Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Gespenster-Krimi » GK401-597 » Band 436: Tony Ballard - Die Geißel der Menschheit - Autor: A.F.Morland » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Band 436: Tony Ballard - Die Geißel der Menschheit - Autor: A.F.Morland Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Er kam nach London, um ein schreckliches Blutfest zu feiern.
Viele Menschen sollten sterben. Mordend wollte er durch die Stadt ziehen, wie er es schon einmal getan hatte. Niemand schien ihn aufhalten zu können.
Wir warfen uns ihm entgegen - Mr. Silver, Lance Selby und ich, Tony Ballard, der Dämonenhasser -, aber wir vermochten ihn nicht zu bezwingen.
Obwohl ich wußte, wie gefährlich Carrago, die Geißel der Menschheit war, forderte ich ihn zum Zweikampf heraus, und er trat mir mit den Dolchen des Teufels entgegen ...

Erscheinungsdatum: 19.01.1982

Autor: Fritz Tenkrat

Tony Ballard Nr. 56

10.11.2008 13:13 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10494

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein gute flotter Roman mit zwei Dingen die mir aber echt auf den Nerv ging.
Der Typ der die ganze Zeit geschrien hat „Wir werden alle sterben“ .Und letztlich die Lösung des Falles und dem Zauber von Silver. Fand ich zwar als gute Idee aber nach dem unsichtbarkeitszauber hätte Tony ruhig etwas mehr zittern können.

+++

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

04.04.2015 04:45 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8301

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Geißel der Menschheit, ein mörderischer Titel. Die Einführung zu Carrago im Kloster und sein Hintergrund klang ebenso spannend und überzeugte mich direkt. Er tötet die Mönche komischer Weise nicht, sondern schlägt sie nur bewusstlos, davon abgesehen aber sehr düster und schaurig geschildert. Dazu noch die Sieben Dolche. Kenne ich doch irgendwo her und habe nachgeforscht. Bei Ballard tauchten sie circa zwei Monate vor Sinclair auf. Müssen wohl recht beliebt sein.

Verglichen mit Mandras Dolchen sind diese hier aber nur ein lächerlicher Abklatsch und keine mächtigen Artefakte. Können den übermächtigen Silver nicht mal ankratzen. Und der Magier Carrago enttäuscht dann auch. Ein langweiliger Gegner der Woche, der einfach nur mordend herumläuft und junge Leute ausschalten will, die sich mit ihm beschäftigen. Sterbliche die sich hobbymäßig für seine Geschichte interessieren und in ihrer alltäglichen Langeweile geschworen haben, ihn aufzuhalten, sollte er wiederkehren. Lächerlich, als ob die ernsthaft etwas ausrichten könnten. Aber gut, soll er halt seine Zeit verschwenden und das Ballard-Team auf sich aufmerksam machen.


Schließlich werden die Mitglieder dieses lustigen Freizeitzirkels in der Villa eines Eisenmagnaten versammelt, der zu ihnen gehört. Eine saudämliche Idee. Das christliche Kloster wäre besser gewesen, statt einem Gebäude welches keinerlei Schutz bietet. Wenigstens ein paar Bann- oder Alarmzauber hätte man anbringen können. So verkommt der Rest des Romans zu einem belanglosen Dahingemetzel der armen Zirkelmitglieder, bis die 64 Seiten voll sind und die Dämonenjäger den Magier endlich vernichten dürfen. Im Details sind die Todesarten vielleicht interessant, ich habe habe das weggelesen, um endlich zum Finale zu kommen. Rein von der Handlung war das nichts. Klar, Gespenster-Krimi sind meistens Fälle der Woche. Andere Ballards bieten aber wenigstens exotische Schauplätze oder interessante Gegner der Woche, die mehr Hintergrund spendiert bekommen haben als „ich versuche solange irgendwelche Leute zu ermorden, bis ich aufgehalten werde“.

2 von 5 Punkten. Bald habe ich es hinter mir und hoffe dass die eigentliche Serie eher hält, was sie verspricht. Damit meine ich nicht nur eine fortlaufende Handlung, sondern vor allem eine ideenreiche fortlaufende Handlung, die in sich Sinn ergibt und keine Fassade ist.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

06.02.2016 14:56 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum