Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Larry Brent » LB151-192 » Band 152 Verbannt auf Mordios Todes-Fregatte » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 6867

Band 152 Verbannt auf Mordios Todes-Fregatte Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Verbannt auf Mordios Todes-Fregatte

Klappentext:

Der Junge war zehn Jahre alt. Er hockte am felsigen Strand und hielt einen schwarzen Kasten in der Hand, an dem er einen Hebel betätigte und verzückt auf ein Spielzeugunterseeboot blickte, daß einige Meter vom Festland entfernt seine Kreise zog. Das U-Boot war ein Meter lang und drehte langsam nach links ab. Der Junge erhob sich und spähte über die zerklüfteten, aus dem Wasser ragenden Felsen. Hinter dem spitzen, scharfkantigen Gestein gab es einen Strudel, in den das Boot gezogen wurde. Hier sammelte sich das Wasser aus verschiedenen Richtungen und sprudelte zwischen Felsspalten und darüber hinweg. Es war deshalb besonders schwer dem U-Boot Stabilität zu verleihen. Paco, der kleine Spanier, übte seine Geschicklichkeit und beherrschte Boot und Fernlenkung immer besser. Er gab den Befehl zum sinken. Die Kammern des Spielzeugbootes füllten sich mit Wasser. Die Wellen schlugen zwischen den kahlen Felsen zusammen und schäumten gegen die Außenhaut des U-Bootes, von dem nur noch der Turm hervorragte. Auch der verschwand schließlich.

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von iceman76 am 13.11.2014 15:31.

03.12.2008 14:38 iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2027

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dieses Titelbild wurde ursprünglich für den Silber-Krimi-Roman Nr. 1010 "Die Geisterflotte" für die Subserie "Bob Fisher's Nebelgeister" gemalt und zwar von Rudolf Sieber-Lonati.

1. Hinweis: Bob Fisher ist das Pseudonym von Robert F. Atkinson, der am Beginn der Krimiserie "Kommissar X" neben C. H. Guenter (war der Erfinder) als zweiter Autor mitschrieb.

2. Hinweis: SGK Nr. 1010 ist die Nr. 3 von "Bob Fisher's Nebelgeister", die aber in der Reihe Silber-Grusel-Krimi nie abgedruckt wurde (betrifft die Bände 1 - 4).
Dort startete man die Serie mit der Nr. 5 "Die Geisterkicker aus Bundia" (SGK Nr. 70).

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von Shadow am 23.08.2015 10:35.

09.12.2014 14:55 Shadow ist offline Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum