logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1401-1600 » Band 1558 : Im Griff der Hölle
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1558 : Im Griff der Hölle
top 
0
0.00%
sehr gut 
0
0.00%
gut 
1
100.00%
mittel 
0
0.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 1 Stimmen 100%
 
Dämonengeist Dmonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2602

14.05.2008 15:01
Band 1558 : Im Griff der Hölle
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Im Griff der Hölle

Vorschau:
Als man den Sarg öffnete, weil Pater Alvarez exhumiert werden musste, war die Überraschung perfekt. Man fand einen Menschen vor, dessen Knochen gebrochen waren. Es musste im Sarg passiert sein, in dem auch eine letzte Botschaft zu finden war: Ich war in der Hölle!
Ein Rätsel, dass auch den Vatikan und damit auch die Weiße Macht beschäftigte. Und so wurde ich von meinem Freund Father Idnatius gebeten, einen Fall zu lösen, der mir alles abverlangte.

Text von Seite 3:
Am späten Abend machte die Nachtschwester ihre erste Runde durch die Zimmer. Es war alles ruhig. Es gab keine besonderen Vorkommnisse.
Sie schaute auch ins Zimmer des Paters Alvarez.
Die Geräte, an die er angeschlossen gewesen war, hatte man bereits aus dem Zimmer geschafft. Die Krankheit, die ihm den Tod gebracht hatte, war nicht zu erklären.
Die Schwester hatte die Tür bereits zur Hälfte wieder geschlossen, da hörte sie die Schreie …

Erscheinungsdatum : 20.05.2008

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von iceman76 am 10.04.2017 10:43.

                                    Dmonengeist ist offline Homepage von Dmonengeist Beiträge von Dmonengeist suchen Nehmen Sie Dmonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
1163
Dämonengeist Dmonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2602

15.05.2008 18:52
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Kann mir jemand erklären, was das auf dem Cover sein soll? Eine überreife Apfelsine, in die Würmer versuchen einzudringen - und das durch eine seltsame überstachelte Mauer hinweg? Ich bin bin gespannt, wie (und ob überhaupt) JD das in den Roman einbauen will. Trotzdem hat das Bild ja rigendwie was.
Ansonsten freue ich mich einfach auf ein Wiederlesen mit Father Igantius, der seit TB 309 nicht mehr dabei war und sich ansonsten auch in den letzten Jahren sehr rar gemacht hat. Er gehört schließlich zu meinen Lieblingsfiguren.

                                    Dmonengeist ist offline Homepage von Dmonengeist Beiträge von Dmonengeist suchen Nehmen Sie Dmonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
1165
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 2616

20.11.2017 09:54
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Schade, Ignatius war nur Schirmherr des Falles, er gibt John quasi den Auftrag, sich um den Fall des merkwürdig verstorbenen Pastors in Conna in Irland zu kümmern, der nach seinem Tod noch Auffälligkeiten aufweist, khne ein Zombie zu sein.

Im Endeffekt geht es um ein Bild, dass Einfluss nimmt und ein Schattenwesen (wird nicht wirklich aufgeklärt, was es damit auf sich hat). Das Bild kann dann auch relativ schnell unschädlich gemacht werden. Da noch viele Seiten über sind und die Begleitperson von John, die durch die Weiße Macht zur Verfügung gestellt wird, schon komisch in den vielen Dialogen ist, fällt der Verdacht des Lesers schnell auf ihn. So kommt es dann auch, John wird von ihm niedergeschalgen und muss den Rest dann waffenlos gestalten.
Das ist dann aber gut beschrieben und aufgelöst, so dass John wieder an seine Beretta gelangt und den Fall abschließt.

Nichts besonderes, viele Dialoge, aber gut beschrieben, so dass es noch ein Gut gibt.

Das Cover sieht eigen aus, passt dann aber doch ganz gut, es ist das einflußnehmenede Bild. Warum es dann blutet, wurde auch nicht aufgelöst.

LG Lessy groes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
98959
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018