logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Vampir Horror-Roman » VHR 101-200 » VHR Band 131: Verschollen im Blutwald von Cedric Balmore
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zamorra Zamorra ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 03.06.2011
Beiträge: 162

13.06.2011 09:54
VHR Band 131: Verschollen im Blutwald von Cedric Balmore
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Dotty Cramer lief um ihr Leben. Sie rannte quer durch den Wald wie von tausend Teufeln gehetzt. Sie fühlte, daß ihr das nichts half, daß das Grauen immer näher und näher kam, und daß es nur seine blutrünstigen Schlingarme auszustrecken brauchte, um sie einzufangen und mitleidslos zu erdrosseln. Sie stolperte über eine Wurzel, fiel zu Boden, riß sich keuchend hoch und versuchte zu schreien, aber die ausgepumpten, gequälten Lungen versagten ihr den Dienst, sie brachte nur einen würgenden Krächzlaut zustande, ein irres Signal tiefster Verzweiflung. Sie rannte weiter und stürzte erneut. Diesmal blieb sie liegen.


Verfasst von Cedric Balmore (= Hans E. Ködelpeter)

Titelbild von Carolus Adrianus Maria Thole

Erschienen am 12.08.1975

                                    Zamorra ist offline Email an Zamorra senden Beiträge von Zamorra suchen Nehmen Sie Zamorra in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
21798
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5169

30.03.2017 22:31
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein weiterer feiner Ködelpeter-Roman, der aber von all seinen Werken in dieser Reihe am wenigsten "dämonisch" ist. Interessant die Grundidee, dass die Eichen im Blutwald ihre rötliche Färbung vom Blut der Gefallenen erhalten haben (sollen), deren Blut sie durch die Wurzeln aufgesogen haben. Im Prinzip ist der Roman ein "Gaslicht", das erst ganz zum Schluss eine unerklärliche Szene aufweist. Das tut aber der Spannung und der eleganten Schreibe keinen Abbruch.

__________________
Er saß am Fenster und sah zu, wie das blasse Gold der vergilbten Bäume langsam zur Erde sank und die roten Blätter wie toll die lange Allee heruntertanzten.

Oscar Wilde: The Canterville Ghost

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
92666
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018