logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Vampir Horror-Roman » VHR 201-300 » VHR Band 201: Der Affendämon von Earl Warren
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

30.04.2012 10:39
VHR Band 201: Der Affendämon von Earl Warren
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Mexiko 1521-1530 -

Das Aztekenreich lag in Trümmern. Die Altäre in den Tempeln des Quetzalcoatl, des Tonatiuh und alle den anderen Gottheiten waren gestürzt. Die Tempeljungrauen waren geschändet, und die Priester waren erschlagen. Vom einst mächtigen und gefürchteten Kriegsheer der Azteken existierten nur noch Splittergruppen, die einen aussichtslosen Kampf führten. Montezuma, der letzte Herrscher der Azteken, war verraten und ermordet worden, seine Familie und sein Hofstaat waren getötet oder in alle Winde zerstreut. Tenochtitlan, die stolze Hauptstadt, war gefallen. Eine Kultur, ein Riesenreich ging unter in einem Meer von Blut, in Feuer und Terror. Knechtschaft oder Tod - kein anderes Los blieb den Azteken. Hernando Cortes und seine siegestrunkenen Konquisidatoren durchstoben das Land. Sie führten den Namen ihre Gottes und den Ruhm und die Ehre Spaniens im Mund und begingen unvorstellbare Greuel. Sie wollten Gold und immer mehr Gold, um selber reich zu werden und ihrem goldgierigen König ständig neue Schatzschiffe übers Meer schicken zu können. Mit den Völkern als Bundesgenossen, die von den Azteken lange Zeit unterdrückt worden waren, waren die Spanier unbesiegbar. Es waren stolze, hartherzige Männer und sie wüteten wie die Geißel Gottes. Doch noch brannte der Funke des Widerstandes in den Herzen der Azteken, und ein unauslöschlicher Hass fraß sich in sie ein. Nicht alle ihre Städte wurden von den Spaniern gefunden. Da war die reiche Tempel- und Palaststadt mit goldenen Dächern und unermesslichen Schätzen. Diese geheime Stadt kannten nur wenige Eingeweihte. Die Spanier hörten nur ansatzweise davon.


Verfasst von Earl Warren (= Walter Appel)

Titelbild von Carolus Adrianus Maria Thole

Erschienen am 14.12.1976

                                    Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
36050
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5057

20.03.2018 16:08
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Walter Appel hat hier einen interessanten Hybrid aus zwei Dämonenkiller-Romanen aus seiner Feder geschaffen. Der Großteil des vorliegenden Romans enthält Parallelen zum "Tod in der grünen Hölle" (Band 39), während dem titelgebenden Affen (der jedoch erst auf Seite 56 auftaucht) die Rolle von Tangaroa aus "Panik" (Band 47) zukommt. Dabei hat Earl Warren sich keinesfalls selbst kopiert, sondern einen ganz eigenständigen Roman geschaffen, der zudem viel Sachwissen über die aztekische Götterwelt widerspiegelt. Und dass der Affe Catuatl an King Kong erinnert - wen stört das wirklich? Irgendeine Gestalt muss die Bedrohung ja haben. Im Prinzip also mehr ein Abenteuer- als ein Gruselroman (wie auch der ersterwähnte DK-Roman), aber dadurch nicht minder spannend.

__________________
In der großen Pappel hinter dem Haus rauschte der Wind. Und so nahmen sie endgültig Abschied...

Fanny Morweiser: Ein Sommer in Davids Haus

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
102710
Estrangain Estrangain ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 22.05.2013
Beiträge: 1765

20.03.2018 16:41
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Klingt gut, werde ich demnächst auch mal lesen Augenzwinkern

__________________
https://www.facebook.com/Ringos-Buch-und-Kunstecke-1242141035869037/

                                    Estrangain ist offline Email an Estrangain senden Homepage von Estrangain Beiträge von Estrangain suchen Nehmen Sie Estrangain in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
102711
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018