Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » Frage und Antwort » Leserbrief » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « erste ... « vorherige 4 5 [6] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8274

Leserbrief ! Startbeitrag ! Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Moin,

schon wieder hat Jason einen Leserbrief erhalten (JS 1632 - Teuflischer Trödel), dass man kaum noch Briefe an ihn schreibt. Liegt wohl daran, dass man heutzutage Mails schreibt, sagt der Jason. Also werde ich ihm in der kommenden Woche einen Leserbrief schreiben....per Mail Zunge raus

Als erstes müsste ich dazu wissen, ob man so einfach Werbung für das Forum hier machen darf? Also darf ich angeben, dass Sinclairfans mit Internet sich hier austauschen können und den Link angeben?

Und dann sammle ich ab jetzt eure Fragen. Was würdet ihr gern von Jason wissen? Vielleicht zeichnet sich ja ein Trend ab.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

03.01.2010 15:24

Sheila Conolly Sheila Conolly ist weiblich
Routinier




Dabei seit: 23.06.2009
Beiträge: 405

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Alsoooo, erstmal wollte ich sagen, dass ich es super finde, wenn Ian Rolf Hill so viel Stellung zu einigen Rezis nimmt und da Rede und Antwort steht!
Dann gibt's aber auch hier und da Antworten, auf denen man selbst vielleicht auch nochmal antworten oder etwas fragen würde ..
Und da ich nicht schon wieder sämtliche Leser mit nem Beitrag von mir auf der LKS nerven möchte, und auch anderweitig nicht weiß, wohin damit, missbrauche ich mal den Thread hier für ein paar Fragen/Antworten zu Antworten von Leserbriefen^^ ... gehört ja auch irgendwie zum Thema Leserbriefe ...
Alles klar soweit?? Augenzwinkern großes Grinsen
(Bitte streichen oder löschen, wenn fehl am Platz! Daumen_hoch )

Okay, dann mal los^^

JS 2022 LKS
Auszug aus der Antwort von IRH

Zitat:
[] ... Wer hätte mir schon abgenommen, dass ich es wagen würde, Kara oder Myxin zu meucheln? ... []

Aber bei Figuren aus dem Sinclair-Team geht "wagen" in Ordnung?
Wo ist da der Unterschied?
Wie entscheidet man denn, wer getötet werden "darf" und wer nicht, bzw. welche Fans werden denn da "beachtet", wenn man meint, bei Kara und Myxin dürfe man es nicht wagen, bei Leuten aus'm Sinclair-Team aber wohl??
Beim Tod von einem der beiden Atlanter hätte man ja bei Bedarf noch "tricksen" können ...
Sie sind keine Menschen und da wäre es durchaus möglich gewesen, sie nach einiger Zeit noch einmal zurückzuholen ... die "magischen" Möglichkeiten sind da ja sehr vielfältig.
Bei Sheila hat man sogar gleich nen Genickbruch veranstaltet, so dass sie auch auf jeden Fall körperlich "Matsche" ist und deswegen von vorne herein ein Zurückkehren ausgeschlossen war/ist ... oder besser gesagt: damit keiner auf die dumme Idee kommt, sowas zu fordern ... ?!

JS 2028 LKS
Auszug aus der Antwort von IRH

Zitat:
Ups, hier hast du etwas durcheinander gewürfelt. Nalzamur ist ein Fantasie-Drache, den Timothy Stahl netterweise in Band 1974 eingeführt hat. Die Uintatherien hat Phorkys als Unterstützung für die Gorilla-Bestien, Raptoren und Mantikore erschaffen. Hm, war wohl doch nicht so klar und nachvollziehbar beschrieben.

Oha ... voll erwischt, würd ich sagen! Augenzwinkern großes Grinsen
Tatsächlich hab ich den Titanen-Drachen äußerlich den Uintatherien gleichgesetzt^^
Als ich mich heimlich auf dem Schlachtfeld aufhielt und alles beobachtete, passierte da so viel, was mich interessierte, dass ich da wohl ein wenig hastig auf alle Viecher geguckt hab. Hätte ich langsamer (sorry, aber ich hab das förmlich "gefressen", so cool war das!!) "beobachtet", wäre mir bestimmt noch aufgefallen, dass Nalzamur nicht wie Phorkys' Uintatherien in riesig aussieht smile
Mea culpa, nicht die des Autors! smile

Zitat:
[] ... Ich finde, wenn dazu übergegangen wird, dass die Co-Autoren nur eigene Storylines verfolgen und all die Gegner, Freunde und Waffen, die die Serie wie John selbst all die Jahre über geprägt haben, nicht anrühren dürfen, geschieht genau das, was von vielen Lesern befürchtet wird: Die Serie würde sich in zwei unabhängige Serien spalten. Und das ist definitiv nicht Sinn der Sache. Der eine oder andere Einschnitt in dieser Serie mag gravierend erscheinen, aber ich kann allen Lesern versichern, dass wir nicht vorhaben, die Serie von Grund auf umzustrukturieren.

Davon hat ja niemand gesprochen! ANRÜHREN ist ja auch nicht das Problem ... Natürlich müssen Autoren, die für John Sinclair schreiben, auch die Serien eigenen Charaktere, Gegner, Waffen, etc. benutzen dürfen!
BENUTZEN, nicht töten, zerstören, rausschreiben, etc.
Bei Johnny hätte ich noch'n Auge zudrücken können, er ist ja nicht tot und damit ganz raus. Er ist nur zeitweise "ausgelagert". Wäre auch ok gewesen ...
Allerdings ist z.B. Bill Conolly in 26 Romanen nach dem Jubiläums-Dreiteiler in nur einer Story vorgekommen! Anschließend wurde er nach Roman 2016 in Roman 2025 mittels eines Nebensatzes wieder auf unbestimmte "ausgelagert".
War hier das Ausrotten der Conollys das Ziel?
Es gibt nicht nur Fans, die Suko mögen, auch wenn die Autoren ihn am liebsten zu schreiben scheinen ... Es gibt tatsächlich auch Fans, die die Conollys mochten!
Außerdem finde ich, dass die Serie eh schon "gespalten" ist. Jason Dark hat doch eigentlich nur noch "Motw"-Stories geschrieben (die fand ich auch gut! Aber die großen Plots, bzw. das Weiterführen oder Ausbuddeln von alten, evt. auch "vergessenen" Sachen, oblagen doch schon länger dem Autorenteam).
Außerdem ... was ist denn gegen die eigenen Storylines einzuwenden?
Der Täufer und sein Grüppchen, inkl. John und Co ... das war so interessant gestaltet und gut ausgearbeitet, dass sie hier im Forum sogar nen eigenen Thread bekamen, in dem Fans über sie diskutierten, mutmaßten und sich austauschten ... Tolle Sache!!!
Und Jason Dark hat den Täufer und seine Mannen ja auch nicht "angerührt" ... oder hätte ER jetzt auch hingehen können und einen der Eminenzen oder gar den Täufer zu töten, wenn er es gewollt hätte? Nur mal so als Frage ...
Zudem sind auch die Fans sehr "gespalten": die einen lesen nur noch Jason Dark, die anderen nur das Autorenteam, wieder andere nur nach bestimmten Autoren und nochmal andere lesen ohne Wenn und Aber alles.
Und sowas kommt doch nur zustande, wenn einem Leser inhaltlich etwas nicht (mehr) gefällt oder die Schreibweise eines Autors nicht (mehr) zusagt ... zumindest was die ersten drei "gespaltenen" Gruppen betrifft.
Wie und was auch immer ... anscheinend ist u.a. der Inhalt doch sehr relevant und WIE mit dem Anrühren von Gegnern, Freunden und Waffen an sich umgegangen wird ... und da wird ja augenscheinlich NICHT an einem Strang gezogen, bzw. lässt es nicht gerade auf einvernehmliche Zusammenarbeit schließen (s. Mutmaßungen zu Roman 2013) ... Zumindest scheint eine Seite der "beiden Teams" nicht genau zu wissen, was inhaltlich so alles "neues" abgeht oder abgegangen ist ...

Zitat:
Das tut mir vor allem für die Kollegen leid, die sich wirklich sehr viel Mühe mit DARK LAND geben. Dort sind tolle Romane erschienen, die so bei SINCLAIR nie möglich wären.

Genau aus dem Grund hatte ich mich sogar überwunden, den ersten Dark Land Roman zu lesen, zumindest solang es eben "gutging" ...
Weil ich der Serie trotz allem ne Chance geben und Johnnys "Werdegang" in TC und Co beobachten wollte.
Weil ich die Autoren mag und ihre Schreibweise, wie auch ihren Ideenreichtum sehr schätzte!
Doch weil der Grund, bzw. die Art und Weise, WIE diese "Sub"-Serie ins Leben gerufen wurde, mir zunehmend missfiel, indem man (MIR) dafür eben zu krass in die Hauptserie (!!) eingriff, war mir das Lesen von Dark Land dann doch leider nicht möglich.
Und das tut mir für MICH ebenso leid ...

Zitat:
[] ... Aber überqualifiziert? Hm, ich persönlich gehe an das Schreiben eines Heftromans nicht anders heran, als bei einem Taschenbuch. Ich finde, der Heftroman hat lange genug ein Schattendasein fristen müssen. ... []
Abgesehen davon, dass mich dein abschließendes Plädoyer >>gerne mehr davon<<, dann aber doch ein wenig irritiert. Wat denn nun? Weniger oder mehr? ... []

Japp, überqualifiziert! War ja auch nicht bös gemeint, es fiel halt auf! Augenzwinkern
Wortwahl, Satzstruktur, Aufbau der Geschichte, etc. ... das war alles, als ob man ein Buch lesen würde und nicht "nur" einen Heftroman. Ich meine, warum gibt es denn verschiedene Medien, wenn man sie nicht literarisch auch unterschiedlich ansiedeln würde? Der Heftroman ist ja nicht schlecht, wie schlecht ... er ist lediglich "einfacher" gehalten. Und das ist auch ok. Zumindest habe ICH bei Heftromanen, speziell John Sinclair, nicht das Gefühl eines "Schattendaseins" empfunden, sondern immer nur Vorfreude auf den nächsten Roman.
Was die gute textliche Ausdruckweise und Ausarbeitung betrifft, die erwarte ich einfach nur eher in Einzelroman-Werken, wie z.B. in den angekündigten Büchern, die bald im Rahmen von John Sinclair erscheinen.
So bezieht sich auch das >>gerne mehr davon<< lediglich auf die Geschichte(n) an sich, auf Spannungsaufbau und Durchführung, nicht auf die hochwertige textliche Ausarbeitung, die meiner Meinung nach, wie in dem Täufer-Dreiteiler (also ab und an) ok ist, aber eben nicht so sehr als Dauerzustand.
DAS meinte ich damit ... Augenzwinkern großes Grinsen

__________________
"Man sieht es, man hört es und man riecht es ... !"
"Also ... das musst du uns erklären, Sheila ... !"
"Man sieht, dass die Whiskyflasche leer ist und hört, dass du voll bist ... und man riecht deine Fahne!"

26.05.2017 21:50 Sheila Conolly ist offline Email an Sheila Conolly senden Homepage von Sheila Conolly Beiträge von Sheila Conolly suchen Nehmen Sie Sheila Conolly in Ihre Freundesliste auf Füge Sheila Conolly in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Mr. Benjamin Mr. Benjamin ist männlich
Mitglied




Dabei seit: 24.05.2017
Beiträge: 35

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sheila Conolly
War hier das Ausrotten der Conollys das Ziel?
Es gibt nicht nur Fans, die Suko mögen, auch wenn die Autoren ihn am liebsten zu schreiben scheinen ... Es gibt tatsächlich auch Fans, die die Conollys mochten!

Das kann ich nur unterschreiben. Suko war mir nie soooo sonderlich wichtig (gleichwohl ich auch ihn nicht missen wollen würde), aber Bill & Sheila gehörten wie Lady Sarah, Jane und Nadine zu meinen Lieblingen...

(Hallo erstmal... großes Grinsen Hatte mich hier schon vorgestellt: http://www.gruselroman-forum.de/thread.p...94152#post94152 )

__________________
"Ich komme nur mit Studenten zusammen und das ist so ihre Redensweise."

26.05.2017 22:25 Mr. Benjamin ist offline Email an Mr. Benjamin senden Beiträge von Mr. Benjamin suchen Nehmen Sie Mr. Benjamin in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Seiten (6): « erste ... « vorherige 4 5 [6]
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum