Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1601-1700 » Band 1693: Letzte Zuflucht: Hölle » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1693: Letzte Zuflucht: Hölle
top 0 0.00%
sehr gut 0 0.00%
gut 0 0.00%
mittel 4 80.00%
schlecht 1 20.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 5 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4423

Band 1693: Letzte Zuflucht: Hölle Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Es war eine Abkürzung, die zwei Menschen zum Verhängnis werden sollte. Die junge Frau wollte nur schneller ihr Haus erreichen, weil sie den Regen fürchtete, der bald niederprasseln würde. Der Weg durch die Gasse würde ihr mehrere Minuten Zeitgewinn bringen.
Es war ein Fehler.
Doch den bemerkte die Frau erst kurz vor dem Ende der Gasse …

Erscheinungstag: 21.12.2010

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

07.12.2010 13:11 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Gab es nicht schonmal "Letzter ausweg: Hölle"?

Die Cover sind in den letzten Monaten jedenfalls viel besser geworden. Mit Saladin hat Jason wohl auch die verhunzten Cover aus der Serie genommen Daumen_hoch

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

07.12.2010 16:59 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tommy Tommy ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 19.12.2010
Beiträge: 2202

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich bin zwar kein fan der heutigen Cover, (altmodisch wie ich bin stehe ich eher auf die von Vicente Ballester großes Grinsen ) dieses allerdings finde ich grandios. Sehr düster. Bin auf die Geschichte gespannt.

__________________

21.12.2010 21:20 Tommy ist offline Email an Tommy senden Beiträge von Tommy suchen Nehmen Sie Tommy in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das Cover erinnert mich irgendwie an Alien Teil ???
Ist mir persönlich zu viel am Computer entstanden - bin eben auch eher der Fan von Ballestar.

22.12.2010 12:30 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Sir Boromir Sir Boromir ist männlich
Routinier




Dabei seit: 09.08.2010
Beiträge: 458

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

ich finde das cover recht gut. es sieht realistischer aus als die ur-schinken vom "großmeister"

__________________
Urks

22.12.2010 16:20 Sir Boromir ist offline Homepage von Sir Boromir Beiträge von Sir Boromir suchen Nehmen Sie Sir Boromir in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8524

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Fazit:
Ein durchschnittliche Story, die aber überraschend mit einem Tabu von Jason Dark bricht. Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, dass er schon einmal "bewaffnete und vom Teufel besessene Säüglinge" an die Front schickte. Recht gut fand ich die Atmosphäre zu Beginn am verlassenen Bahnhof. Auch die beiden Charaktere (Wibke Hiller und vor allem der alte Benson) wußten zu gefallen. Etwas peinlich fand ich die "übermächtigen Skelette", die schon vom bloßen Anfassen vernichtet wurden (S.3cool. Auch das Finale konnte mich nicht so recht überzeugen, die Rettung durch die Schutzengel kam mir ein wenig zu "märchenhaft" vor.

Besonderheiten:
Auftritt von Asmodis

Cover: gefällt mir, die Szene kam auch so im Roman vor.

@ Sir Boromir: An die Bilder vom ollen "Schinken-Großmeister" kommt jedenfalls keiner ranZunge raus .

__________________

Demnächst:
1. Larry Brent: Band 30 Die mordende Anakonda

27.12.2010 21:46 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tommy Tommy ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 19.12.2010
Beiträge: 2202

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Fazit:
Der Beginn der Story versprach so einiges und bis einschließlich des langersehnten Auftritts von Asmodis gefiel mir der Roman wirklich gut. Toll beschrieben waren die Szenen am Bahnhof. Leider hielt der Roman sein Niveau nicht, sondern verflachte in der Folge. Leider wieder sehr langgezogene und sich wiederholende Dialoge, die den Spannungsbogen abreißen ließen. Wie dark side hat auch mich die Rettung durch die Engel nicht wirklich überzeugt. Wenn es nicht John´s Kreuz richten kann, dann tauchen von irgendwoher mal ein paar Engel auf, das ist zu einfach. Warum kam es nicht noch zu einer Gegenaktion von Asmodis? Das wäre doch mal was gewesen.

Insgesamt gehört der Roman nicht zu den besten Werken, ist aber vor allem aufgrund des wirklich guten Beginns durchaus lesenswert

Wie schonmal gepostet, finde ich das Cover grandios.

__________________

31.12.2010 07:18 Tommy ist offline Email an Tommy senden Beiträge von Tommy suchen Nehmen Sie Tommy in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Und wieder mal, sehe ich das ein klein wenig anders. Meine Wenigkeit freut sich jedes mal, wenn ein Teil des Sinclair-Universums offenbart wird. Das Sinclairteam bekommt es ja immer wieder mit menschlichen Gegnern zu tun. Einige hatten kein richtiges Motiv, sich dem Teufel zuzuwenden. Hier bekommen wir die Erklärung: Asmodis holt sich Säuglinge, setzt den Keim des Bösen in sie ein, und bringt sie danach wieder zurück. Ich für meinen Teil denke, dass dies kein Einzelfall war und das immer mal wieder passiert. Dieses mal ist John nur zufällig darauf gestoßen.

Und eben das hebt für mich die Wertung dieses ansonsten recht durchschnittlichen Romans. Aber nur zu einem überdurchschnittlichen Roman.

Das Finale hat mich nicht so gestört. Es war mir klar, dass so etwas kommt, ich hätte aber auf das Kreuz getippt. Die Hauptabnehmer von JS sind und bleiben nun einmal Frauen und denen wollte Jason logischer Weise kein härteres Finale zumuten. Dass er dieses Thema überhaupt angeschnitten hat (vor allem als die Kleinen auf Wiebke zugekrabbelt sind, mit ihren Messerchen) hinterlässt bei mir einen positiven Eindruck.

Dafür muss ich Tommy recht geben. Nach dem ersten Viertel gibt es leider lange Dialoge und unnötige Wiederholungen. Die Skelette waren für mich einfach eine Begleiterscheiunung des Nebels und haben mich in ihrer Passivität nicht gestört.



Insgesamt ein Roman, den Stammleser der aktuellen Romane keinesfalls meiden müssen. Als Highlight der Serie kann man ihn aber auch nicht sehen. Von mit gibt es ein gutes MITTEL.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

02.02.2011 17:32 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Archmage Archmage ist männlich
König


Dabei seit: 30.07.2013
Beiträge: 788

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ja, das ist doch mal ein toller Held.

Erst gibt er sich als Arzt aus um dann zwei Minuten später, als er einem schwerverletzten Man sieht, diesem vor dem Augen der Ehefrau umzubringen und ihn dann kalt lächelnd ins Gesicht zu schauen, bis der Blick bricht. (Merke: bei einer schweren Rückenverletzung ist das Drehen auf dem Rücken mit einem Mord gleichzusetzen.)

Später bedauert er, dass es sich nur um Säuglinge handelte, weil er es viel besser finden würde, wenn er ein paar Erwachsene abschlachten könnte.

Außerdem wird ständig hin und her gesprungen mit den Aussagen, mal sind Kinder entführt und alle wieder aufgetaucht, dann doch wieder nicht, es taucht ständig ein verdächtiges dunkles Fahrzeug auf, aber keiner kann sich an etwas verdächtiges erinnern und dann gibt es da noch einem Geisterzug, von dem ich gerne mehr gelesen hätte. Aber der scheint wohl genauso wie die Skelette einfach so zerbröckelt zu sein.

Besonders nervig fand ich, dass wieder einmal Engel aufgetaucht sind. Seit dem Wiedereinstieg habe ich 12 Romane gelesen und 4 Mal gab es Engel. Damit ist jeder dritte Roman einer mit Engeln. Gibt es da den kein anderes Thema? Ohne währe es hier auch gegangen und wenn die unbedingt auftauchen müssen, dann hätten die schon viel vorher eingreifen können und so z.B. dem Mord von John vereiteln können.

Pluspunkt gibt es aber auch, endlich gibt es mal zwei Handlungsebenen und die Amotspähre ist auch ganz nett, wenn man nicht grade etwas durch die Unlogik abgelenkt ist.

Deswegen bin ich (mal wieder) nett und vergebe nur ein "schlecht". Ich "freue" mich schon auf den nächsten Engelroman...

__________________
JS: 1.022 Tage hinter der aktuellen Handlung
PZ: 0 Tage hinter der aktuellen Handlung

04.10.2013 10:12 Archmage ist offline Email an Archmage senden Beiträge von Archmage suchen Nehmen Sie Archmage in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

starchild-2006 starchild-2006 ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 30.10.2008
Beiträge: 103

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also ich fand die Grundidee gut die Umsetzung mal wieder mehr mangelhaft.

Richtig Spannung ung ein bischen Grusel wäre aufgekommen wenn die Szenen mit der Frau am Bahnhof dazu geführt hätten das diese versucht hätte verzweifelt zu fliehen dies besonders beschrieben worden wäre, aber von den Skeletten doch noch eingeholt worden wäre und umgebracht worden wäre und das Kind erstmals wieder in dioe Gewalt der Skelette gelangt wäre.

So aber nur harmloses Geschehen ohne Sinn und Zwek, Zug, Bahnhof ohne jeden Bezug hätte geheimnisvoller beschrieben und erklärt werden müssen dann wäre es ein guter Roman geworden.
So nicht wirklich spannend.

Schade Idee gut Ausführung zu langweilig

31.10.2014 15:10 starchild-2006 ist offline Email an starchild-2006 senden Beiträge von starchild-2006 suchen Nehmen Sie starchild-2006 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum