logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Larry Brent » LB51-100 » Band 64 Marotsch, der Vampir-Killer
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7193

10.11.2008 20:28
Band 64 Marotsch, der Vampir-Killer
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen


Marotsch, der Vampir-Killer

Als sich der Schlüssel im Schloß drehte, war sie hellwach.
"Rolf? Bist du´s?" Sie richtete sich im Bett auf.
"Ja, Liebling", vernahm sie die ruhige, vertraute Stimme. Vom Flur fiel gedämpftes Licht durch den Ritz unter der Tür. Viola Kersky blieb im Bett sitzen. Seit Tagen fühlte sie sich schon nicht wohl. Sie war schwach und kraftlos und selbst ihr Mann, ein renommierter Arzt, der in Wien eine glänzende Praxis betrieb, konnte ihr nicht helfen...

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
3869
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7193

31.10.2009 12:01
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein sehr gut geschriebener Roman! Ich kannte ja vorher nur das Hörspiel und das fand ich schon sehr gut! Aber der Roman ist nochmal eine spur besser.

Larry Brent kommt einem Vampirjäger auf die Spur, der die Menschen erst zu einem Vampir macht, dann abwartet das dieser Mensch jemand anderem mit dem Vampirkeim infiziert, und schneidet ihnen dann das Herz aus dem Leib....

Fazit: Meiner Meinung ein Top-Roman! Sollte man mal gelesen haben!!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
8911
Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2359

15.08.2015 17:38
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

In Wien ereignen sich furchtbare Morde. Kommissar Anton Sachtler steht vor einem Rätsel, muss er sich doch auf einmal mit Vampiren herumschlagen, an die er eigentlich gar nicht glaubt. Aber noch schlimmer: Täglich finden sich aufgebrochene Särge, in denen Vampire liegen, denen das Herz herausgeschnitten wurde. Was hat das nun wieder zu bedeuten?

So erhält die PSA Wind von der Sache und Larry Brent macht sich auf den Weg nach Wien. Er wird auch gleich voll in das Geschehen involviert, denn nun verschwindet gleich ein gebissenes Mädchen aus dem Leichenhaus einer Privatklinik, die wiederum ihren Freund zu einem Vampir macht. Larry stellt die beiden, muss aber flüchten und wird von Dr. Rolf Kersky gerettet, der ihm schließlich ein furchtbares Geheimnis anvertraut.

Iwan Kunaritschew ist indes im ungarischen Dörfchen Jolischka einer Legende auf der Spur, die von einem Marotsch handelt, der genau dem Wesen ähnlich sieht, das in Wien von einem jungen Mann beschrieben wurde. Aber dieses Wesen trieb hier vor 50 Jahren sein Unwesen – und seitdem wurde es nie wieder gesichtet. Handelt es sich um denselben Marotsch in Wien? Oder um einen neuen? X-RAY-7 begibt sich in das verfallene Haus des Marotsch – und erlebt das Grauen. Das geballte Böse in dem Haus packt ihn und wird ihn vernichten ...

Larry Brent und Kommissar Sachtler geraten immer tiefer in den Strudel um den Marotsch. Durch einen Hinweis von X-RAY-1 kommt Larry diesem auf die Spur, wird aber von ihm gefangen genommen und sieht sich dem Tod gegenüber, denn den Marotsch kann nichts vernichten. Er wird den PSA-Agenten zum Vampir machen, um ihm einen Tag später sein Herz herauszuschneiden. Obwohl Larry Brent nicht aufgeben will, sieht er dieses Mal selber keine Chance mehr für sich ...

Meinung: Ein wahrhaft toller Roman aus der Feder von Dan Shocker/Jürgen Grasmück, der einen von der ersten bis zur letzten Seite nicht loslässt. Schade ist nur, dass ich den Heftroman in Händen hielt und nicht das ursprüngliche Taschenbuch, sodass mir ca. 30.000 Zeichen fehlen, die sicher noch das eine oder andere zur mystischen Stimmung beigetragen hätten. Es gibt immer wieder ein paar Stellen, wo man zu merken meint, dass gekürzt werden musste, weil manches unfertig wirkt. Und in dieser Geschichte hat sonst alles Hand und Fuß. Mit dem Marotsch hat der Autor wieder einmal ein Wesen erschaffen, das es nur einmal auf der Welt gibt, das es aber echt in sich hat. Dieses Wesen ist so mächtig, dass Larry Brent es einfach nicht besiegen kann!

Und so fiebert man mit ihm und Kommissar Sachtler, mit Dr. Kersky, mit Peter Reisner und Inge Merkant und vielen anderen mit, wie und ob sie wohl aus diesem tödlichen Pallawatsch herauskommen werden. Seite um Seite nimmt man teil an einem Geschehen, wie es spannender selten in einem Gruselheftroman geschrieben wurde, und man muss sich wirklich vor Dan Shocker’s/Jürgen Grasmücks Fantasie verneigen, denn wieder einmal sieht man, was für eine unglaubliche Fantasie diesen Mann antrieb. Wer den Spoiler liest, ist wirklich selber schuld! groes Grinsen


Fazit: Mit einem Wort: ein Meisterwerk! Für diesen Roman kann ich nur eine unbedingte Leseempfehlung abgeben, aber nach Möglichkeit sollte man sich das gleichnamige Taschenbuch zu Gemüte führen, weil beim Heftroman eben diese und jene Kleinigkeit fehlen dürfte, um ein gewiss rundes und gruseliges Lesevergnügen zu haben. Hierfür gibt es jedenfalls die Höchstwertung, also 5 Smith & Wesson Laser.

Das Titelbild gibt ein recht schauriges Bild ab, hat aber überhaupt nichts mit dem Romaninhalt zu tun. Außer man bezieht sich auf die abgebildete Vampirin. Dennoch ist es sehr schön anzusehen und weist alles auf, was ein gutes Grusel-Titelbild haben sollte. (Das Titelbild des Taschenbuchs ziert im Übrigen eine Abbildung des Marotsch.)

Ich vergebe 3 Smith & Wesson Laser mit Tendenz zu 3½.

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

                                    Shadow ist offline Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
76263
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5047

15.08.2015 18:25
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Es war auch wirklich wie verhext mit dem Marotsch: Es war ihm als erwiesenes Meisterwerk nie vergönnt, sich mit einem originalen Titelbild von Rudolf Sieber-Lonati zu schmücken. Besonders ärgerlich war es bei Larry Brent als eigene Serie. Da stammten die ersten 63 Titelbilder von Lonati - nur um mit der Nummer 64 (eben dem Marotsch) diese Kontinuität zu beenden. Erst Blitz-Verleger Jörg Kaegelmann hat für seine Neuausgabe 2013 ein Titelbild aus Lonati-Motiven "komponieren" lassen. Nachfolgend eine Darstellung aller Inkarnationen des Marotsch:

__________________
In der großen Pappel hinter dem Haus rauschte der Wind. Und so nahmen sie endgültig Abschied...

Fanny Morweiser: Ein Sommer in Davids Haus

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
76269
Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2359

27.08.2015 18:06
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Interessant ist aber auch, dass nur beim Taschenbuch (3. Bild der oberen Reihe) der Marotsch zu sehen ist.
Bei allen anderen Covern ist die Titelfigur nicht mehr vertreten ... Kopfkratzen

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

                                    Shadow ist offline Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
76584
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11403

17.03.2018 06:47
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das war doch mal eine interessante Variante. Alle 50 Jahre erschafft jemand Vampire um sie dann zu töten weil er ihre Herzen braucht um selbst als erfolgreicher Mensch weiter leben zu können.
Hat mir sehr gut gefallen.

+++++

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
102532
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018