logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1-200 » Band 37 Panik in Tokio
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 37 : Panik in Tokio
top 
1
11.11%
sehr gut 
2
22.22%
gut 
1
11.11%
mittel 
3
33.33%
schlecht 
2
22.22%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 9 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7222

01.10.2008 16:05
Band 37 Panik in Tokio
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen


Panik in Tokio

Professor Ota Hakato war der erste Diener des Schwarzen Todes in Japan. Ein schwarzer Kimono, mit Todessymbolen bedruckt, umhüllte seine hagere Gestalt. Hakatos Ziel war es, das Reich der aufgehenden Sonne in die Gewalt der Hölle zu bringen, es zu einem Stützpunkt des Satans zu machen. Dazu schuf er auf der Vulkaninsel Sumisu eine Waffe mit ungeheurer Vernichtungskraft. Den Roten Dämon. Er sollte Tokio in Panik versetzen.


*Autor: Walter Appel*

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
1626
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7222

04.03.2010 19:24
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

John Sinclair und sein Freund und Kampfgefährte Suko werden zu einem Fall nach Japan gerufen. Natürlich mal wieder inoffiziell.
Der wahnsinnig geniale Professor Ota Hakato erpresst nämlich die Japanische Regierung. Diese soll ihm offiziell den Titel eines Shoguns verleihen ansonsten würde er den roten Dämon, den er erschaffen hatte, auf Tokio loslassen!
Die Japanische Regierung lehnt natürlich ab und beauftragt John Sinclair und seinen Freund Suko mit der Lösung des Problems.
In Japan selbst machen John und Suko bekanntschaft mit der sogenannten Kamikaze Bruderschaft. Diese verehrt den Taifun-Gott Kamikaze.
Auch John wird bekanntschaft mit dem Taifun-Gott machen...

Fazit: Dieser Roman hat mir richtig gut gefallen. Ich war ganz überrascht als ich gelesen habe, das dieser Roman nicht von Helmut Rellergerd sondern von Walter Appel geschrieben wurde. Richtig lustig fand ich auch das Gespräch zwischen John und dem Taifun-Gott.
Sollte man meiner Meinung nach mal gelesen haben, lohnt sich wirklich!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
11705
Bernie2603 Bernie2603 ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 19.12.2011
Beiträge: 1234

21.03.2012 11:15
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Respekt. Der hätte auch von Jason sein können.
Tolle Story, viel Spannung und auch die Schauplätze sind klasse beschrieben worden.
Bekommt von mir ein "gut"

__________________
Lesen, bis der Arzt kommt... Buch

                                    Bernie2603 ist online Email an Bernie2603 senden Beiträge von Bernie2603 suchen Nehmen Sie Bernie2603 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
34642
Loxagon Loxagon ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1659

12.06.2017 14:38
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein SEHR GUTER Roman, der zudem sehr spannend war. Nur das Ende wirkte dann doch sehr überstürzt.

                                    Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
94588
spooky007 spooky007 ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 26.08.2015
Beiträge: 153

27.11.2017 08:06
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der erste Roman des Fremdautoren Walter Appel in der Sinclair-Serie. Dieser Roman hat mich eigentlich positiv überrascht, da ich ja ansonsten von den Romanen der Fremdautoren nicht sonderlich begeistert bin. Diesen fand ich jedoch ganz gut und spannend, wenn auch nicht überragend. Am besten hat mit noch der Rote Dämon gefallen (eine rote Wolke, die Menschen zu Skeletten werden lässt bis sie sich dann ganz auflösen). Bei diesem musste ich aber schon an den Todesnebel denken, der ja erst später in der Serie auftauchen wird. Auch den Schattensamurai fand ich ganz gut (hier musste ich schon etwas an Tokata denken). Gefallen hat mir auch, dass die Geisha-Kultur ganz gut beschrieben wird. Und die Zusammenarbeit zwischen John und dem Elementargeist Kamikaze fand ich auch ganz lustig, wenn auch leider mit der Tendenz zum etwas Albernen groes Grinsen Abschließend möchte ich noch anmerken, dass mich diese Story etwas an den Roman "Die Totenkopf-Insel" erinnert hat ... auch dort hat sich ein Gößenwahnsinniger auf einer Insel einen Stützpunkt erschaffen mit vielen Dienern um die Welt ins Chaos zu stürzen.

Wertung:
3,5 von 5 Sternen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cover:

Gehört für mich (ähnlich wie die Story) zum guten Mittelmaß. Zwar ganz gut gezeichnet aber so ganz überzeugt es mich doch nicht, zumal der rote Dämon hier eher wie "Der Blob" aussieht und nicht wie eine rote Wolke.

Wertung:
3 von 5 Sternen

__________________
Schaurige Grüße :-)

                                    spooky007 ist offline Email an spooky007 senden Beiträge von spooky007 suchen Nehmen Sie spooky007 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
99271
Spätaufsteher Sptaufsteher ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 610

12.07.2018 15:30
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der erste Appel und er hat mir nicht besonders gefallen. Die Grundidee ist nicht schlecht. Auch dass ein Fremdautor mal den Schwarzen Tod etwas mehr erwähnt, fand ich positiv. Sogar Fußnoten zu Romanen von Dark sind vorhanden.

Zwischendurch gibt es aber viele langatmige und langweilige Szenen. Das Thema Geisha war da noch am interessantesten. Und dann diese ganzen japanischen Begriffe. Namen, Orte usw., die in manchen Abschnitten auch in fast jedem zweiten Satz benutzt werden. Ich habe mir irgendwann eigene Abkürzungen ausgedacht, um es halbwegs flüssig lesbar zu machen.

Natürlich hat auch die Beretta wie bei Tenkrat acht Schuss. Mit den vielen unlustigen Sprüchen und Beleidigungen zwischendurch artet das Ganze schon in dummes Zeug aus. Widersprüche dürfen auch nicht fehlen. Auf S.43 lässt John sein Kreuz auf der "Wako" zurück. Auf S.56 wird es ihm dann von einem Untoten vom Hals genommen. Kamikaze, der Taifun-Gott...

Das Cover passt nicht ganz. Die dargestellte Szene mit vielen flüchtenden Menschen wird durch den rechtzeitigen Tod des roten Dämons verhindert. Er kommt mitten in der Nacht nach Tokio und erwischt nur wenige Menschen, die dann am Ende auch alle noch leben...
Für den Roman gebe ich noch ein "mittel".

                                    Sptaufsteher ist offline Email an Sptaufsteher senden Beiträge von Sptaufsteher suchen Nehmen Sie Sptaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
106226
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018