Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Hörbares » Das Kino fürs Ohr » Die PSI-Akten » 8 - Arachnia - Mutation des Grauens » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8301

PSI-Akten 8 - Arachnia - Mutation des Grauens Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Im Labor eines renommierten Forschungsinstitutes, stehen Professor Berrington und Professor Dale vor einer wissenschaftlichen Sensation. Den zwei Wissenschaftlern ist es gelungen aus den DNA-Strängen einer Arachnia Tegenaria, auch besser bekannt als gemeine Hausspinne, ein genmanipuliertes Serum zu entwickeln um eine heimtückische Nervenkrankheit zu heilen! Allerdings fehlt noch die alles entscheidende Testreihe an menschlichen Probanten. Doch dieses Experiment gerät außer Kontrolle… Das Grauen beginnt…!

Erschienen am 12. Januar 2007

30.05.2011 07:28 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8301

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Man kennt das: Zwei Wissenschaftler entdecken ein angebliches Wunderheilmittel, welches jedoch noch nicht am Menschen geprüft wurde. Der eine ist gegen solche Experimente der andere dafür. So nimmt das Unheil seinen Lauf.

Was dann passiert ist wohl jedem klar, das kein Neueinsteiger auf dem Feld des Horrors ist. Im Labor wird eingebrochen, das Serum entwendet und plötzlich treibt ein monströser Spinnenmensch sein Unwesen. Knapp die Hälfte des einstündigen Hörspiels dauert es, bis die "Jagt" auf die Spinne endlich beginnt. Das hätte man ganz klar kürzen können und sollen. Der Versuch, Spannung aufzubauen scheitert einfach an der ausgelutschten Story.

Danach geht es so richtig los...meint man. Eine einzige ausführliche Szene gibt es, in der die Spinne sich ein Opfer holt. Und die ist an Trash nicht zu überbieten.

"Oh...eine monströse Monsterspinne....oh mein Gott....Hilfe!

Ha, ich habe sie abgehängt....oh nein, was ist das? Sie hängt an der Wand und verfolgt mich jetzt. Zu Hilfe."

Bessere Monologe und Dialoge darf man während des Hörspiels by the way auch nicht erwarten.


Danach holt sich die Spinne in einer ebenso trashigen aber für meinen Geschmack zu kurzen Szene ein zweites Opfer, bevor sie ohne nennenswerten Grund ins Labor einbricht, wo sich neben den ratlosen Wissenschaftlern ein bewaffneter Ermittler aufhält. Was für ein Zufall, dass man das Krabbeltierchen nicht suchen muss, weil es ihnen in die Arme läuft.

Jetzt nähert sich das Finale, welches alles rausreißen kann. Die Spinne flieht mit der hübschen Sekretärin des Wissenschaflters (blond, großbusig etc.) aufs Dach. Doch was passiert dann? Kein Kampf, die Spinne stürzt sich in einem Anflug von Menschlichkeit freiwillig vom Dach und zerklatscht unten auf der Straße.

Zum Schluss folgt noch ein kurzer Epilog. Der überehrgeizige Wissenschaftler war gar nicht die Spinne, sondern einer der Wissenschaftsassistenten. Dass das so sein könnte, wurde im Hörspiel leider zu oft angedeutet, als dass es eine Überraschung sein könnte.





Fazit: Wer auf Trash steht kann sich....NEIN....lasst es besser und tut euch dieses grausige Machwerk nicht an.

Von mir: großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff Baff Baff Baff Baff Baff Baff (2 von 10)

Weil man zumindest den Versuch erkennt, ein mittelmäßiges Hörspiel zu produzieren. Wie sagt man so schön? Er war bemüht, das Klassenziel zu erreichen...

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

30.05.2011 07:43 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum