logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1-200 » Band 49 Das Grauen an der Themse
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 49 : Das Grauen an der Themse
top 
0
0.00%
sehr gut 
1
9.09%
gut 
2
18.18%
mittel 
3
27.27%
schlecht 
2
18.18%
sehr schlecht 
3
27.27%
Insgesamt:11 Stimmen100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7178

01.10.2008 17:51
Band 49 Das Grauen an der Themse
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen


Das Grauen an der Themse

Schweißüberströmt steuerte Jack Fiddler den gestohlenen Wagen auf die junge Frau zu. Das Scheinwerferlicht riß ihre schmale Gestalt aus der Dunkelheit.
Sie blieb mitten auf der Straße. Entsetzen flackerte in ihren Augen. Der Angstschrei blieb ihr in der Kehle stecken.
Eine Handbreit vor der Frau kam der Wagen mit kreischenden Bremsen zum Stehen. Sie atmete auf. Zu früh!
Jack Fiddler sprang aus dem Wagen. Er hörte das Brummen des Motorsund das pfeifende Atem der Frau. Sein Gesicht war verzerrt. Mit drei Schritten erreichte er die schreckensstarre Frau. Sie zitterte von Kopf bis Fuß und hatte entsetzliche Angst. " Stärke mich für meine Taten" flehte Jack Fiddler mit erhobenen Händen. "Hilf mir, Schwarzer Tod!"
Das Böse kam wie der Blitz über ihn. Mit einem einzigen Ruck drehte er seinem Opfer den Kopf auf den Rücken.


*Autor: Richard Wunderer*

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
1638
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7178

22.01.2010 19:10
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also zu diesem Roman werde ich nicht viel Worte verlieren! Hat zwar gut angefangen aber irgendwie bin ich mit der Geschichte nicht richtig warm geworden. Hier hat man deutlich gemerkt das dieser Roman nicht aus der Feder von Jason Dark stammte!

Fazit: Kann man mal lesen, kann man aber auch lassen!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
10775
Bernie2603 Bernie2603 ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 19.12.2011
Beiträge: 1188

09.04.2012 23:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Schwarze Tod bringt das Grauen über London. John und Jane Collins müssen alles
geben, um die Gefahr abzuwehren.
Tolle Story und auch die Spannung kam nicht zu kurz. Der Roman liest sich sehr flüssig
und ich war überrascht, das er nicht aus der Feder von Jason stammte.
Bekommt von mir ein"gut". Buch

__________________
Lesen, bis der Arzt kommt... Buch

                                    Bernie2603 ist offline Email an Bernie2603 senden Beiträge von Bernie2603 suchen Nehmen Sie Bernie2603 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
35368
Loxagon Loxagon ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1565

25.09.2017 20:56
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mehr als ein Mittel geht nicht. Das Ende ist mehr als seltsam. Das wirkt auf mich ehr nach "Ende des ersten Teils" und nicht wie das Ende der Geschichte.

                                    Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
97074
spooky007 spooky007 ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 26.08.2015
Beiträge: 153

17.01.2018 09:51
Daumen runter!
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dieser Roman hat mir überhaupt nicht gefallen. Er fängt schon bescheuert an: John wir zu einem Mordtatort gerufen, da die Leiche angeblich deutliche Spuren dämonischer Aktivität aufweist ... der Kopf wurde umgedreht!!! Ah-ha ... ja klar, dass können natürlich nur Dämonen oder Geister gewesen sein! Die eindeutige und klassische Mordmethode! Wall Noch so ein Hammer: Jane fährt mit Johns Bentley zu einem Tatort um diesen nochmals zu untersuchen und lässt Johns wertvollen und wichtigen Waffenkoffer einfach achtlos auf dem Rücksitz liegen, dieser wird prompt von den Mitgliedern einer Teufelssekte gestohlen. Jane beichtet es John beschämt, dieser nimmt es aber recht gelassen auf Urks Ansonsten wirkt der Roman ziemlich konfus mit den beiden rivalisierenden Teufelssekten. Alle Protagonisten des Romans laufen Kreuz und Quer in London herum und verfolgen bzw. suchen einen Frau die einen Teufelsfolianten gestohlen hat und ebenfalls ziellos durch London irrt. Ab und zu wird mal wieder jemanden der Kopf umgedreht und der Schwarze Tod wird schnell mal als Strippenzieher ins Spiel gebracht ... das alles überzeugt leider nicht.

Wertung:
0 von 5 Sternen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cover:
Cover und Titel passen irgendwie nicht zum Roman. Eine Art Geisterwesen, wie es auf dem Bild zu sehen ist, kommt nicht in der Story vor. Das Cover ist aber gut gezeichnet und besser als der Roman selbst.

Wertung:
3 von 5 Sternen

__________________
Schaurige Grüße :-)

                                    spooky007 ist offline Email an spooky007 senden Beiträge von spooky007 suchen Nehmen Sie spooky007 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
100837
Marvin Mondo
Doppel-As


Dabei seit: 21.05.2018
Beiträge: 135

24.05.2018 08:34
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Da passt nun absolut gar nichts zusammen! Enttäuschnd vor allem auch, dass der Schwarze Tod an diser Stlelle eigentlich nur "Mittel zum Zweck" ist (hätte man ebenso gut auch komplett weglassen können, weil es die Geschichte selbst keinen Schritt weiterbringen will).
Ich habe lange hin und her überlegt, aber in dem Fall gibt es dann doch ein "sehr schlecht" (die Frage des Autors ist dabei aus meiner Sicht sekundär).

__________________
Talent is a flame. Genius is a fire...

                                    Marvin Mondo ist offline Email an Marvin Mondo senden Beiträge von Marvin Mondo suchen Nehmen Sie Marvin Mondo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
104653
Spätaufsteher Sptaufsteher ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 501

17.08.2018 18:02
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hier hat mich Wunderer wirklich positiv überrascht. Durchgehende Spannung, zwei konkurrierende Sekten, im Hintergrund der Schwarze Tod und jede Menge Verwirrung. Stellenweise ist der Roman sehr anspruchsvoll und ich bin verwundert, dass der Autor dabei selbst nicht ins Straucheln kam. Dazu kommt richtig Gruselstimmung auf...Nebel in London, Kellerverlies etc.
Gebe ein "sehr gut".

Das Cover sieht nett aus, passt aber nicht wirklich. Kein Schauplatz der Story war nahe der Tower Bridge bzw. überhaupt am Ufer der Themse. Die flüchtende Person sieht aus wie ein Geist. Gab es hier auch nicht.

Zitat:
Original von spooky007
Noch so ein Hammer: Jane fährt mit Johns Bentley zu einem Tatort um diesen nochmals zu untersuchen und lässt Johns wertvollen und wichtigen Waffenkoffer einfach achtlos auf dem Rücksitz liegen, dieser wird prompt von den Mitgliedern einer Teufelssekte gestohlen. Jane beichtet es John beschämt, dieser nimmt es aber recht gelassen auf Urks
Ich schluckte und rang um Fassung. Mein Koffer war wertvoller als zehn Bentleys! (S.32)
Gelassen ist das nicht. Was soll er sonst noch machen? Brüllen wie ein Irrer und Jane grün und blau schlagen? Außerdem hat er den Koffer im Auto gelassen. Die gerade fast erwürgte Jane kann nicht an alles denken Augenzwinkern

                                    Sptaufsteher ist offline Email an Sptaufsteher senden Beiträge von Sptaufsteher suchen Nehmen Sie Sptaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
107475
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018