Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Sonstiges » Bücher » Rezension: Die Hexerin von Jason Dark » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4370

Rezension: Die Hexerin von Jason Dark Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen


Sonderermittler Mason Flint wurde zum fünften Toten gerufen, der mit einer silbernen Hutnadel gepfählt wurde. Zudem wurde auch diese Leiche blutleer mit zwei Bißmalen gefunden.
Abends traf sich Mason mit seiner attraktiven blonden Freundin in seiner Wohnung, um
die In-Disco „NIGHTWATCH“ zu besuchen. Am Eingang fiel ihm die außergewöhnliche Frau mit bannenden Blick auf, die mit einem Fahrzeug mit Diplomaten-Kennzeichen chauffiert wurde.
In der Disco kam es zum ersten Zusammentreffen mit Dorry ....

Die ganze Geschichte empfand ich als eine Mischung aus Krimi und Vampir-Roman. Die ersten Ermittlungen hatten etwas vom klassischen Krimi, in den der Vampir-Roman eingeflochten wurde. Das Einstreuen der kurzen Kapitel aus der Vergangenheit führte immer wieder in die Entstehung von „Dorry“. Das empfand ich als geschickt eingesetzt, da man immer wieder nur ein Fragment des Puzzles bekam.
Die Interpretation von Oscar Wildes „Das Bildnis des Dorian Gray“ fand ich auch als gut eingesetzt.
Da waren zwei Punkte an denen ich mich etwas gestoßen habe : wenn Masons Freundin den Aufenthaltsort von Dorry schon ausplaudert, hätte er doch mal ein paar Untersuchungen in diese Richtung starten können. Auch wenn es nur eine wage Spur war, wäre der Weg eine Polizisten immer die Ermittlung.
Der zweite Punkt war im Finale : er ging mir etwas zu differenziert mit dem Wesen Dorry um, nachdem diese seine Freundin in einen Vampir verwandelt hatte. Vorher hatte er nicht mal an deren Existenz glauben können und dann der spontane Wandel zu dieser Haltung. Auch wenn der Vampir in Dorry nun vernichtet war, wirkte auf mich etwas unrealistisch. Aber das sind nur zwei Kleinigkeiten in dieser sehr spannend und fesselnd geschriebenen Geschichte.
Ich war angenehm überrascht über die leichte Kost, die dennoch mal einen anderen Weg beschreitet. Auch wenn dieser Teil noch kleine Ungereimtheiten hatte. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band.


Das Cover finde ich schrecklich. Es passt zum Roman, aber auf mich wirkt es in der heutigen Zeit laienhaft. Der Roman hätte ein viel professionelleres Cover verdient. Aber das ist sicher auch eine Kostenfrage.



Michael

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

27.04.2008 08:28 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4370

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Letztens kam bei mir der "Aha-Effekt". Die Hutnadeln wurden auch bei Miss Marple - Der Wachsblumenstrauß verwendet. Würde mich nicht wundern, wenn der Autor davon inspiriert wurde. Immerhin hatte der Roman auch einen gewissen Krimi-Anteil.

Ich schaue mir die alten Filme mit der schrulligen Hobby-Ermittlerin immer wieder gerne an. smile

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

13.12.2009 08:42 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

andreamerlau andreamerlau ist weiblich
Foren As




Dabei seit: 05.09.2012
Beiträge: 74

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ja! Das Cover finde ich auch schrecklich. Es passt zum Roman, wie Du sagst und auch auf mich wirkt es in der heutigen Zeit laienhaft!!!

Ich kenne nur die dreiteilige Hörspielserie...

__________________
Andrea Merlau

30.01.2013 21:29 andreamerlau ist offline Email an andreamerlau senden Homepage von andreamerlau Beiträge von andreamerlau suchen Nehmen Sie andreamerlau in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum