logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Silber-Grusel-Krimi » SGK 301-400 » Band 303 "Die Treppe ins Jenseits"
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3176

19.01.2012 22:06
Band 303 "Die Treppe ins Jenseits"
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Band 303
"Die Treppe ins Jenseits"
von Dan Shocker

Das Entsetzen in ihren Augen wollte nicht weichen. Sie stand auf der obersten Stufe der 172 Stufen, die steil in die Tiefe führten. Die untersten Stufen waren so weit von ihr entfernt, daß sie sie kaum mehr wahrnehmen konnte. Sie sah nur die schäumende Gischt, die diese untersten Stufen umspülte. Kahl und schwarz ragten die beiden steilen, spitzen Felsen aus dem Meer. Der Wind, der zwischen den Kreidefelsen hindurchpfiff zerrte an ihrem dünnen Gewand, daß sie sich umgeworfen hatte. Sie griff in das durchsichtige, seidige Gewebe und zog es fröstelnd über ihre Schultern und ihren Kopf.
Sie war alleine, sie fühlte die Einsamkeit, sie wollte sich umwenden, in das dunkle Haus zurückkehren, das wie eine Festung hinter ihr aus dem Felsboden emporwuchs. Doch sie fand nicht die Kraft dazu. Die grünlich schimmernden Stufen und die gähnende Tiefe, zogen sie mit beinahe hypnotischer Gewalt an. Ihre nackten Füße berührten die kalten Platten, doch sie fühlte die Kälte nicht.

Dieser Roman erschien bereits innerhalb der Reihe als Silber-Grusel-Krimi Nr.6

Erscheinungsdatum: 08.07.1980
Cover: Lonati

                                    Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
31861
dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 9086

10.07.2017 19:09
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nach zahlreichen Schicksalschlägen in seinem Leben (u.a. ein geistesgestörtes Kind und die geliebte Ehefrau bei dessen Geburt verstorben, desweiteren die zweite Tochter nach einem tragischen Unfall querschnittgelähmt im Rollstuhl gefesselt) scheint der Multimillionär "Sir" Edward Baynes nun endlich wieder sein Glück ...in Form von der jungen, hübschen Nicole Mercier gefunden zu haben. Der kleinen attraktiven Französin ist es scheinbar gelungen, dem Leben "Sir" Edwards wieder einen Sinn zu geben. Selbst eine Heirat zwischen den beiden wird nicht mehr ausgeschlossen. Doch das Schicksal lässt sich nicht so ohne weiteres abstreifen. Im Gegenteil ...düstere Wolken ziehen am Horizont auf und ein Komplott, der seines Gleichen sucht, nimmt langsam Fahrt auf. Was das alles jetzt letztendlich mit den 172 Stufen zu tun hat, die mit der Treppe ins Jenseits führt ....erfahrt ihr (liebe Leser) auf der ominösen 14. Stufe.

Fazit:
Obwohl ich eigentlich bei dem Cover und dem Titel einen anderen Romanverlauf vermutet hätte, fühlte ich mich dennoch bestens unterhalten. Zwar ging es am Anfang noch in die von mir gewünschte Richtung, doch im weiteren Verlauf nahm der Autor einwenig Abstand davon. Ob die kleine Planänderung nun spontan bei Ihm kam oder der Kurswechsel von langer Hand geplant war ......weiß wohl nur Shocker selbst. Doch auch diese Variante war mal wieder bis ins letzte Detail meisterhaft durchplant gewesen. Seinen Zweck hatte der Roman somit erfüllt. Der Autor verschaffte mir erneut ein paar tolle Lesestunden im heimischen (sonnigen) Garten.

Besonderes:
Der sonst so verschwiegende X-RAY -3 plauderte vertrauliche Einzelheiten über die Existenz der PSA gegenüber Eve Baynes heraus (S.18 ) .

Bewertung:
Ich vergebe hier 4 von 5 Sterne bzw. 4 von 5 Smith & Wessons - Laser.

Cover:
Eines der grandiosesten Werke, die ich je von Lonati gesehen habe. Ein Wahnsinns-Cover, dass ich zu gerne an meiner heimischen Wand sehen würde.

__________________

Demnächst:
1. LB: Band 0036 Der Wolfsmensch im Blutrausch

                                    dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
95214
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018