finde die hier beschriebenen Waffen sind Johns späterem Kreuz sehr ähnlich. Der silberne Dolch erwärmt sich bei schwarzmagischen Aktivitäten und schützt ihn durch ein unsichtbares Kraftfeld. Er hat auch ein geweihtes Silberkreuz, bei dem sich die Enden erwärmen und verändern können.(kann auch schon im letzten Roman gewesen sein, weiß ich nicht mehr genau)
Durch die stärker werdenden Gegner, nur ein Frage der Zeit bis das mächtige Kreuz kommen muss Augenzwinkern

Nettes Cover und für den Roman 5 Sterne.

                                    Sptaufsteher ist offline Email an Sptaufsteher senden Beiträge von Sptaufsteher suchen Nehmen Sie Sptaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
102800
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018