Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Der Magier » Band: 9: Der Erbe der Schwarzen Magie » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 9965

Band: 9: Der Erbe der Schwarzen Magie Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Martin Dukath betrat das 'Canabis' in der Nähe der Frankfurter Hauptwache. Es stieß die Glastür nach innen auf, trat etwas zur Seite und ließ das schwarzhaarige Mädchen in seiner Begleitung eintreten. Dann sah er sich nach einem Tisch um. Das Speise- Lokal war nur mäßig besetzt. Das würde sich erst ändern, wenn die Kinos und Theater schlossen und deren Besucher sich vor der Heimfahrt noch ein wenig stärken wollten. "Hier, Anke... sollen wir uns hier niederlassen?" fragte Dukath lächelnd. Anke Jäger nickte. Sie streifte die Jacke ab und reichte sie Dukath. Der hing sie an der Garderobe auf, kehrte zurück, rückte seiner Freundin den Stuhl zurecht und nahm dann ebenfalls Platz. Am Nebentisch sah ein älterer Mann kurz auf. Sein und Dukaths Blick kreuzten sich. Kaum merklich zuckte der Student zusammen, weil der Blick des Fremden seltsam durchdringend schien. Dann schaute er wieder in die andere Richtung. Der Kellner tauchte auf, zündete die Kerze in Tischmitte an und nahm die Bestellung entgegen. Im gleichen Augenblick geschah das Unfassbare. Der ältere Mann am Nebentisch ging plötzlich in hellen Flammen auf...


Autor: W.K. Giesa

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

16.06.2012 20:41 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Talis Talis ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 1412

RE: Band: 9: Der Erbe der Schwarzen Magie Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das Exposé für diesen Roman habe ich mit Freude geschrieben.
Meine Anspielung auf die Dämonenkiller-Serie hat niemand bemerkt. Der Sub-Held heißt Martin Dukath und seine Freundin Anke Jäger. Nimmt man einmal den Vornamen Martin und den Nachnamen Jäger, so kommt man auf Martin Jäger, den Sohn von Coco Zamis und Dorian Hunter.
Der Name Dukath ist abgeleiten von Dukaten, sprich Geld.
Ich bekam für das Schreiben des Exposé ein Honorar.
W. K. Giesa hat sich in der Handlung noch den Spaß gemacht, einen Gruselautoren namens J. A. Grouft samt Ehefrau Karin mitspielen zu lassen.
Ihr wisst sicher, wer gemeint war....

12.08.2016 17:29 Talis ist online Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3174

RE: Band: 9: Der Erbe der Schwarzen Magie Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Talis
W. K. Giesa hat sich in der Handlung noch den Spaß gemacht, einen Gruselautoren namens J. A. Grouft samt Ehefrau Karin mitspielen zu lassen.
Ihr wisst sicher, wer gemeint war....

Wer damit gemeint ist, weiß ich jetzt auch erst durch eine bestimmte Seite beim Zauberspiegel. Augenzwinkern Daumen_hoch

14.08.2016 15:53 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum