Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1601-1700 » Band 1683: Aus der Hölle entlassen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1683: Aus der Hölle entlassen
top 1 12.50%
sehr gut 4 50.00%
gut 1 12.50%
mittel 2 25.00%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 8 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4423

Band 1683: Aus der Hölle entlassen Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Der Mann zitterte am ganzen Leib. Er brüllte seine Not hinaus. Er sah das Feuer, das er nicht löschen konnte, und spürte dessen Kraft. Es stand wie eine Wand vor ihm, aber es gab keine Hitze ab, denn es war etwas Besonderes.
Der Mann nahm alle Kraft zusammen, um sich zu artikulieren. »Ich will bei dir bleiben!«, brüllte er. »Ich will es, verdammt! Nur bei dir bleiben! Hörst du?«
»Nein!«
Die Antwort hatte wie ein mächtiges Brausen geklungen. Die Feuersbrunst fing an zu tanzen, als würden sich in ihr mächtige Dämonen bewegen. Dann huschte sie auf den Mann zu, erreichte ihn, aber sie verbrannte ihn nicht.
Wieder brüllte er, weil er das Gefühl hatte, vor Schmerzen vergehen zu müssen. Er verlor den Kontakt mit dem Boden, und plötzlich erhielt er einen starken Stoß, der ihn wegschleuderte.
Wohin, das wusste er nicht. Ihm war nur klar, dass er auf das falsche Pferd gesetzt hatte. Die Hölle wollte ihn nicht. Sie hatte ihn entlassen …

Erscheinungsdatum: 12.10.2010

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

28.09.2010 13:32 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2573

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Einleitung liest sich, als hätte Asmodis mal wieder einen Auftritt. Aber es kann natürlich auch irgendein anderer Dämon sein, der den Mann aus der Hölle werfen will.
Das Titelbild ist in jedem Fall schon mal spitze.

28.09.2010 15:53 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Jup, am Titelbild gibt es nichts zu meckern. Die Einleitung liest sich auch verhältnissmäßig spannend. Ich denke hier auch an Asmodis (Luzifer ist blau, Aibon grün und Asmodis eben rot wie das Feuer auf dem Cover.). Wünschen würde ich mir aber naiver Weise Baphomet, der zuminbdest aus der Hölle mal wieder aktiv wird.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

28.09.2010 17:10 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8524

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich würde auch mehr zu Asmodis tendieren. Die Szene in der Einleitung trägt schon irgendwie seine Handschrift ( Höllenfeuer ). Schließe mich euren Meinungen zum Titelbild an, auch mir gefällt es.

__________________

Demnächst:
1. Larry Brent: Band 30 Die mordende Anakonda

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 28.09.2010 20:11.

28.09.2010 20:11 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Mr.Fit Finlay Mr.Fit Finlay ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 25.08.2010
Beiträge: 23

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Cover und Einleitung versprechen recht viel-mal sehen wie stark der Roman ist.
Die Qualität der titelbilder ist momentan wirklich allererste Sahne.Ich tippe hier mal auf irgendeinen Rachegeist der John und "......." ans Leder will.

05.10.2010 14:36 Mr.Fit Finlay ist offline Beiträge von Mr.Fit Finlay suchen Nehmen Sie Mr.Fit Finlay in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2573

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zumindest bin ich mir ziemlich sicher, dass dieser Andreas Moreno (der aus der Hölle entlassene, sein Name steht in der Vorschau) noch in keinem Sinclair-Roman aufgetaucht ist.
Vielleicht geht es ja mal wieder um ein Jugenderlebnis von John Sinclair und Bill Conolly.

05.10.2010 15:52 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Orgow Orgow ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 506

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zuerst habe ich auch gedacht wer ist Andreas Moreno und warum kann ich mich nicht mehr an ihn erinnern. Des Rästelslösung war dann ganz einfach. Er hatte bis dato noch keinen Auftritt. Aber der jetztige Auftritt hat es in sich. Für mich ist dieser Roman der beste der letzten Zeit. Zwar hat er auch die eine oder andere Macke, aber ich fand ihn so spannend, dass ich ihn gar nicht aus der Hand legen konnte. Der Anfang des Romans ist zwar noch etwas fragwürdig. So kann man sich fragen warum zeigt sich Andeas Moreno Bill und Sir James um dann John doch alleine zufinden. Doch die Geschichte die sich danach entwickelt ist wirklich klasse. Als John die Zeitreise antritt wird ist wirklich gut. Die Szenen in der Vergangenheit und die spätere Ausflösung der Ereignisse passt diesmal perfekt zusammen. Für mich hätte das Thema auch potenzial für einen Zweiteiler gehabt.

Fazit: Dieser Roman hat zwar auch kleinere Macken, die bei mir aber nicht so ins Gewicht fallen. Und da die Geschichte mich diesmal überzeugt hat und ich in der letzten Zeit schon für einige Romane ein sehr gut verteilt hat, bleibt mir diesmal nur ein Top zu vergeben. Auch wenn er nicht an die gloreichen Romane der guten alten Zeit herankommt. Doch im Vergleich zu den letzten Roman hebt er sich in meinen Augen deutlich ab.

18.10.2010 12:07 Orgow ist offline Email an Orgow senden Beiträge von Orgow suchen Nehmen Sie Orgow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8524

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich schwanke bei der Beurteilung zu diesem Roman zwischen einem gut bis sehr gut. Mit dem Anfang hatte ich auch so meine Probleme Kopfkratzen. Was Orgow hier schon ansprach, weshalb suchte Andreas Moreno zuerst Sir James und danach Bill auf, wenn er John auch so von alleine aufspüren konnte ?. Etwas merkwürdig fand ich auch das Telefonat zwischen Sir James und Suko. Wieso weihte der Superintendent den Inspektor nicht ein ?. Er hätte ihn ja wenigstens von Moreno's Fähigkeiten berichten können oder fand er diese so normal, dass er das nicht für notwendig hielt Kopfkratzen. Danach entwickelte sich die Story aber rasant. Das Highlight war dann die Zeitreise in die Vergangenheit. Hier schaffte es Jason, eine richtig klasse Atmosphäre zu schaffen. Die Spannung wurde dann bis zum letzten ausgereizt. Auch die Einbindung des Hector de Valois' in diese Geschichte sah ich als gelungen an. Sehe es aber genauso wie Orgow, hätte mir hier auch gerne eine Fortzetzung gewünscht. Potenzial war jedenfalls reichlich vorhanden gewesen.

Cover: klasse. Andreas Moreno wird auch so beschrieben. Nur die abgebildete Szene kam so nicht vor (richtig wäre hier der Garten von Powells-Clubhaus gewesen).

__________________

Demnächst:
1. Larry Brent: Band 30 Die mordende Anakonda

25.10.2010 19:12 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Sir Boromir Sir Boromir ist männlich
Routinier




Dabei seit: 09.08.2010
Beiträge: 458

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

ein toller roman.

wie die vorposter schon beschrieben haben, ist der anfang etwas "komisch" , aber der rest der story ist recht gut. vor allem hat mir der auftritt von hector gut gefallen.

__________________
Urks

03.11.2010 18:53 Sir Boromir ist offline Homepage von Sir Boromir Beiträge von Sir Boromir suchen Nehmen Sie Sir Boromir in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das ist er also - der berühmte Vorzeigeroman, der überall gute Bewertungen bekommen hat. Spannung vom Anfang bis zum Schluss, keine unlogischen Stellen, perfekt ausgearbeiteter Gegenspieler.

Mhh...suchen wir aber mal nach Mängeln. Da gibt es nämlich für mich in der Tat welche:

1. Glendas Beamfähigkeit ist mir wieder mal zu mächtig. Kreuz hin oder her.

2. Es ist schlimm genug, dass John (der Sohn des Lichts) indirekt zweimal zeitgleich am selben Ort ist. Aber das Kreuz würde dann doch ein Zeitparadoxon erschaffen. Auch die Millisekunde, die Glenda dort ist, bevor sie John wegschafft.

3. Moreno stirbt. Schade, ohne Bezug zu einem der roten Fäden gibt es von mir kein TOP als Bewertung.

4. die unlogische Stelle, wo Moreno sich nciht direkt an John wendet.

Naja....sonst....hält der Roman, was er verspricht. Von der Storyidee her und dem Schreibstil bin ich voll und ganz zufrieden und glücklich. Sowas will ich jetzt auch beim nächsten Schlüsselroman (und hoffentlich Mehrteiler).

Die Geschichte punktet zum einen mit der Reise in die Vergangenheit, die im Rahmen eines Groschenromans sehr gut geschildert ist. Dann die Theorie mehrerer Zeitebenen und einem ewigen Kreislauf. In der "Vergangenheit" wird Moreno eines Tages aus der Hölle empor steigen und den John dort in die Vergangenheit holen, wo Hector den nächsten Moreno zur Hölle schickt. Der dann wieder entlassen wird und den nächsten John in die Vergangenheit holt. Fein! großes Grinsen

Langeweile kommt keine auf. Der Beginn ist etwas unspektakulär. Aber ich freu mich, dass John sich endlich mal wieder einen netten abend gönnt. Da les ich gern paar Seiten mit. Augenzwinkern


Den Roman sollte man ruhig mal gelesen haben. Von der Gesamtstory verpasst man nichts, wenn man ihn auslässt. Aber als Einzelroman ist er spitze. Von mit ein SEHR GUT.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

19.11.2010 20:12 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Archmage Archmage ist männlich
König


Dabei seit: 30.07.2013
Beiträge: 788

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Naja, die Idee war zumindest interessant und das ganze ist eigentlich nett geschrieben.

Aber es sind einfach die vielen unlogischen Stellen, welche mir dann doch den Lesespaß verdorben haben.

Und da meihne ich nicht so leicht unlogische Stelle, wie z.B. das sie sitzen und zwei Sätze späte Stehen ohne sich bewegt zu haben. Darüber sehe ich hinweg.

- Aber das dort plötzliche jemand zu Fuß an gewandert kommt, der auf der Suche nach den Personen ist, wo doch die nächste Ortschaft mehrere Tagesritte entfernt ist - er also Wochenlang zu Fuß gelatscht sein muss. Hat der nicht einen extrem wichtigen Beruf? Da hat der Zeit zu so eine Wanderung, welche Wochenlang hin ist und dann Wochenlang wieder zurück ist, wenn er sich weiterhin weigert ein Pferd zu benutzen.

- Das Kreuz tötet jetzt auch normale Menschen. Lasst uns feiern! John braucht keine anderen Waffen mehr.

Wenn die Bösen schon besiegt sind, dann lassen wir den noch eine Chance und sperren Sie da ein, wo sie sowieso 100%ig wieder raus kommen - auch ohne Hilfe von Außen.

Man hat keine Skrupel einfach die armen Passanten bei Anbruch mit der Kutsche in den Wald zu jagen - wird bestimmt ein Spaß für die, wenn die nach ein paar hundert Metern wegen Dunkelheit im Wald übernachten müssen.

Die Bösen wollen wir natürlich unter keinem Umständen töten. Aber ist natürlich voll in Ordnung, wenn das jemand anderes macht, dann töten wir diese Bösen auch eine halbe Stunde später, die wir sonst verschonen wollten.

Sorry, aber man merkt wirklich, dass er das ohne Plan vor sich hinschreibt. Zur Not macht er halt etwas Unlogisches.

Schade, so ist der ganze Roman nur durchschnittlich für mich.

__________________
JS: 1.022 Tage hinter der aktuellen Handlung
PZ: 0 Tage hinter der aktuellen Handlung

14.08.2013 22:06 Archmage ist offline Email an Archmage senden Beiträge von Archmage suchen Nehmen Sie Archmage in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

starchild-2006 starchild-2006 ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 30.10.2008
Beiträge: 103

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich fand den Roman eigentlich sehr gut geschrieben

nur warum holt er Ihn in die Vergangenheit, wen er dort nichts mit Ihn anfangen kann?

Ansonsten guter Flair

13.05.2014 10:41 starchild-2006 ist offline Email an starchild-2006 senden Beiträge von starchild-2006 suchen Nehmen Sie starchild-2006 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum