Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Hörbares » Das Kino fürs Ohr » Sonstige » Gespenster-Krimi: Als der Meister starb » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4409

Gespenster-Krimi: Als der Meister starb Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Ich habe mir das Hörspiel heute mal gegönnt. Hatte ich vor einiger Zeit mit einigen anderen CDs, bei einem Ebay-Händler für 1,99€ kaufen können.
Ich habe den Gespenster-Krimi und auch die eigentliche Hexer-Serie bisher nicht gelesen. Auf mich machte die Vertonung einen guten Eindruck, wenn auch ich wieder das Gefühl hatte, dass das inhaltlich etwas oberflächlich wirkte. Mir liegen Hörspiele aber sowieso nicht, daher greife ich lieber zum lesbaren Stoff. Oder auch mal zum Hörbuch.
Die Hexer-Serie scheint aber durchaus interessant. Ich hatte es auch nur zum Rein-hören in die Serie gekauft.

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

18.04.2010 17:19 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Asmodis
Gast

1386495199 1

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das definitive utimative Hörspiel schlecht hin. Der Roman von Wolfgang Hohlbein ist schon ein Evergreen, das Hörspiel steht dem in nichts nach. Ich mag ja auch sehr die HS von Sinclair und Ballard, aber der Meister ist nicht nur Pflicht, sondern ein muss. Das Grauen packt einen förmlich bei diesem Hörspiel.

24.07.2010 23:36                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

TheManOnTheMoon TheManOnTheMoon ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 201

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich finde die Hörspiele der Serie sehr gelungen. Die Folgen sollten auch nicht sehr teuer sein. Die ersten 6 Folgen müsste es als MC geben. Insgesamt gibt es glaub ich 8 Folgen, habe das aber gerade nicht genau im Blick.

__________________
»Weder König noch Königin! Kein Herr und Gebieter! Wir lassen uns nicht noch einmal täuschen!«

25.05.2011 19:13 TheManOnTheMoon ist offline Email an TheManOnTheMoon senden Homepage von TheManOnTheMoon Beiträge von TheManOnTheMoon suchen Nehmen Sie TheManOnTheMoon in Ihre Freundesliste auf Füge TheManOnTheMoon in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tommy Tommy ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 19.12.2010
Beiträge: 2202

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Inhalt
http://www.gruselroman-forum.de/thread.p...eadid=7152&sid=
Dazu werden Passagen aus „Auf der Spur des Hexers“ verarbeitet, in denen erklärt wird, wie der Fluch entstanden ist, der Roderick Andara verfolgt.

Fazit
Das Hörspiel ist in gewohnter Oliver Döring Manier sehr gut umgesetzt. Wie ich es schon von den JS Edition 2000 her kenne, schafft es Döring auch hier eine unglaubliche Gruselatmosphäre zu schaffen. Auch die Sprecher machen tolle Arbeit. Von daher aus meiner Sicht erstklassig.
Ich frage mich allerdigs, ob man das Hörspiel komplett verstehen kann, wenn man den Roman und die Vorgeschichte dazu nicht gelesen hat. Die Hintergründe des Fluches werden in den Rückblenden zwar kurz erläutert und man versteht auch worum es geht, das Hörspiel vermittelt aber den Eindruck, Roderick Andara hätte das Dorf Jerusalems Lot damals boshaft im Stich gelassen. Dass die Einwohner aufgrund ihrer Ignoranz und vor allem aufgrund des Handelns der übrigen Hexer nicht unschuldig an der Situation waren, wird meiner Meinung nach nicht deutlich.
Trotzdem kann ich das Hörspiel nur empfehlen und auch ohne Vorkenntnisse ist es ein wahrer Genuss.

__________________

27.05.2012 08:17 Tommy ist offline Email an Tommy senden Beiträge von Tommy suchen Nehmen Sie Tommy in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

andreamerlau andreamerlau ist weiblich
Foren As




Dabei seit: 05.09.2012
Beiträge: 74

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich verkaufe die ersten drei Kassetten! Hat jemand Interesse??? Ja, die sind echt GUT!!!!!Daumen_hoch

__________________
Andrea Merlau

05.09.2012 19:08 andreamerlau ist offline Email an andreamerlau senden Homepage von andreamerlau Beiträge von andreamerlau suchen Nehmen Sie andreamerlau in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wynn Wynn ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07.03.2017
Beiträge: 282

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

In diesem guten Hörspiel hat man zwar den Gespenster-Krimi recht angenehm vertont, aber auch Szenen aus dem Taschenbuch "Die Spur des Hexers" hineingepackt. Das soll zwar das Verständnis unterstützen, tut aber genau das Gegenteil. Die Szenen aus Salem sind zwar ebenfalls wie im Taschenbuch dargestellt, kommen aber ohne Erzähler aus, was die Sache verwirrend macht. Jemand, der den Hexer nicht gelesen hat, begreift kaum, was da geschieht. Vor allem, weil Rodericks Mutter ebenfalls Andara heißt, dem Hörer das aber nicht erklärt wird.
Diese Szenen sind schlampig und trotzen vor willkürlichen Weglassungen.

Allerdings ist das Hörspiel trotzdem verdammt gut, wäre da nicht das übliche Problem des Bastei-Verlags, nämlich keine verlegerische Weitsicht zu besitzen. Entweder macht man eine Serie aus diesem Stoff oder man lässt komplett die Finger davon. So bleibt nur ein bitterer Beigeschmack.

__________________
"Ist Ihnen irgend etwas Ungewöhnliches aufgefallen?"
"Nein, nichts. Was hätte mir auffallen sollen?"
"Zum Beispiel ein Skelett, das in der Zelle dort drüben stand und telefonierte." -- TB 04

05.04.2017 08:50 Wynn ist offline Email an Wynn senden Homepage von Wynn Beiträge von Wynn suchen Nehmen Sie Wynn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum