Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » Sonstige Bücher » Alptraumland 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4531

Alptraumland Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Vorwort (Jason Dark):
Eine Frage , die Autoren immer wieder gestellt wird, ist: Woher nehmen Sie eigentlich Ihre Ideen ?
Ganz einfach: Es ist unvermeidlich, daß ein Mensch, der mit offenen Augen und Ohren durchs Leben geht, »die Antennen« sämtlicher Sinne ausgefahren hat, Eindrücke sammelt. Irgendwo im Kopf ist ein »Sammelbecken« für diese Gedankensplitter, und bei Bedarf kann man daraus schöpfen und kreieren.
Das ist kein Talent, das Bestseller-Autoren vorbehalten ist; das kann jeder. Schwierig wird es erst, wenn man versucht, seine Visionen in Worte zu fassen, Menschen mit seiner Phantasie mitzureißen, Bilder entstehen zu lassen vor dem geistigen Auge des anderen.
Nun waren die Leser meiner Horror-Serie »John Sinclair« aufgerufen, sich in eben diesem Geschichtenschreiben zu versuchen. Das Thema sollten Alpträume sein - die Visionen, die entstehen, wenn sich unsere Seele selbstständig macht und im »Sammelbecken« wühlt.
Das Echo auf diese Aktion war enorm: Über 300 Geschichten landeten auf unseren Schreibtischen, und wir haben nun die 36 gruseligsten und phantasievollsten herausgesucht.

ISBN 3-404-13222-X
Erste Auflage: November 1989

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

10.02.2010 17:07 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4531

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein interessantes Werk aus den besseren Zeiten des Heftromans. Zwei Autoren-Namen sind mir gleich aufgefallen: Timothy Stahl und Michael Schönenbröcher. In diesem Buch sind scheinbar die ersten drei Veröffentlichungen von Timothy Stahl zu finden. So verrät es jedenfalls sein Steckbrief vor der ersten Geschichte.
Beim Durchblättern ist mir dann noch ein Autor aus einem Nachbarort: Ahaus (+7km) aufgefallen.

Wann gab es eigentlich die letzte Kurz-Geschichte in einem John Sinclair-Roman ?

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

10.02.2010 17:14 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich habe das Buch auch hier und finde, dass es im Innenteil mit den Zeichnungen schwer an die 1. Seite der Vampira Romane erinnert. Kein Wunder, denn Timothy Stahl und Michael Schönenbröcher haben ja auch Kurzgeschichten beigesteuert.

10.02.2010 19:41 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4531

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ja, da sind einige Ornamente mit frappierender Ähnlichkeit zu den Vampira-Romanen. Die kamen aber erst ein paar Jahre später. Vielleicht war das Taschenbuch ein Sprungbrett für T. Stahl und den damals noch sehr jungen Zeichner.

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

11.02.2010 15:04 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Spätaufsteher Spätaufsteher ist männlich
Routinier




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 475

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Zeichnungen haben mir sehr gut gefallen, auch wenn sie nicht immer perfekt zur jeweiligen Geschichte passten, z.B. Mann, 20 Jahre, sieht aus wie ein Großvater Augenzwinkern

In meinen Augen sind die Geschichten von Timothy Stahl und Stefan Albertsen sowohl sprachlich, als auch inhaltlich am besten gelungen. Es ist nicht überraschend, dass diese Autoren auch ihren Weg gemacht haben.
Noch hervorheben möchte ich die jeweiligen Träume von Horst Stein, Holger Altmann, Marion Steuer und Michael Dependahl.

Die Geschichte von Michael Schönenbröcher hat mir überraschenderweise nicht so gefallen. Insgesamt kann man aber sagen, dass hier von über 300 Geschichten eine gute Auswahl getroffen wurde. Geschichten mit teilweise nur vier Seiten Text stechen alles aus, was ich in den aktuellen Heften an Gedichten und sonstigem Kram auf der LKS so gelesen habe. Würden solche Kurzgeschichten wie in diesem Buch mal wieder abgedruckt, könnte ich mich damit auch wieder anfreunden.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Spätaufsteher am 21.05.2018 22:49.

21.05.2018 22:42 Spätaufsteher ist offline Email an Spätaufsteher senden Beiträge von Spätaufsteher suchen Nehmen Sie Spätaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Lobo Lobo ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 19.09.2016
Beiträge: 18

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

O weia, das ist ja schon so lange her. Trotzdem schön zu lesen, wenn sich jemand daran erinnert.
Augenzwinkern

23.06.2018 11:51 Lobo ist offline Email an Lobo senden Beiträge von Lobo suchen Nehmen Sie Lobo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum