logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Larry Brent » LB1-50 » Band 34 In den Krallen der Nebelhexe
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7197

29.10.2008 20:37
Band 34 In den Krallen der Nebelhexe
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



In den Krallen der Nebelhexe

Klappentext:

Die letzten Worte, die Cindy Calhoon in ihrem Leben sprach, lauteten:
"Ich finde es herrlich hier. Keine Menschen, kein Verkehr... nur das ewige, gleichmäßige Rauschen der Wellen und der Brandung... selbst auf dem Friedhof nebenan ist es totenstill... "
Sie lachte leise wie über einen gelungenen Witz. Dabei merkte man ihr an, daß sie an diesem Abend zuviel Alkohol getrunken hatte. Cindy Calhoon war eine Frau, die die Einsamkeit liebte - und das Alleinsein. Niemand in ihrem Bekanntenkreis wußte, daß sie sich vor vierzehn Tagen hierher begab, um mal wieder den ganzen Trubel los zu sein. Das einsame Haus im Norden Kaliforniens war genau das Richtige für sie. Seit Jeanys Tod war sie die alleinige Besitzerin. Ihre Schwester, die schon vor zehn Jahren das Zeitliche gesegnet hatte und auf dem kleinen Friedhof neben dem Haus begraben lag, hatte es ihr testamentarisch vermacht. Jeany hatte diesen Platz geliebt. Hier war sie auch hergegangen, als sie merkte, daß es zu Ende ging. Man fand sie drei Monate später. Durch Zufall...

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
3657
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11407

02.09.2017 06:07
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hat mir richtig gut gefallen auch wenn die Nebelhexe doch recht wenig in den Jahrzehnten gemordet hatte. Die Idee einer Reinkarnation von dem Piraten fand ich noch eine Spur besser.

+++++

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
96479
dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8990

07.09.2018 22:25
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

An der Periphere von Los Angeles gibt der einflußreiche Filmprroduzent Murphy Cullers eine seiner berühmt/berüchtigten Hausparty's. Als hoffnungsvolle Nachwuchsschauspielerin kommt auch Miriam Brent in den Genuß eines der heißbegehrten Eintrittskarten zu erwerben. Die ausgelassene Stimmung sollte aber schon wenig später ins Grausame abdriften. Urplötzlich und ohne Vorwarnung wird der Gastgeber mit mehreren Messerstichen bestialisch ermordet. Der Mörder -bzw. die Mörderin scheint dann auch schnell fest zu stehen. Das Kleid des Starlet's Loretta Queen ist nämlich von oben bis unten blutbesudelt Zudem hält die junge Nachwuchsschauspielerin in ihren Händen noch die blutbeschmierte Tatwafffe .....ein Messer. Miriam versucht auf Loretta einzureden, um sie so zu beruhigen und zu entwaffnen. Doch dazu sollte es nicht mehr kommen. Miriam wird nämlich ebenfalls Opfer einer Messerattacke. Seltsam nur, dass der Angriff kurioser Weise nicht von Loretta ausgeht .... sondern hinterrücks erfolgt. Larry Brent, der wie der Zufall es so will nicht weit entfernt in einem Fall ermittelt, erfährt von dem dramatischen Zustand seiner Schwester. Kurzer Hand unterbricht er seinen Auftrag und besucht Miriam im Krankenhaus. Was beide zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen, ihre beiden Fälle werden sich schon in relativ kurzer Zeit zu einem Einzigen verschmelzen.

Fazit:
Eine flüssig -und spannend zu lesende Geschichte. Lange rätselt der geneigte Leser (so ging es mir jedenfalls) wie sich die einzelnen Handlungsstränge (u.a. Joe Akers - Traumtagebuch, Cindy Calhoon etc. ) am Ende zu einem einzigen (plausiblen) Gebilde zusammen fügen würden. Und mit dieser Rachegeschichte und ihrer Auflösung hatte ich letztendlich so meine leichten Problemchen mit. Dennoch kann man festhalten, dass der Roman so einiges aufzuweisen hatte was einen Gruselroman ausmachen sollte (Atmosphäre, Spannung, Dramatik, Action etc. ) . Hier hatte mir besonders der "Voodoo-Angriff" auf Larry (S. 24-S.26) gefallen.

P.S.:
Auf S. 11 hatte die Schönheit aus Joe Akers Träumen noch zarte weiße Haut, rote Haare und "blaue" Agen besessen. Auf Seite 17 wurden aus blaue Augen dann mal schnell grüne Augen. Egal, schön war sie wohl trotzdem groes Grinsen .

Besonderes:
1. Auftritt von Miriam Brent

Bewertung:
Der Roman bekommt von mir 3 von 5 Sterne, bzw. 3 von 5 Smith & Wessons Laser.

Cover:
Wieder einmal eine klasse Auftragsarbeit von Lonati, die erneut 1:1 von Ihm umgesetzt wurde. Sie zeigt die Szene mit Mark Masters auf S.51. Hätte aber auch nix dagegen gehabt, wenn die Holde einwenig besser ausgesehen hätte groes Grinsen .

__________________

Demnächst:
1. JS: 2096 Kolonien der Bestien
2. JS: 2097 Willkommen im Shocking Palace
3. LB: 0033 Zur Herberge der tausend Schrecken

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 08.09.2018 09:29.

                                    dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108214
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018