Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Hörbares » Das Kino fürs Ohr » Gabriel Burns » 03 - Experiment Stille » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8301

Gabriel Burns 3 - Experiment Stille Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Zuerst spürte er nur ein feines Kitzeln, als würde eine Feder sein Gesicht berühren. Reflexartig führte er seine Hand an die Schläfe. Seine Fingerspitzen fühlten noch kurz etwas Kaltes, dann verschwand es schlingernd in seinem Ohr. Was verbirgt sich hinter der absoluten Stille? Ein geheimes Regierungsexperiment stößt auf die fahlen Orte.

Erschienen am 4. November 2003

19.12.2011 01:27 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8301

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Auf einer Ölplattform in Alaska wurde eine ungewöhnliche Frequenz geortet, die exakt der eines mysteriösen Experimentes erinnert. Außerdem ist dort ein U-Boot verschwunden und es gibt auffällige Walstrandungen in der Gegend. Gemeinsam mit Joyce Kramer und Larry Newman begibt sich Steven Burns dorthin. Der Leiter der Plattform, Jake Odell, gibt sich auskunfsscheu und zeigt deutlich seine Ablehnung gegen das Trio. Während der ersten Untersuchungen taucht der Meeresbiologe Stanley Roach an der Ölplattform auf. Er will den Neuankömmlingen etwas auf einer der umliegenden Inseln zeigen. Steven und Joyce begleiten ihn, Larry forscht vor Ort weiter nach der Frequenz.

Spoiler


Auf der Insel hat sich ein unbekannter muränenartiger Fisch im Netz eines Fischerkutters verfangen. Der Fischer berichtet außerdem von seinem Freund Ivar, der beim Fang der Muräne ins Wasser gefallen und gestorben ist. Man nimmt Proben von dem Tier und untersucht den toten Ivar, der wohl beim Kampf mit dem Fisch gestorben ist. Als sie wieder aufbrechen wollen, erwacht Ivar zum Leben. Er schlägt seinen Kopf hart gegen die Wand und setzt seinem unheiligen Leben ein Ende.

Zurück auf der Plattform untersucht Joyke weiter das Signal, Larry untersucht die Probe des Fisches. Da trifft er auf einen Fremden, der ihm etwas in einem der Lagerräume zeigen will. Dort steht ein brusthohes Aquarium, in dem sich ein Mann befindet. Der Fremde stößt Larry in das Aquarium und verriegelt dann die Tür von außen. Bevor Larry aus dem Wasser steigen kann, schlängelt sich etwas kleines in sein Ohr. Da erwacht der Mann und behauptet, er sein einer der Männer aus dem verschwundenen U-Boot. Eine Art Parasit übernahm ihn und dieser befindet sich jetzt wohl in Larry. Doch der bleibt von einer Übernahme verschont, da er ein implantiertes Hörgerät trägt, welches den Parasiten behindert. Larry steigt aus dem Becken und hämmert so lange auf die Tür ein, bis einer der Arbeiter ihn hört und die Tür öffnet.

Joyce hat endlich die Quelle der Frequenz geortet, die nichts mit der Plattform zu tun hat, sondern sich einige Seemeilen entfernt liegt. Steve und Stanley steigen in eines der U-Boote und begeben sich dorthin. Kurz vor dem Ursprung des Signals entdecken sie eine Art Muräne mit riesigem Wolfskopf. Das selbe Tier, welches als Kadaver im Netz des Fischerbootes hing. Steven erinnern sie an Wascos, indianische Meeresdämonen. Es tauchen immer mehr Wascos auf und als das Signal plötzlich beendet wird, greifen sie das U-Boot an. Erst als etwas gigantisches, wie eine graue Landschaft mit Tentakeln in einem Tiefseegraben an ihnen vorbei zieht, lassen die Wascos vom U-Boot ab. Die beiden setzen ihre Fahrt fort und finden heraus, dass ein Sachiff der kanadischen Marine die Quelle des Signals ist. Bevor man sie entdeckt, kehren sie um.

Befreit kann Larry seine Analysen an der Wasco-Probe fortsetzen und findet heraus, dass eine Substanz darin scheinbar tote Menschen für kurze Zeit zum Leben erwecken kann. Das Schiff wollte wohl die Wascos anlocken, um an diese Substanz zu kommen. Als man das Gigantische Wesen auf dem Sonar gesehen hat, hat man das Signal abgeschaltet.

Nach diesem beunrhigenden Abenteuer bekommt Steven Nachts Besuch vom Flüsterer, der ihm vom Fall „10 fahler Orte“ berichtet, einer davon wird Vancouver sein.




Ich muss sagen, dieses Hörspiel hat etwas geschafft, was seit Jahren keines mehr geschafft hat. Es hat mich vollkommen in meinen Bann gezogen und mir wirklich eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Sprecher machen ihren Job wieder erstklassig, die Atmo ist perfekt. Aber dieses mal ist auch die Geschichte ein Garant für Grusel. Die bedrückende Einsamkeit der Bohrinsel mitten im kalten Meer Alaksas, die unheimliche dunkle Tiefsee und natürlich die Sache mit den Wascos. Vor allem Sticht da die Szene mit dem gigantischen Meeresungeheuer hervor, welches zu recht mit dem biblischen Leviathan verglichen wird. Die Mystery der Serie ist im Gegensatz zu Produktionen wie Sinclair oder Ballard unglaublich realitätsnah gestaltet.

Fazit: Volle Punktzahl, ich bin begeistert und werde dieses Hörspiel wohl nicht mehr vergessen können. Danke für die Stunde Gruselgenuss, auf die ich eines Tages zurück blicken und von der „guten alten Hörspielzeit“ schwärmen kann.

großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen (10 von 10)

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

19.12.2011 13:32 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Bernie2603 Bernie2603 ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 19.12.2011
Beiträge: 1177

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich bin einfach nur begeistert. Eine Folge ist besser wie die andere. Der Spannungsbogen
wird hier sehr hoch gehalten, was für ein Hörspiel sehr selten ist.
Einfach nur Top.

__________________
Lesen, bis der Arzt kommt... Buch

25.09.2013 20:40 Bernie2603 ist offline Email an Bernie2603 senden Beiträge von Bernie2603 suchen Nehmen Sie Bernie2603 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum