Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Professor Zamorra » PZ801-1000 » Band 987: Asmodis' Retter » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Band 987: Asmodis' Retter Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Schon eine halbe Ewigkeit hat Professor Zamorra nichts mehr von Dylan McMour gehört – seit dem Zusammenstürzen der Höhle in Abruceta bei Granada in Spanien, in der die Gosh-Dämonen ihr Unwesen trieben. Zamorra hat es selbst gesehen: Dort wurde Dylan McMour verschüttet. Aber trotzdem ist er im Inneren davon überzeugt, dass Dylan noch leben muss.
Jetzt sind die Nachbarn von Dylans Stadthaus in Glasgow beunruhigt. Es scheint wieder jemand dort zu wohnen …

Erscheinungsdatum: 27.03.2012

Autoren: Oliver Fröhlich, Manfred H. Rückert

Cover: Arndt Drechsler







Diesen Roman bewerten Die aktuelle Top50



13.03.2012 11:02 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also die Gosh-Dämonen wieder. Am Cover gibt es jedenfalls nichts zu meckern.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

14.03.2012 14:57 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

cedeos cedeos ist männlich
Routinier




Dabei seit: 29.12.2009
Beiträge: 385

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die drei Gosh Surrosh, Kenresh und Jefrash begeben sich in die libysche Wüste zum Tempel des Amun-Re, um von dort aus ihre Rachepläne gegen Asmodis weiter zu schmieden. Es kommt zu einem zwischenfall mit einigen Beduinen, denen sie alle die Lebenszeit rauben. Luc Avenge, der zufällig in der Nähe weilt, wird darauf aufmerksam und informiert den Professor, ohne selbst aber in das Geschehen einzugreifen, da er anderweitig beschäftigt ist.
Zamorra weilt unterdessen in Schottland, wo ein Nachbar Dylan McMours ihn alarmierte, dass in dessen Haus jemand eingebrochen sei. Es stellt sich heraus, dass es Dylan selbst ist, der allerdings sein Gedächtnis verloren hat. Der Professor hypnotisiert Dylan und wir erfahren, dass dieser nach der Gosh-Begegnung in Abruceta in die Vergangenheit geschleudert wurde, genauer gesagt ins 13. Jahrhundert, wo er dann viele Jahre unter den Mauren in Granada lebte. Es stellte sich heraus, dass er nicht alterte und somit in die eigen Zeit zurückkehren konnte - indem er einfach wartete. Im Laufe der Jahrhunderte beschloss er die drei verbliebenen Seelenkristalle der Gosh, die nicht von der Träne Luzifers infiziert waren, zu stehlen, indem er den Angriff der drei auf Asmodis, den dieser ja offensichtlich abgewehrt hatte, abwartete. Er ist als Dienner der Gosh, die den Kult der Kinder der Zeitsäufer ins Leben gerufen haben, getarnt dabei, als diese Asmodis beschwören und versuchen, seine Seele in die Seelenkristalle zu ziehen. Dylan, der eine Verunreinigung der Kristalle durch Asmodis' Seele um jeden Preis verhindern will, stiehlt die Kristalle und rettet dadurch Asmodis, der sich dem Einfluss der Seelenkristalle aus Lemuria nicht anderweitig entziehen konnte. Asmodis statuiert an den Gosh das bekannte Exempel, Dylan kann sich aus dem Staub machen und weiter mehrere Jahrhunderte auf seine Zeit warten.
Zamorra, Dylan und Nicole werden Zeuge, wie die Gosh in Südlbyen wieder menschen beeinflussen. Die beiden Männer geraten in die Gewalt der Gosh. Asmodis, der über den "Bug" im Amulett das Geschehen beobachtet hat, greift ein und reißt den drei Gosh die von der Träne Luzifer übernommenen Seelenkristalle aus der Brust, was diese vernichtet. Dylan und Zamorra bekommen bewustlos von all dem nicht mit und Asmodis hat eine weitere Träne.

Irgendwie hat es diesmal relativ lange gedauert, bis ich angefangen habe den Roman zu lesen, erstens weil ich momentan viel um die Ohren habe und zweitens auch, weil mich das Gosh-Thema bisher nicht so vom Hocker gerissen hat. Aber diesen Roman fand ich dann doch ziemlich gut. Endlich mal wieder mehr über den Dämonenjäger Dylan und die Tatsache, dass er durch die Jahrhunderte gewandelt ist, birgt Potenzial für viele weitere spannende Geschichten, wenn er sich denn nach und nach erinnert. Dylan ist mittlerweile zu einer meiner Zamorra-Lieblingsfiguren geworden. Die Gosh haben mich, wie erwartet, dann auch weniger interessiert, trotzdem war auch dieser Story-Teil ganz spannend, wenn auch irgendwie etwas unlogisch. Zumindest wurde mir die Motivation und das etwas chaotische Handeln der Gosh nicht ganz so plausibel.
Trotzdem gute Unterhaltung.

8 von 10 Kometen
smilesmilesmilesmilesmilesmilesmilesmileNeutralNeutral

__________________
Serien: Maddrax, PR NEO, Sinclair

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von cedeos am 04.04.2012 09:02.

04.04.2012 08:29 cedeos ist offline Email an cedeos senden Beiträge von cedeos suchen Nehmen Sie cedeos in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein Interessanter Roman, aber ich hatte mir mehr davon versprochen. Das mag daran liegen, dass sich nicht auf ein Thema konzentriert wurde. Die Geschichte wäre locker als Zweiteiler mit mehr Details möglich gewesen. Dylans Leben in der Vergangenheit. Asmodis und der Streit mit den Gosh in der Vergangenheit. Asmodis auf Caermardhin in der Gegenwart. Die Gosh im Tempel in der Gegenwart. Luc bei den Tuareg in der Gegenwart. Und schließlich Zamorra, Nicole und Dylan in der Gegenwart. Das war mir dann doch zu viel. Meines Erachtens hätte man sich besser auf Dylans Wiedererscheinen und seine Vergangenheit beschränken sollen und die Gosh und Asmodis erst in einem anschließenden zweiten Teil aktiv werden lassen.

So gut geschrieben, die Vergangenheitspassagen auch waren, sie kamen zu kurz. Ich hätte mir gern mehr gewünscht, als die kurzen Ausschnitte mit Blackouts. Überhaupt hätte man sich dann mehr auf das komplizierte Thema des Zeitparadoxons einlassen können. Die Idee mit der Auflösung von Asmodis`Rettung ist zwar nett, aber für Zamorra-Niveau nichts besonderes.

Ein weiterer Kritikpunkt: Dylans neuer Charakter mag realistisch sein, aber er gefällt mir nicht. Hoffentlich wird er bald wieder der coole Typ, mit seiner leicht schusseligen und übertriebenen Art. So ernst ist für mich einfach der frische Flair dieser Figur weg.

Dennoch kann ich eigentlich nicht meckern. Für einen Groschenroman hast die Geschichte mich eine anderthalbe Stunde solide unterhalten. Es wäre aus meiner Sicht nur mehr möglich gewesen, hätte man der Geschichte einen zweiten Teil gegönnt. Vielleicht werden einige von Dylans Vergangenheits-Abenteuern irgendwann aufgenommen, wenn seine Taten doch noch Spuren in die Gegenwart hinterlassen haben. Zu wünschen wäre es.

Fazit: Ein insgesamt mittelmäßiger Roman. Hat mit den Gosh seine gruseligen und sehr gut gelungenen Stellen, aber dafür kamen mir andere Passagen zu kurz. Eigentlich ein Kompliment an die Autoren, wenn man es positiv sehen will.

smilesmilesmilesmilesmilesmile Neutral Neutral Neutral Neutral (6 von 10 Amuletten)



@cedeos....Kometen? Da hast du wohl die Serien verwechselt? Augenzwinkern

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

05.04.2012 16:55 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Urian Kalyptus
König




Dabei seit: 10.01.2013
Beiträge: 773

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich hab lange für diesen Roman gebraucht.
Er war nicht schlecht geschrieben - aber so richtig begeistert hat er mich nicht.
Aus dem Stoff um Dylan hätte man gut eine Serie machen können - so wurde alles viel zu kurz abgehandelt. Andererseits heißt die Serie aber: "Professor Zamorra" und nicht "Dylan McMour".
Warum der Titel nun gerade: "Asmodis' Retter" lautet, ist mir auch nicht klar...
Asmodis hat hier Dylan und den Professor gerettet (okay) - aber wer hat Asmodis (und vor Allem, vor wem ?) gerettet ??
3 von 5 Amuletten...mehr nicht...

__________________
Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin und niemand ginge, um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge ?

28.03.2013 15:11 Urian Kalyptus ist offline Email an Urian Kalyptus senden Beiträge von Urian Kalyptus suchen Nehmen Sie Urian Kalyptus in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Urian Kalyptus
Warum der Titel nun gerade: "Asmodis' Retter" lautet, ist mir auch nicht klar...
Asmodis hat hier Dylan und den Professor gerettet (okay) - aber wer hat Asmodis (und vor Allem, vor wem ?) gerettet ??


In der Vergangenheitsszene war das. Gut, ich erinnere mich nicht mehr gut daran, ist schon zu lang her.

Aber man hat doch Asmodis beschworen, um sich seine Seelenenergie zu schnappen oder sowas. Dylan erscheint dort und unterbricht die Zeremonie aus eigenen Gründen, wodurch er als Kollateralschaden sozusagen Asmodis rettet.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

28.03.2013 21:46 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Loxagon Loxagon ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1338

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Genau so wars!

28.03.2013 23:00 Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum