Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Raven » Band Nr. 7: Der Kristallschädel 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 9970

Band Nr. 7: Der Kristallschädel Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Eine unheimliche Ruhe überkam den Gefangenen. Seine Schreie verstummten. Nein, wie ein Feigling wollte er nicht sterben. Zwar hatte Prinz Montezuma ihren Aufstand niedergeschlagen und fünfzehntausend Gefangene nach Tenochtitlan davongeführt, aber den Mut der aufständischen Huaxteken hatte er damit nicht gebrochen. "Wir sind Helden", flüsterten die nach langem Marsch unter glühender mexikanischer Sonne ausgedörrten und aufgesprungenen Lippen des huaxtekischen Kriegers. "Lang lebe die Freiheit! Nieder mit dem Schlächter Montezuma!" Ganz reglos lag er jetzt da und wartete auf den Schmerz des Opfermessers in seiner Brust. Aber der Schmerz kam nicht. Stattdessen beugte sich einer der Schergen, die ihn festhielten, damit die Priester ihn töten konnten, nach vorne und brachte sein dick mit Schminke beschmiertes Gesicht bis auf eine Handspanne an das des Gefangenen heran. Und da erkannte der Gefangene den Mann hinter der Maske. "Prinz Montezuma!", wisperte er, und neuerliches Grauen ergriff Besitz von ihm und schnürte ihm die Kehle zu. Allzu schrecklich waren die Geschichten; die er und seine Mitgefangenen auf dem qualvollen Marsch von ihren Bewachern über diesen Dämon in Menschengestalt vernommen hatten. Fast schien es, so meinten die Bewacher, dass Montezuma nicht an den Opferfesten teilnahm, um die Götter zu ehren, sondern um sich selbst an der Lebensenergie der Getöteten zu laben. Denn mit jedem Herz, das in die aus einem einzigen mächtigen Jaspisblock gemeißelte Schale flog, schien der Prinz auf unaussprechliche Art machtvoller, kräftiger zu werden.


von K.U. Burgdorf, erschienen am 11.11.2003, Titelbild: Fabian Fröhlich

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

17.10.2011 10:01 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 9970

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein neuer Autor der auch direkt neuen Schwung bringt. Da dies ein Zweiteiler ist kann man nur sagen das es wirklich super geschrieben ist und man sich auch wirklich Zeit gelassen hat die Geschichte aufzubauen. Nur das Raven Fremd geht hat mich etwas gestört, da es der Geschichte so nicht gerade weiter gebracht hat. Sie zeigt nur das Raven dann doch etwas Charakterschwach ist.

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

17.10.2011 10:01 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

danjogi danjogi ist männlich
Team


Dabei seit: 05.12.2011
Beiträge: 52

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Erstveröffentlichung am 31.05.1983 im Gespenster Krimi 507
Nachdruck am 27.06.1995 als Dämonenland 149

08.03.2012 11:42 danjogi ist offline Email an danjogi senden Beiträge von danjogi suchen Nehmen Sie danjogi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Shadow Shadow ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 1988

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dieses Titelbild wurde ursprünglich für den Professor Zamorra-Roman Nr. 528 "Der blaue Tod", geschrieben von Robert Lamont (= Werner Kurt Giesa), angefertigt.

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Shadow am 06.02.2015 15:04.

06.02.2015 15:03 Shadow ist offline Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum