logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Hörbares » Das Kino frs Ohr » H.G. Francis - Europa » H.G. Francis - Nr. 9 - Im Bann der Monsterspinne
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7214

11.05.2009 18:25
H.G. Francis - Nr. 9 - Im Bann der Monsterspinne
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Im Bann der Monsterspinne

Inlaytext:

Rätsel um das wissenschaftliche Institut von Dr. Wyman. Hat er wirklich vergessen, daß er die junge Wissenschaftlerin zu sich ins Institut eingeladen hat?
Wer stöhnt und schreit in diesem Haus?
Was verbirgt sich unter dem Forschungslabor?
Angie Stevenson kann ihre Neugier nicht zähmen.
Sie öffnet die Luke im Fußboden des Labors - Entsetzen packt sie...
...die Monsterspinne wird frei...

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von iceman76 am 30.04.2018 12:04.

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
6320
Anubis Anubis ist männlich
Routinier




Dabei seit: 31.08.2009
Beiträge: 256

22.06.2011 21:54
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Fast so schlecht wie "Dem Monster auf der blutigen Spur".

Eine sprechende Spinne ???? Wer hat sich sowas nur ausgedacht ?

Gruselig gleich null, war als Kind schon ein Hörspiel das man anschließend nie mehr angerührt hat.

                                    Anubis ist offline Email an Anubis senden Beiträge von Anubis suchen Nehmen Sie Anubis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
22252
Sheila Conolly Sheila Conolly ist weiblich
Haudegen




Dabei seit: 24.06.2009
Beiträge: 693

29.03.2017 13:22
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dann muss ich mich hier mal outen, denn trotz "sprechender" Spinne fand ich dieses Hörspiel immer ziemlich gut.
Liegt wohl daran, dass ich schon den Film "Tarantula" immer klasse fand groes Grinsen

Außerdem war die "hallende" Stimme der Spinne für mich als Kind doch irgendwie gruselig, wenn ich das Hörspiel abends beim Einschlafen gehört habe.
Lange Zeit dachte ich auch, das Vieh würde das kleine Kind am Schluß wegen dieser komischen Geräusche doch noch fressen ... bis ich dann irgendwann raus hatte, dass diese "komischen" Geräusche wohl die Überwindung des übergroßen Krabbeltieres darstellen sollten, nämlich als sie sich doch dazu durchringt, das Kind loszulassen.

Die typischen Dialoge oder Selbstgespräche der Protagonisten, die manchmal auch die einfachsten Situationen noch erklären, fand und finde ich noch immer herrlich.
So auch, als Angie Stevenson nachts durch das Haus des Professors schleicht und das Labor mit den vergrößerten Tieren findet. Sie spricht viel mit sich selbst, gerade was die visuellen Gegebenheiten beschreibt, um dem Hörer zu vermitteln, wie es dort aussieht und somit eine Gruselatmosphäre suggeriert.
Die Tier-Geräusche tun natürlich ihr Übriges dazu Augenzwinkern smile

__________________
"Man sieht es, man hört es und man riecht es ... !"
"Also ... das musst du uns erklären, Sheila ... !"
"Man sieht, dass die Whiskyflasche leer ist und hört, dass du voll bist ... und man riecht deine Fahne!"

                                    Sheila Conolly ist offline Email an Sheila Conolly senden Homepage von Sheila Conolly Beiträge von Sheila Conolly suchen Nehmen Sie Sheila Conolly in Ihre Freundesliste auf Füge Sheila Conolly in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
92631
Spätaufsteher Sptaufsteher ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 563

21.02.2018 11:12
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mir hat die Story gut gefallen. Die sprechenden Tiere (Spinne/Affe) lassen sich mit der gesteigerten Intelligenz durch Dr. Wymans Experimente begründen. Dann testet er noch an seinem Bruder, der danach größenwahnsinnig wird...
Die Studentin gefiel mir auch. Wie sie mit ihrem Tonbandgerät das Labor erkundet und so alles festhält ist super.
Gruselig ist es allerdings nur in der Szene, wo im Labor die Spinne spricht, der Affe brüllt und der Kurzschluss mit anschließendem Feuer verursacht wird.
Sprecher wieder top, Musik gibt es hier leider nicht so viel zwischen den Szenen.

                                    Sptaufsteher ist offline Email an Sptaufsteher senden Beiträge von Sptaufsteher suchen Nehmen Sie Sptaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
101824
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018