Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Professor Zamorra » PZ801-1000 » Band 990: Die Rebellin von Avalon 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Band 990: Die Rebellin von Avalon Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Nun steht für Zamorra fest: Asmodis ist auf der Suche nach den Tränen LUZIFERs! Dass der ehemalige Teufel sich der Hölle durchaus noch sehr verbunden fühlt, bedeutet für Zamorra aber auch, dass er selbst ein neues Ziel hat – er muss Asmodis daran hindern, das seine zu erreichen, nämlich alle Tränen in seine Hand zu bekommen.
Und eine wichtige Verbündete in diesem Kampf könnte sich auf Avalon befinden ...

Erscheinungsdatum: 08.05.2012

Autor: Michael Breuer

Cover: Candy Kay







Diesen Roman bewerten Die aktuelle Top50



30.04.2012 10:29 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1248

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wer zum Teufel ist Michael Breuer?
Oder sollte ich ihn doch kennen. großes Grinsen

__________________

25.05.2012 07:09 engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich lese ja erst der der 900....aber paar Romane hat er schon geschrieben: 964, 976, 981 und diesen. Augenzwinkern

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

25.05.2012 10:39 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hier mal ein Link zum Autor:

http://www.elefantenmike.de/start.html

25.05.2012 10:58 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1248

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Danke ihr beiden, klasse link Habibi.
Wohin deine Querverbindungen überall hinreichen. Love
Ich habe es vermutet. Jetzt erinnere ich mich wieder.
Band 801: LOGE DES FEUERS (erschienen: 08.02.2005) mit den fiktiven Cover,
damals hatte ich mit Michael Breuer schon eine Lesebekanntschaft.

__________________

25.05.2012 18:00 engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1248

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ondra, die Hohenpriesterin von Avalon begingt den Sinn ihres ewigen Lebens zu hinterfragen. Ausgelöst durch die Sehnsucht der Liebe erschafft sie einen Golem und erzählt ihren Zweifel Valantia. Die verunsicherte junge Valantia wendet sich an ihre Herrin vom See. Die machtvolle geistige Entität entdeckt den Golem und suggeriert ihm dem Zwang, ihre Schöpferin zu töten.
Zamorra und Nicole haben über den Brunnen von Brocéliande den Transfer nach Avalon vollzogen. Ihr Ziel gilt der Suche nach der Träne von LUZIFER. Jenes Artefakt nachdem auch Asmodis sucht.
Die Hüterin entdeckt die Gegenwart von Neuankömmlingen und die verbundene Gefahr für das Herz von Avalon und der Zeitenfähre. Sie beauftragt Ondra die Eindringlinge zu töten. Doch die Hohenpriesterin widersetzt sich ihren Auftrag und geht in den Wald, um die Fabelwesen für ihre Rebellion gegen die Hüterin zu gewinnen.
Getrieben vom neuen Gedankengut, von Recht der freien Liebe und auch Entscheidungen über Leben und Tod, der Hüterin zu offenbaren. Doch diese Gedanken sind der schwarzmagischen Kreatur fremd, die Herrin vom See verurteilt Ondra zur Verräterin. Sie ernennt Valantia zur neuen Hohenpriesterin und beauftragt die Feinde Avalons zu stellen und zu töten. Noch bevor Valantia und ihre bewaffnete Priesterinnen den Tötungsbefehl ausführen können, widerruft die Hüterin. Denn noch ein neuer Eindringling hat Avalon betreten. Sie sollen vorerst gefangengenommen und nach dem Grund ihres Kommens befragt werden.
Sara Moon ist veranlasst durch eine Vision ihres Zeitauge, den Fall von Avalon zu verhindern. Nach fünf Jahren kam sie erstmals wieder aus der Wächterdimension. Gleich nach ihrer Ankunft bekämpft sie der Golem, denn die Tochter Merlins vernichtet. Sie befreit auch Zamorra und Nicole aus den Zellen des Stadttempels.
Ondra ist es inzwischen gelungen die Fabelwesen von ihren Zielen zu überzeugen und erlangt gewaltsam Zugang bis zum Heiligtum, dem Tempel von Avalon. Valantia schlägt mit dem Schwert Ondra schwer getroffen zu Boden und die Fabelwesen ziehen sich wieder in den Wald zurück. Unter ihrem Kommando gelingt es auch Sara Moon und die beiden Dämonenjäger in einen Energiekäfig gefangen zu nehmen. Mit Ondra werden die Gefangenen zum Schlund gebracht, der sie umgehend in die Zeitenfähre transferiert.
In der Ebene der ewigen Schreie finden sie auf der Spitze eines Hügels das Refugium der Hüterin, das Herz von Avalon. Der apfelförmige Kristall besitzt dieselbe Ausstrahlung wie der Tränensplitter, denen sie in Kolumbien begegnet waren. Zamorra erkannte, dass die fremdartige dämonische Präsenz der Hüterin auf einer ganz anderen Stufe des magischen Machtgefüges befindet. So etwas Intensives hatte Zamorra in seiner gesamten Laufzeit noch nicht erlebt.
Die Herrin vom See schleudert Ondra zum Urdämon. Sara Moon verlässt die Zeitenfähre mittels zeitlosen Sprung. Zamorra mit Nicole durch ein errichtetes Weltentor des Amuletts.


Eine übersichtliche Geschichte mit viel Fantasy-Atmosphäre.
Auf Avalon schien ein regelrechter Krieg zu toben und nicht nur Zamorra, sondern auch ich frage mich, worum es eigentlich dabei ging. Um eine Unzufriedenheit der Hohepriesterin, aber mit welcher Relevanz zur Geschichte? Der Vorwand einer Audienz ist bei einer Hohenpriesterin doch eher dünn. Geht es darum mit einem Konflikt, das eigentliche Leben auf Avalon aufzuzeigen und zu vermitteln? Das Recht auf ein Ende eines immerwährenden Lebens - die Einlage hatten wir kürzlich auch in Maddrax 321- und in diesen Zusammenhang worauf begründet ist? Auf neues Gedankengut, auf die Eintönigkeit des ewigen Leben, auf die Freiheit von Gefühlen? Dieser Pfad verbindet zum zeitlosen Recht auf Liebe, geboren aus der Sehnsucht mit der Schaffung eines Golems.
Sicherlich das innovativste High-light des Romans. Diese Empfindung in spektakulärer Form umgesetzt.
Doch zunehmend verliert sich der Charakter und die Motivation des Konfliktes wird in Form eines Krieges ausgetragen - als Begründung einer Audienz?
Zunehmend widersprüchlicher auch ihr empfinden. Einerseits sich bewusst über die Konsequenz von Tod und Leid, anderseits als Ergebnis, hatte sie es doch nie gewollt.
Was ist der Urdämon? Vergleichbar mit einen Ur-Dämon der Hölle oder was verbirgt sich hinter dem Ur? Warum hat die Hüterin keinen Namen? Wobei besonderes auf die Weiblichkeit der Wesenheit hingewiesen wird.
Das der Spannungsbogen verbunden mit Zamorra sich in der Frage verlor, nach dem eigentlichen Ziel und was dahinter steckte. Das eigentümliche Gefühl, bei seiner Suche nicht eingebunden zu werden, weil keine (nicht wenig - sondern keine) Reflektionen ersichtlich waren und der Leser eine Frage, nach der Träne offensichtlich für sich schon vorab beantworten konnte. Andere Fragen aufzuwerfen, gerade wenn darüber (anscheinend) nur so geringfügiges vorhanden aber doch so elementar wichtig erscheint, der eigentliche Spannungsbogen um ein Geheimnis verabsäumt wurde.
Sara Moon ist nach fünf Jahren wieder erschienen, aber das war es dann auch schon wieder, farblos. Eigentlich sollte man meinen, dass der Anlass ihres Erscheinens von immenser Wichtigkeit wäre, aus der Wächterdimension aufzutauchen aber die Erkenntnis bestätigte sich nicht.
Die Geschichte wurde jedenfalls mit sehr viel Freude und Energie verfasst, die mich atmosphärisch beim Lesen erfasste. Aber mehr als nur ein durchschnittlicher Roman war es leider nicht.



5 von 10 Amuletten
großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Neutral Neutral Neutral Neutral Neutral


Cover:
Die Adeptin Valantina bei der Beschwörung im heiligen Tempel. Der in ihren Händen gebildete leuchtende Kreis mit magischen Symbolen verdeutlicht die schriftliche Ausformulierung ihres Rufs nach der Herrin vom See.

__________________

29.05.2012 09:06 engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Danke für die Inhaltsangabe. smile Daumen_hoch
Ich hab das ewig aufgeschoben, bin auch dieses WE nicht dazu gekommen.



Auch wenn mir der Einstieg alles andere als gefallen hat und mich Ondas Liebeskummer kalt lässt, zieht der Roman wenig später kräftig an. Leider macht er nichts daraus. Die Rebellion im Keim erstickt, Onda von geht sofort zu Boden. Und Sara Moon hat rein gar nichts verhindert. Sie taucht nur kurz auf und redet, aber am Kampfgeschehen nimmt sie nicht teil. Von einem Krieg kann nicht die Rede sein, die einzige Schlacht haben die Priesterinnen ja klar gewonnen.

Ein guter Roman, aber ich als Neuleser hätte mir da mehr gewünscht. Schließlich gibt es von mir keinen Nostalgiebonus für Saras Auftritt. Warum keinen Zweiteiler daraus machen und die ganze Sache ausbauen? Sara darf nicht nur leere Worte schwingen, sondern durch ihre Visionen wirklich einen Krieg auf Avalon verhindern. Die Rebellion wird detaillierter beschrieben und gelingt tatsächlich fast. Onda fällt nicht nach dem zweiten Schwerthieb ohnmächtig um, sondern liefert sich einen packenden Kampf gegen die neue Hohepiresterin. So hätte ich es gern gelesen.

Außerdem passiert nicht wirklich etwas. Zamorra weiß jetzt, dass das Herz von Avalon eine Träne luzifers ist, der Leser weiß es schon längst. Danach verzieht der Professor sich auch gleich wieder. Und was ist mit Sara Moon? War das nur ein kleiner Gastauftritt?

Ganz kritisch gesagt, hätte man sich die Geschichte auch sparen können. Sara Moon, Rebellion, Herz von Avalon. Alles bleibt gleich, nichts ändert sich. So sehe ich den Roman als überdurchschnittlichen Einzelroman. Nett zu lesen, mehr nicht.

großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Neutral Neutral Neutral Neutral Neutral (5 von 10 Amuletten) auch von mir.
Und man kann noch immer keine Zamorras bewerten, für die Datenbank. Augenzwinkern

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

29.05.2012 10:01 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1248

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Spekulation:

Zitat:
Original von engelbert
Zamorra erkannte, dass die fremdartige dämonische Präsenz der Hüterin auf einer ganz anderen Stufe des magischen Machtgefüges befindet. So etwas Intensives hatte Zamorra in seiner gesamten Laufzeit noch nicht erlebt.



Kann sich eigentlich nur um ein Schöpfungswesen handeln.verwirrt

__________________

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von engelbert am 29.05.2012 18:47.

29.05.2012 13:44 engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Urian Kalyptus
König




Dabei seit: 10.01.2013
Beiträge: 773

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein schöner (guter) Roman, den ich flüssig lesen konnte. Leider ohne richtiges Ende - aber dafür mit dem "Geschmack nach mehr". Weiter so Daumen_hoch

In eigener Sache:
Das PZ - Universum ist interessanter und vielschichtiger als das DK - Universum (jemals war).
Ich werde hier - wenn auch mit Verspätung - weiter "am Ball bleiben".

__________________
Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin und niemand ginge, um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge ?

25.06.2013 08:14 Urian Kalyptus ist offline Email an Urian Kalyptus senden Beiträge von Urian Kalyptus suchen Nehmen Sie Urian Kalyptus in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum