Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Der Magier » Band: 10: Rache-Engel von Cordoba » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10255

Band: 10: Rache-Engel von Cordoba Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Antonio Costa fühlte sich beobachtet. Ein unangenehmes Gefühl beschlich ihn. Sollte etwa der Dunkle Kreis nach ihm greifen? Er fühlte sich keines Verrats schuldig. Er war ein treuer Diener des Kreises. Er sah sich im Zimmer aufmerksam um. Im Haus war es totenstill. Nur von draußen drang durch das offene Fenster das zirpen der Nachtinsekten herein. Costa ging zum Fenster und schloss es. Über den Baumwipfeln stand die bleiche Sichel des Mondes. Niemand befand sich im Garten. Dennoch glaubte Costa das Fremde zu fühlen, das sich heranschlich. Der junge Mann drehte sich um und wandte sich dem Sessel zu. Doch er erreichte ihn nicht mehr. Etwas kam aus der Wand. Costas Mund öffnete sich zu einem entsetzten Schrei, der aber nicht mehr laut wurde. Der Mann brach stumm zusammen. Seine Finger verkrallten sich kurz, dann streckten sie sich wieder. Antonio Costa, der 32jährige Bankangestellte aus Cordoba, war tot.


Autor: W.K. Giesa

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

16.06.2012 19:42 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10255

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

In einer Szene fühlt sich der Magier wie Larry Brent. Das nenne ich doch mal nette Eigenwerbung vom Zauberkreis Verlag.
Ansonsten plätschert der Roman etwas vor sich her und auch das Ende ist nicht so richtig überzeugend.

+++

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

09.05.2015 04:32 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum