Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » Taschenbücher » 73 101 : Die Schwert-Legende » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JST Band 73101 : Die Schwert-Legende
top 3 60.00%
sehr gut 2 40.00%
gut 0 0.00%
mittel 0 0.00%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 5 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 6866

73 101 : Die Schwert-Legende Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Die Schwert-Legende



Umschlagtext:

Die Waffe war etwas Besonderes. Sie lag versteckt in den Eisregionen der Arktis. Nur ein besonders mutiger Mensch war in der Lage, sie zu finden. Zwei Männer machten sich auf den Weg, um das Zauberschwert zu finden: Yakup Yalicinkaya und ich. Nur mit dieser Waffe konnte Shimada, der Ninja des Teufels, besiegt werden. Viele schon hatten versucht, das Schwert zu finden. Sie waren gescheitert. Wir fanden die Waffe.
Doch der Preis war zu hoch ...

Erscheinungsdatum: 08.08.1989

Cover: Peter Goodfellow

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

08.12.2008 21:49 iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wolfsherz
Routinier




Dabei seit: 19.12.2009
Beiträge: 459

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Grusel Roman Gemeinde.

Ich schreibe diese Sätze noch in einem leicht geschockten Zustand,denn ich muss immer noch das Ende von TB 101 verdauen Heul Jason Dark beschreibt auf der Leser Seite ,das diese Geschichte ziemlich böse sein soll.
Nun ich habe die ganze Zeit während des Romanes darauf gewartet,das diese dunkle Prophezeiung aufgehen möge.Jetzt nachdem ich das traurige Ende,von der Jagd nach dem heiligen Schwert der Ametirasu gelesen habe,wünschte ich das sie nur ein kleiner Aufmacher gewesen wäre.

Eine kurze Inhaltsangabe:

Yakup wir durch einen Traum auf das legendäre Schwert der Ametirasu,aufmerksam gemacht.Eine stählerne Klinge mit der Mann den Ninja-Dämon Shimada endgültig bezwingen kann.Dieser aber riecht die Gefahr,die von ihr ausgeht,und beschließt Yakub mit seinem Schloß das zwischen den Dimensionen schwebt ,zu endführen.Yakup selbst, soll für ihn in die brennende Bresche springen,und das Schwert, das mitten in Alaska in einer steinernen Pyramide ruht,für ihn besorgen.Während Yakub sich in den Fängen des heimtückischen Dämons befindet,erzählt Shao John und seinen Freunden,ebenfalls von dem Schwert.Mit der Hilfe von James Powell der die Nato um Unterstützung bittet,reisen die Freunde in das Land des ewigen Eises.Dort kommt es ,nachdem beide Partein,an der Stein Pyramide angkommen waren,zum finalen Showdown zwischen gut und böse.
Eines seih vor weg zu sagen.Die Seite des Lichts gewinnt das tödliche duell,doch der Preis den Yakub,nach einem Kampf mit Shimada,in dem der Dämon ordenlich federn lassen musste,eringen konnte,ist hoch,viel zu hoch.

Fazit:Es hat mir spaß gemacht zu lesen wie beide Parteien,sich um das Schwert balgen,auch das auftauchen des Mondgottes,fand ich gut,überhaubt mag ich es wenn J.D alte japanische Legenden in seine Roman packt.Aber nachdem ich die letzten Worte von Sinclair in diesem Roman gelesen habe,saß ein ganz schöner dicker Kloß in meinem Hals.Es war nicht ganz so schlimm wie bei der Sensenmann als Hochzeitsgast,aber es war doch ganz bedrückend.

__________________
Am lesen,
J.S Das Gewissen des Henkers PZ: Der Clan der Wölfe MD: Die Nacht der Rache
Jerry Cotton Der singende Killer

09.07.2011 17:29 Wolfsherz ist offline Email an Wolfsherz senden Beiträge von Wolfsherz suchen Nehmen Sie Wolfsherz in Ihre Freundesliste auf Füge Wolfsherz in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tokata1973 Tokata1973 ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 18.01.2011
Beiträge: 2489

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wolfi hat mir den größten Teil ja schon abgenommen.. großes Grinsen

Ich vergebe ein "top".Hier läuft Mister Dark mal wieder zur Höchstform auf.Absolut spannend und mit einem heftigen Ende(Wolfi hats ja schon verraten,der Spoilergott großes Grinsen ).Hier haben sich die knapp 160 Seiten auf alle Fälle gelohnt


Handlungsort:
San Francisco-USA
(südlich des) Amadjuak Lake/(nördlich der) WInd Hills/Baffin Island-Kanada


Nächster Roman:John SInclair 580-Ginas Mörderschloß

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Tokata1973 am 29.03.2013 14:29.

29.03.2013 14:29 Tokata1973 ist offline Email an Tokata1973 senden Beiträge von Tokata1973 suchen Nehmen Sie Tokata1973 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Helgorius
Tripel-As


Dabei seit: 31.07.2015
Beiträge: 174

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Hier hat JD ein wirklich gutes bzw. sehr gutes Taschenbuch geschrieben.

Neben John tauchen Suko, Shao, Yakup Yalcinkaya, Ali, Shimada, die schwarzen Todesvögel und Amaterasu auf.

Als Waffen werden u.a. das Schwert der Amaterasu, die Krone der Ninja und die heilenden Handschuh eingesetzt.

Es ist die erste Geschichte, die ich nach fast 30 Jahren (wieder) lese, in der Yakup und Ali vorkommen.

Das Ende ist mit dem Tod von Ali heftig und überraschend.

Ich vergebe insgesamt ein "sehr gut" für den 28 Jahre alten Roman.

31.01.2017 11:54 Helgorius ist offline Email an Helgorius senden Beiträge von Helgorius suchen Nehmen Sie Helgorius in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Lemi Lemi ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 1874

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Viel brauche ich dank meiner Vorposter nicht schreiben.
Wirklich eine Top-Geschichte die Jason da geschrieben hat und natürlich mit hoher Serien-Relevanz. Von daher für jeden ein Muss. Besonders hervorheben möchte ich natürlich die Art und Weise wie Jason Ali's Tod inszeniert hat. Alles zu einem Zeitpunkt wo der Leser dachte, nun klingt die Geschichte aus.....einfach nur gut

__________________


Wer für alles offen ist, bei dem regnet's auch mal rein, doch irgendwie klingt JA sympathischer als NEIN

03.11.2017 12:32 Lemi ist offline Email an Lemi senden Homepage von Lemi Beiträge von Lemi suchen Nehmen Sie Lemi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum