Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Professor Zamorra » PZ601-800 » Band 611: Der Mondschein-Teufel » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Band 611: Der Mondschein-Teufel Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Am Anfang war der Mond. Und der Mond war wüst und leer. Doch er gewann an Leben, je länger sich Seleno mit ihm befaßte. Seleno fand heraus, daß sein Name etwas mit dem Mond zu tun hatte, und er fand heraus, daß der Mond Freund der Vampire und Werwölfe war.
Er war kein Vampir. Er war kein Werwolf. Nein, es gab niemanden, der ihm glich. Und er duldete auch niemanden neben sich, der ihm ähnlich war. So schuf er eine Welt, in der er lebte. Eine Welt unter dem Licht des Mondes. Doch ganz allein wollte er in dieser Welt nicht sein ...

Erscheinungsdatum: 28.10.1997

Autor: W.K. Giesa







Diesen Roman bewerten Die aktuelle Top50



22.01.2010 12:35 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wolfsherz
Routinier




Dabei seit: 19.12.2009
Beiträge: 459

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Roman ist schnell erklährt. Einsamer Dämon lebt in einer Welt wo es keinen Tag gab,und der Mond ständig am Himmel steht.Er nimmt eine Frau mit in sein Reich,um sie so lange zu quälen,bis sie fast vor Angst stirbt.Da ihm eine allein nicht reicht,und Zammy und Nicole schon auf seine Spuren gestoßen waren,fällt ihm nichts anderes ein als auch noch NIcole zu endführen..Das war sein letzter Fehler.

Der Roman war gut und sauber geschrieben,hatte mal da und hier ein paar längen,aber die balgereien zwsichen möbius und Zammy zwecks der Autos,haben einiges wieder raus gerissen.Auch beweist der autor wieder einmal das er sich in Geschichte gut auskannte.Der Schatten denn der Mondscheinteuifel bei der Endführung hinterlassen hatte,erinnerte zammy an die grausamen Geschenisse in Hiroshima.Denn genau dort wo die Menschen damals einfach verdammft wurden,sind soclhe Schattenrisse in die Wände eingebrannt worden..... ziemlich unheimlichUrks

__________________
Am lesen,
J.S Das Gewissen des Henkers PZ: Der Clan der Wölfe MD: Die Nacht der Rache
Jerry Cotton Der singende Killer

13.06.2017 02:39 Wolfsherz ist offline Email an Wolfsherz senden Beiträge von Wolfsherz suchen Nehmen Sie Wolfsherz in Ihre Freundesliste auf Füge Wolfsherz in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum