logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Der Magier » Band: 6: Der Schicksalswürfel von Calicut
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11385

16.06.2012 20:37
Band: 6: Der Schicksalswürfel von Calicut
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Im Innern der Hafenschänke ließ es sich aushalten. Zwei große Ventilatorflügel kreiselten unter der Decke. Wenn ein neuer Gast die Doppelflügel- Tür öffnete oder ein Betrunkener Hinaustaumelte, drang brütend heiße Luft herein. Eine lautstarke Musikbox versuchte den Lärm der Gäste zu übertönen. Seeleute aus aller Herren Länder trafen sich hier. Zumeist suchten und fanden nur die Mannschaften im ‚Stern von Calicut' ihr Vergnügen. Daß dabei nicht die gesamte Einrichtung der Kneipe zu Bruch ging, dafür sorgte der stämmige Wirt mit seinen beiden hochgewachsenen , kräftigen Söhnen. Leichtbekleidete Girls bewegten sich zwischen den Tischen, kamen zu diesem und jenem Seemann und versuchten ihn zum Bestellen neuer Getränke zu animieren. Den flinken Schweinsaugen des Wirtes entging nichts. Weder die gezinkten Karten und Würfel an den Tischen, noch die locker sitzenden Messer, aber auch nicht die Gäste, deren Fäuste ständig nach Arbeit suchten. Plötzlich zuckte der Wirt zusammen. Die Tür wurde aufgestoßen. Doch diesmal begleitete keine drückende Heißluft den neuen Gast. Ein eisiger Hauch wehte herein und ließ die Menschen im Schankraum unwillkürlich frösteln.


Autor: W.K. Giesa

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
37900
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11385

02.05.2015 05:29
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zwar wird hier nicht auf das Flair von Indien eingegangen, es hätte auch jedes andere Land sein können, aber das machte bei dieser starken Geschichte nichts.
Der Magier kommt hier gerade noch mit dem Leben davon, selbst ein Flugzeugabsturz wird plausibel überlebt (soweit man es für einen Roman halt braucht) , und seine Freundin zeigt sich von einer sehr schlagkräftigen Seite.

++++

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
73908
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018